Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nickita am 13.11.2003, 20:11 Uhr

was solln der Scheiß??

Huhu Leute,

hab grad gehört das der Palast der Republik abgerissen wird. Laut Nachrichten sei das Gebäude nur gering instandzusetzen ... soll aber dennoch abgerissen werden. Das kostet uns Steuerzahlern über 20mio € ! Find ich zum kotzen! Da stehen genug Gebäude rum die noch in Ordnung sind und die werden abgerissen und es werden neue hingebaut...und das alles auf unsre Kosten. Und dann beschwert sich der Eichel über die leeren Deutschen Kassen und die Knauserichkeit der Leute.

Armes Deutschland

nickita

 
6 Antworten:

Hmmm...

Antwort von Ralph am 13.11.2003, 21:18 Uhr

... für den Palast der Republik ist Eichel zuständig??

ja wohl eher nicht, sondern die, allerdings auch der Pleite ins Auge sehende, Stadt Berlin! :-)

Nicht für jeden Sch... ist Hänschen Eichel verantwortlich! Allerdings lasse ich mich gern eines besseren belehren, wenn durch irgendwelche Winkelzüge der PdR Bundeseigentum sein sollte...

LG
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmmm...

Antwort von nickita am 13.11.2003, 22:32 Uhr

huhu Ralph,


nee Eichel ist nicht für Berlin alleine zuständig. Allerdings meine ich gehört zu haben dass der PdR Bundeseigentum ist und auf Bundeskosten entfernt werden soll. Das Schloss was danach auf dem Grundstück gebaut werden sollte müsste allerdings Berlin finanzieren und sieht sich dessen außer Stande. So sehen meine Informationen aus. Ich lasse mich gern eines besseren belehren :c)

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung dass vollkommen intakte Gebäude nicht einfach niedergerissen werden dürften...der neue Reichstag hat Mio von € verschlungen und es hätte nicht sein müssen. Ich finde nicht dass der PdR weg muss nur weil er Sinnbild der ehemaligen DDR war. Das Gebäude sollte als Teil der Geschichte behandelt werden...ein skellett von einem Tyrannosaurus Rex (is nestimmt falsch geschrieben *g*) wird auch nicht zerstört weils ein böses Tierchen war, oder!?

naja, seis drum...wir können eh nichts dran ändern.

lg nickita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hasch, hasch, ich komme...

Antwort von alfalfa am 14.11.2003, 9:18 Uhr

Deshalb überlegt ja Berlin jetzt auch, ob sie Hasch nicht straffrei anbieten sollen. Es werden dann Ketten von Coffee-Shops eröffnet wie in Holland.

Da haben sich ja schlaue "Finanzköpfe" richtig ins Zeug gelegt, wie das neue Stadtschloß finanziert werden kann... Und man schlägt gleich 2 Fliegen mit einer Klappe, zum einen fließt Geld nach Berlin und zum anderen können sich die Leute ihren Frust mit ´ner Tüte wegnebeln lassen.

Auch ´ne Lösung. Ich danke allen Leuten mit Lastern (einschließlich mir selbst).

In diesem Sinne, genießt das kommende Wochenende - wie auch immer -

Gruß alfalfa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gab's da nicht ne ministerin,...

Antwort von sterntaler am 14.11.2003, 11:52 Uhr

...deren sohn diesen kanabisanbau versuchsweise betrieben hat???? *grübel*
sie hatte sich mit der aussage,..."ich wußte nicht, dass es sich dabei um kanabis handelte, dachte es sei gras!" herauskatapultiert???? na klasse , frau minister! ;o)))

werd auch mal gras pflanzen gehen,...bis dann

LG
grashalm & co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

War das nicht Cornelia Pieper von der - FDP??

Antwort von Frosch am 14.11.2003, 12:50 Uhr

Hallo!

Der Stern hat ja einen (nicht sonderlich guten) Bericht von ihr verfaßt und auch über den "Cannabisanbau" ihres Sohne berichtet.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War das nicht Cornelia Pieper von der - FDP??

Antwort von Moneypenny77 am 14.11.2003, 13:11 Uhr

Der Stern hat eine Homestory von Frau Pieper gemacht und dabei auch Fotos von ihr im Wohnzimmer geschossen. Im Hintergrund sieht man diverse Pflanzen auf der Fensterbank stehen... Diese Fotos hat ein Polizist gesehen und auf dem Foto u.a. ein Cannabis-Pflanzchen entdeckt und zur Razzia bei Frau Pieper geblasen. Die war völlig geschockt, ihr Sohn habe die Planze auf die Fensterbank gestellt sie habe sie sich aber nie genau angesehen. Klein-Sohnemann wußte wohl selbst nicht genau, was er da so züchtete, aber da der Besitz EINER Cannabis-Pflanze nicht strafbar ist, keine weiteren "Drogen" in der Wohnung gefunden wurde und auch kein Hinweis darauf bestand, daß Sohnemann daraus Haschisch gewann, war alles ganz harmlos... Nur mal so zu Frau Piepers Ehrenrettung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.