Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Polly_79 am 24.04.2006, 22:18 Uhr

Beikoststart mit Pastinake oder Kürbis?

Hallo,

hat jemand von Euch die Beikost nicht mit Frühkarotten sondern mit Alternativen wie Pastinake oder Kürbis begonnen? Das wurde mir heute empfohlen, da diese nicht so stuhlfestigend und auch nicht so süßlich sind.

Ich habe heute im DM Markt mal versucht einen Überblick bei den ganzen Glässchen zu bekommen, gar nicht so einfach :-) Ich hab weder bei Hipp, Bebivita, etc. ein Glässchen mit reiner Pastinake oder Kürbis gefunden ?!? Überall waren schon Speisen mit Stärke wie Kartoffel, Reis, etc. drin und damit soll man bestimmt nicht starten.

Gibt es eigentlich auch Glässchen Menüs wo kein jodiertes Salz sondern nur die reinen Zutaten mit evtl. Wasser drin sind?

Vielleicht hat ja jemand von Euch auch nicht mit Karotten angefangen und kann mir ein bisschen weiterhelfen.

Wünsche Euch allen einen schönen Abend!´
Viele Grüße

 
4 Antworten:

Re: Beikoststart mit Pastinake oder Kürbis?

Antwort von maria1975 am 24.04.2006, 22:41 Uhr

Hallo,

Das gleiche hab ich bei meinem Kleinen feststellen müssen.

Er hatte sonst immer flüssigen Stuhlgang (kein Durchfall) und aufeinmal bei Beikostzuführung den festen Stuhlgang!!!

Ausserdem das er sich total angeeckelt, weil es so süss ist... hat aber trotzdem gegessen.

Als ich dann Kartoffel dazugeführt habe, ging es genauso weiter...
da ich dann zwei Zutaten schon hatte, hab ich sofort auf Glässchen ohne Karotten gewechselt, wie Pastinaken, Zuchccini etc...

Aber wenn dir das alles zuviel ist, kannst das ja selber kochen. Einfach das Gemüse im Wasser koche lassen und dann pürrieren!

Ich nehme die Glässchen von Altete, die sind ohne Salz, ohne Gluten und ist Alergiebewusst.

Die Entscheidung liegt alleine an Dir.

viel spass

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beikoststart mit Pastinake oder Kürbis?

Antwort von Danie1983 am 25.04.2006, 7:36 Uhr

Bei DM gibts Gläschen von Alnature mit Pastinake.

Liebe Grüsse

Danie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beikoststart mit Pastinake oder Kürbis?

Antwort von kiwi am 25.04.2006, 13:53 Uhr

Ich habe heute Pastinake probiert und bin echt gut damit angekommen (Karotte und Kartoffel war nicht so der Renner...)

Pastinake habe ich kurz gekocht und dann püriert (geht so wie Karotte aber ist schneller gekocht)

Den Rest habe ich eingefroren, auf einem Backblech für Muffins (war auch hier aus dem Forum der Tip - klasse Idee) eingefroren. Und das ganze Kochen war ratz fatz erledigt und hat für heute und die nächsten Tage 40 Cent gekostet.

Heute greife ich mir nur noch an den Kopf, wenn ich mich daran erinnere, wieviele Gläschen Babynahrung bei meiner Grossen im Müll gelandet sind, weil sie da nie was essen wollte. Dann die Zeit, die man braucht, bis man das richtige gefunden hat. Heimschleppen muss man die Gläschen schliesslich auch noch

Ich werde jetzt weiter selbst kochen.

Mit Kürbis hat eine Freundin von mir angefangen. Geht auch gut und schmeckt offenbar.

Viele Grüsse von kiwi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beikoststart mit Pastinake oder Kürbis?

Antwort von ferdi am 25.04.2006, 14:21 Uhr

Gläschen nur mit Pastinake (und Wasser) gibts im Reformhaus. Die kaufe ich und mache Kartoffel(selbstgekocht) oder Fleisch (selbstgekocht, da Gläschen ja auch nur mit Salz und Dickmehl im Angebot)und ÖL+Saft noch ran. Kürbis gibt es leider auch im Reformhaus nur mit Reisdickmehl.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.