Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von FrauKrause  am 06.09.2013, 13:24 Uhr

@vomGlückgefunden.... wegen Deiner Prüfung....

sag mal, hab mal nachgeschaut, wegen Deiner Prüfung...Was IST das denn eigentlich für eine Prüfung, für ein Job? Wie ich sehe, bist Du schon seit ANFANG JULI für eine Prüfung im Prüfungsstress, die im OKTOBER ist, und das mit Kind und neben dem Job? Ich bin echt ein bisschen neugierig, aber kein Problem, wenn Du das nicht sagen magst. Ich habe allerdings ein wenig den Eindruck, Du machst Dich da ganz schön verrückt...

Brauche auch mal andere Erfahrungen hier, wie war das denn bei Euch?? Also bei meiner Ausbildung habe ich ca. 3 Wochen vor der Schriftlichen richtig gebüffelt, ca. ab sechs Wochen vorher hmm...."sortiert", vor der Mündlichen fast gar nicht mehr. Bei mir bekannten Studis (ich weiß, Studienprüfungen sind noch mal eine andere Kanne Bier!) kenne ich das aber auch nicht so in dieser extremen Art. Die Büffeln schon vor den einzelnen Prüfungen, davon bekommt man ja mit, aber eigentlich erst zeitnah vorher... von Monaten hab ich bisher nichts mitbekommen.

Würde ich das so machen, hätt ich die Hälfte bis zur Prüfung schon wieder vergessen, unter Garantie, bei meinem Siebgedächtnis....

Ich wünsche Dir, dass diese stressige Zeit bald hinter Dir liegt und sich die Arbeit lohnt....

Ich für mich hasse Prüfungen abgrundtief und möchte auch keine mehr machen müssen... Dafür würde ich auch auf einziges verzichten, ganz ehrlich.

LG fk

 
10 Antworten:

Re: @vomGlückgefunden.... wegen Deiner Prüfung....

Antwort von Hase67 am 06.09.2013, 13:46 Uhr

Hm,

sie schreibt doch unten, dass sich das zwar lange anhört, aber sie gerade wegen dem Kind und dem Job keine langen Zeiten hat, in denen sie lernen kann. Ich meine mich auch zu erinnern, dass sie Medizin studiert hat, aber nicht als Ärztin arbeitet - für mich heißt das aber auch, dass sie sich vermutlich auf einem Niveau weiterbildet, wo sie mit Inhalten konfrontiert ist, die man sich nicht nebenbei mit zwei Wochen Lernen aneignen kann.

Ich bin ziemlich froh, dass ich meine Kinder erst zu Zeiten bekommen habe, als ich nicht mehr auf Studienprüfungen lernen musste - mir reicht schon der Zeitdruck meiner Aufträge an Stress, wenn mit der Kinderbetreuung mal etwas nicht so klappt, wie es klappen sollte. Außerdem sind meine Kinder inzwischen schon recht groß, das vom Glück gefundene Kind ist m. W. noch bedeutend jünger.

Insofern glaube ich schon, dass ihr Stress durchaus real und nicht nur hausgemacht ist

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @vomGlückgefunden.... wegen Deiner Prüfung....

Antwort von Leena am 06.09.2013, 13:54 Uhr

...ich erinnere mich bei mir an Mit-Studenten, die über ein halbes Jahr vor den Abschlussprüfungen teilweise schon vor Stress durch geschlossene Glastüren gefallen sind - ein paar Woche vorher "anfangen zu lernen", das wäre nicht machbar gewesen. Zumindest dann nicht, wenn man nicht nur "irgendwie bestehen" wollte, sondern auch "gut bestehen" wollte.

Von daher halte ich den Stress im o.g. Fall auch durchaus für real.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @vomGlückgefunden.... wegen Deiner Prüfung....

Antwort von FrauKrause am 06.09.2013, 14:14 Uhr

"nicht nebenbei in zwei Wochen aneignen...."

Schon klar, ich habe mir meine Inhalte (das war nur was Rechtliches, das ist ja nix) auch nicht nebenbei aneignen können, ich habe drei Wochen durchgepaukt, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Mit einem Kind und nebenbei wäre das schlicht sehr schwer geworden. Bei einem Studium erscheint mir das glatt unmöglich, nebenbei zu arbeiten und ein Kind zu versorgen...

