Bitte noch ein Baby

Bitte noch ein Baby

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama_jura88 am 19.04.2021, 13:24 Uhr

Frustriert! Was stimmt denn nur nicht?

Hallo ihr lieben,

leider bin ich gerade super frustriert und frage mich, was denn nur nicht mit mir stimmt. :-(
Ich habe bereits eine Tochter die mittlerweile 2 Jahre alt ist. Bei ihr hat es damals ziemlich direkt geklappt was uns super überrascht hat, weil ich durch Hashimoto befürchtet habe, dass es länger dauern würde.
Nun versuchen wir ein Geschwisterchen zu zaubern, aber bisher leider ohne Erfolg. :-( Wir starten nun in ÜZ 6.

Ende letzten Jahres wurden meine Blutwerte kontrolliert und waren nicht so 100% in Ordnung. Im Januar war dann erneute Kontrolle, seit dem muss ich Vitamin D und Eisen nehmen. Außerdem nehme ich Folsäure, Agnus Castus und L-Thyroxin für die Schilddrüse und trinke hin und wieder Frauenmanteltee. Leider wurde im Januar versäumt die Schilddrüse ebenfalls zu kontrollieren.

Seit November habe ich plötzlich PMS. Sobald der Eisprung vorbei ist fängt es an mit zwicken und ziehen im Bauch, meist einseitig. Zwischendurch mal Schwindel. Seit nun 3 Zyklen kamen noch ein bisschen später im Zyklus Brustschmerzen dazu. Diesen Zyklus kamen ebenfalls Übelkeit, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit dazu. Das macht mir grade sehr zu schaffen. Gefühlt werden die PMS Anzeichen von Zyklus zu zyklus immer Stärker und ich frage mich, wo es her kommt. Habt ihr solche Erfahrungen auch gemacht? Habt ihr vielleicht Tipps?

Meinen Zyklus habe ich mit Clearblue Ovus und Temperaturmessen beobachtet. Habe aber nun die Messen aufgehört, da es mich irgendwie gestresst hat. Und die Herzchen haben wir auch versucht gut zu setzen.

Mein Zyklus dauert so im Schnitt 28/29 Tage und meist habe ich so zwei /drei Tage vor beginn der Mens schleimige Schmierblutungen. Heute bin ich an Tag 30 und meine Tage sind noch nicht da. Bräunlichen Ausfluss/Schmierblutungen (Diesmal irgendwie anders von der Konsistenz) haben ich seit ZT 26. Aber als ich heute auf Toilette war und mich abgewischt habe war frisches Blut dran. Das ist meistens so kurz bevor die Tage kommen. Dadurch schließe ich es aus schwanger zu sein. Denke es ist einfach diesmal ein längerer Zyklus. Trotzdem macht dieses warten auf die Krämpfe und den Beginn der Tage mit fertig. Ich hatte wirklich gehofft, dass es diesmal geklappt hat. Habe an ZT 28 auch einen Test gemacht. Ich war der Meinung er sei negativ, mein Mann meinte er sei ganz leicht positiv. Habe auch hier in einem anderen Beitrag ein Foto gepostet aber da war die Meinung auch etwas geteilt.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich mich entspannen kann? Oder was PMS angeht? Ich wollte mal mit meiner Gyn Rücksprache halten, jedoch erst wenn die Werte meiner Schilddrüse da sind (Termin ist am 29.04. zur Blutentnahme) weil ich eben denke, dass sie auch sagen wird ich soll erst mal schauen ob da alles im Lot ist.
Sollte das nicht der Fall sein, ist wohl auch der nächste Zyklus nicht unser Glückszyklus. Das macht mich gerade alles sehr traurig und beschäftigt mich viel. :-(

 
3 Antworten:

Re: Frustriert! Was stimmt denn nur nicht?

Antwort von Lillimax am 19.04.2021, 13:54 Uhr

Hallo,

ich würde als erstes den Mönchspfeffer (Agnus castus) absetzen. Er wirkt bei vielen Frauen paradox, das heißt, entgegengesetzt. Bei mir ließ er den Eisprung ausbleiben und schmiss den ganzen Zyklus durcheinander. Obwohl ich ihn sogar ärztlich verschrieben bekommen hatte, musste ich ihn absetzen. Meine Ärztin sagte dann, er sei einen Versuch wert, aber man könne nie wissen, wie er wirklich wirkt. Er ist pflanzlich, aber nicht harmlos, und seine Effekte sind unberechenbar. Sie können gut sein, können aber auch verhütend wirken.

Generell muss man sagen, wenn bei Euch alles (außer Schilddrüse) soweit okay ist, kann die Naturheilkunde das Schwangerwerden nicht beschleunigen. Sondern im Gegenteil, hier gilt: Weniger ist mehr. Je mehr Du einwirfst, desto größer die Gefahr, dass Du die natürlichen Abläufe störst. Das gilt besonders für den Mönchspfeffer.

Generell weißt Du sicher, dass es auch bei einem gesunden Paar locker 12 bis 18 Monate dauern kann, bis es klappt. Das ist nervig, aber im völlig normalen Rahmen. In meinem Bekanntenkreis gibt es (mich eingeschlossen) gleich mehrere Frauen, die zwei Jahr warten mussten, obwohl alles medizinisch in Ordnung war.

Wenn es 1,5 Jahre nicht klappt, sollte man natürlich ruhig weitere Diagnostik machen, auch beim Mann.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frustriert! Was stimmt denn nur nicht?

Antwort von MissMieze am 19.04.2021, 14:12 Uhr

Ich kann verstehen, dass es dich traurig macht, dass es nicht klappt!
Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

Ich hatte im Oktober eine FG und seitdem habe ich auch PMS und ZB, dazu eine verkürzte zweite Zyklushälfte. Bin jetzt im 7. ÜZ, davor hat es 3 mal beim ersten Versuch geklappt. Habe die letzten Monate Frauenmanteltee getrunken und auch Mönchspfeffer genommen. Gab nicht wirklich eine Besserung.
Meine FÄ hat mir jetzt Clomifen und Progesteron verschrieben, bin gespannt, ob es hilft.

Ich bin schon 36, bei mir liegt es wohl am Alter, dass die Eierstöcke nicht mehr ganz so produktiv sind, meinte sie.


Wie lange nimmst du denn schon Mönchspfeffer? Vielleicht braucht dein Körper noch etwas Zeit.
Sonst könntest du auch noch deine Hormone untersuchen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frustriert! Was stimmt denn nur nicht?

Antwort von Mama_jura88 am 19.04.2021, 16:25 Uhr

Ich bin 32.

Mönchspfeffer/Agnus castus habe ich schon vor meiner ersten Schwangerschaft genommen und jetzt auch seit ca letztes Jahr August wieder.
Hatte schon das Gefühl dass es mir gut tut.
Aber ich werde da jetzt auch nochmal Rücksprache mit meiner gyn halten.

Vielen Dank für all eure lieben antworten :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Bitte noch ein Baby
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.