Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Frosch am 06.10.2004, 13:59 Uhr

Vielleicht ist das Problem:

Hallo!

Das Problem ist vielleicht, daß man den Raucher nicht als den "Süchtigen" sieht. Wenn jemand säuft, hat er die Fahne/Orientierungsstörungen/etc... die für ihn ein Leben in der Öffentlichkeit zum Härtetest machen.
Rauchen ist eine gesellschaftlich tolerierte "Droge", die aber mindestens genau so schwere Nebenwirkungen haben kann, wie zB. das Saufen.
Aber es wäre wichtig, mehr in Prävention zu gehen, bei Jugendlichen an den Schulen, oder sogar schon in den Grundschulen. Aber wenn Eltern rauchen, mit welchen Argumenten wollen sie es den Kindern verbieten?! Da sehe ich ein "pädagogisches Dilemma" (wow, für diesen Gedankengang hätte ich gern einen Noblpreis :-)) )

Ich weiß noch, daß mein Vater es ABSOLUT nicht lustig fand, wenn ich als Kind seine Zigarettenpackung versteckte - die habe ich ihm meist schnell wiedergegeben.

Mein Vater ist übrigens auch Arzt ;-)

LG Antje

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.