Interessant wäre tatsächlich, von der AP zu erfahren, was das für eine Weiterbildung ist. Ich möchte sie nicht angreifen mit meiner Frage, sondern hatte nur Interesse an den Inhalten. Irgendwann wird das Thema Ausbildung ja auch bei mir wieder aktuell, wenn mein Sohn sich beruflicherseits orientieren soll. Von daher sind solche Themen natürlich immer interessant für mich. Ich bedaure ihn schon jetzt wegen des dann bevorstehenden Prüfungsstresses, lasse mir aber nichts anmerken...

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich biete:

Antwort von Petra28 am 06.09.2013, 14:39 Uhr

Weiterbildung im wirtschaftlichen Bereich, Lernaufwand Minimum 250 Stunden (besser mehr), um eine Teilprüfung zu bestehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich biete: das ja

Antwort von FrauKrause am 06.09.2013, 15:12 Uhr

glatt mal NIX, Nebenbei?? Wie viele Kinder?

Die beiden Kinder meiner Freundin studieren Psychologie. Der Junge lernt kaum, gibt Bridge-Unterricht und ist weltweit mit seiner Mannschaft (auch Bridge) unterwegs. Das finde ich beachtlich. Die Tochter ist eher normal begabt und ist auch nur am Lernen (Fernstudium), aber sie hat noch keine Kinder und lebt bei ihrer Mutter. Von daher eventuell machbar. Sie gibt nebenbei Golfstunden für Kinder...

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich biete: das ja

Antwort von cosma am 06.09.2013, 15:22 Uhr

Und ich biete Medizinstudium mit 3 Kindern und jede einzelne Klausur hat ungefähr den Aufwand, den mein gesamtes Krankenschwesterexamen nach drei Jahren hatte.

Je nach Anspruch der Profs hatt man richtig viel zu tun und mit Kindern und Familienleben kann man weder die Nächte durchlernen noch nach seinem eigenen Rhythmus ( hätte früher nie gedacht, dass ich früh morgens überhaupt lernen kann ...).

Man muss sich Zeit ganz anders einteilen und das heisst auch oft zu nem Zeitpunkt schon Gasgeben wo man früher noch nicht mal dran gedacht hat.
Eine Woche Kind krank kann einen sonst - zu falschem Zeitpunkt - die ganze Planung verhageln.

Ich denke der AP gehts auch so !

Wünsche auf jeden Fall viel Kraft und Glück !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich biete: das ja

Antwort von cosma am 06.09.2013, 15:23 Uhr

Sorry Schreinfehler, bin immer noch am Strand :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich biete: das ja

Antwort von Petra28 am 06.09.2013, 17:46 Uhr

Wäre nebenbei, ich mache es aber nicht. (Hatte es aber mal vor, nur so zum Spaß...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Doch, das geht.

Antwort von Erzangie am 07.09.2013, 12:00 Uhr

"Bei einem Studium erscheint mir das glatt unmöglich, nebenbei zu arbeiten und ein Kind zu versorgen..."

Doch, das geht. Ich habe das gemacht, dafür hatte ich halt kein Fitzelchen Zeit für anderes mehr. Neben Vollzeit-Job habe ich zwei Kinder und zwei Hunde versorgt und ein BWL-Studium durchgezogen. Während der Diplom-Arbeit hätte ich am Liebsten alles hingeschmissen... Aber finally bin ich Diplom-Kauffrau !!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doch, das geht.- Erzangie

Antwort von FrauKrause am 07.09.2013, 14:05 Uhr

kann ich nachvollziehen, dass Du zwischendurch alles hinschmeissen wolltest. Zum Glück hast Du durchgehalten. Ich hätte mich nicht rangetraut, ich weiß, wo mein Streßlevel endet.... Wenn ich den Bogen überspanne, werde ich krank, liegt aber an meiner Gesundheit (Hashimoto, da ist man nur begrenzt leistungsfähig) :-(

Sehr bewundernswert. Toll! Sicher nicht für jedermann machbar.

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.