Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von FelisMam am 19.09.2013, 11:27 Uhr

Tollwenn eine Radio-Nachrichtensprecherin nicht mal weiß...

...das der verstorberen Mann Reich-Ranicki heißt und nicht Ranitzki!

Sorry, aber das fand ich heute früh unmöglich. Und sie sagte es nicht nur einmal sondern mindestens 6 mal


"Ruhe in Frieden!"

 
36 Antworten:

Re: Tollwenn eine Radio-Nachrichtensprecherin nicht mal weiß...

Antwort von RoteRose am 19.09.2013, 11:33 Uhr

Also wo weit ich weiß, wird sein Nachname Ranicki wie "Ranitzki" ausgesprochen!

Also das "c" wie "tz" . . . er wurde in Polen geboren!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ups . . . Korrektur

Antwort von RoteRose am 19.09.2013, 11:34 Uhr

"Also SO weit ich weiß . . . "

Übrigens, sie hat nichts falsch gemacht, die Radiotante!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tollwenn eine Radio-Nachrichtensprecherin nicht mal weiß...

Antwort von bobfahrer am 19.09.2013, 11:35 Uhr

Der wird doch flächendeckend überall "Ranitzki" genannt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tollwenn eine Radio-Nachrichtensprecherin nicht mal weiß...

Antwort von DK-Ursel am 19.09.2013, 11:36 Uhr

... und das ist richtig so!

Erst nachschlagen, dann über andere ...

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da hast du dich wohl umsonst aufgeregt....

Antwort von 77shy am 19.09.2013, 11:38 Uhr

Er wird wirklich "Ranitzki" ausgesprochen.

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tollwenn eine Radio-Nachrichtensprecherin nicht mal weiß...

Antwort von shinead am 19.09.2013, 11:38 Uhr

Dann wussten das geschlossen alle Nachrichten-Sprecher im dt. Fernsehen gestern Abend auch nicht und der Herr der Doku gedreht hat, die wir gestern gesehen auch nicht.

Da wurde immer Ranitzki ausgesprochen (und nur so kenn ich es auch).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

shinead

Antwort von RoteRose am 19.09.2013, 11:41 Uhr

eben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

vielleicht hat die Sprecherin den Ersten Namen vergessen "REICH"

Antwort von sojamama am 19.09.2013, 12:00 Uhr

Das denke das meinte die AP, dass die Dame im Radio von einem herrn ranicki sprach und eben nicht Reich-Ranicki

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....

Antwort von und am 19.09.2013, 12:01 Uhr

...auf Dieter Nuhr hören, bevor man andere mit Klugscheiße bewirft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja klaaar, ganz bestimmt hat die Nachrichtensprecherin(!) das vergessen

Antwort von und am 19.09.2013, 12:04 Uhr

Sehr wahrscheinlich....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eigentlich hieß er ja nur Reich...

Antwort von Petra28 am 19.09.2013, 12:06 Uhr

Ranicki ist nur angenommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber doch nicht

Antwort von FelisMam am 19.09.2013, 12:11 Uhr

nur Ranitzki?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vielleicht hat die Sprecherin den Ersten Namen vergessen "REICH"

Antwort von maleja am 19.09.2013, 12:14 Uhr

so hatte ich das eigentlich auch verstanden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....

Antwort von shinead am 19.09.2013, 12:19 Uhr

Spricht die neue Krawallschachtel des Forums, mit der wir neue Niederungen der dt. Sprache abdriften.

Vielleicht auch ab und an mal an die eigene Nase packen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber doch nicht

Antwort von 77shy am 19.09.2013, 12:19 Uhr



Sorry

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tollwenn eine Radio-Nachrichtensprecherin nicht mal weiß...

Antwort von maxwell! am 19.09.2013, 12:19 Uhr

Er hat sich einige Zeit "Marceli Ranicki" genannt, weil das "Reich" ihn zu sehr an Deutschland erinnerte.
Wenn es um die Aussprache geht: Es ist sollte bekannt sein, daß er RanziTZki ausgesprochen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....

Antwort von maxwell! am 19.09.2013, 12:20 Uhr


Die einen werfen mit Klugscheiße, die anderen stehen knietief drin und merken es nicht einmal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Krawall-Behauptungen sind stets korrekt und wahrheitsgetreu

Antwort von und am 19.09.2013, 12:29 Uhr

Wenn ich andere belehre, jedoch für die Korrektheit meiner Aussage nicht garantieren kann, dann schreibe ich das dazu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jetzt mal von vorne!

Antwort von FelisMam am 19.09.2013, 12:32 Uhr

Verstehe ich das jetzt richtig?
Er heiß M. Reich-Ranicki (ausgesprochen Ranitzki,klar!)
Und genannt werden kann er auch nur Ranicki (Ranitzki)?

Oder hab ich heute früh noch geschlafen?
Sie sagt Marcel Ranicki (Ranitzki)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dieter Nuhr

Antwort von pickpick am 19.09.2013, 12:35 Uhr



Ich hatte es aber auch so verstanden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

du kennst ja nichtmal den unterschied zwischen Butterfly und butterflocke owt

Antwort von Christine70 am 19.09.2013, 13:19 Uhr

ohne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt mal von vorne!

Antwort von Alexa1978 am 19.09.2013, 15:31 Uhr

Er wurde als Marceli Reich geboren und nahm nach den Kriegsjahren den Namen Marceli Ranicki an, da - wie bereits erwähnt - sein Familienname „Reich“ ihn zu sehr an die Deutschen erinnerte.

Ich verstehe aber trotzdem nicht, warum du in deinem Ausgangsposting "Ranitzki" schrifltich so betont hast?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt mal von vorne!

Antwort von DK-Ursel am 19.09.2013, 16:01 Uhr

Hej allesammen!

Kaum ist man weg, wird hier ausgeufert.

ich bin bei Alexa und verstehe auch nicht, wieso Du die Schreib-Sprechweise imtierstverschieden schreibst, wenn Du auf´s "Reich" hinauswillst?

Bißchendeutlicher, dann klappt´s auch mit den Antworten.

Gruß Ursel, DK --- die es nun auch nicht ganz tragisch (und ein Posting wert) fände, wenn sich die Sprecherin versprochen hätte.
Fehler machen alle.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich wusste nicht mal das er gestorben ist ...

Antwort von Kruemel_08 am 19.09.2013, 16:21 Uhr

lese ich grade zum ersten mal.. war das nicht der komische typ der sich so lächerlich gemacht hat weil er den preis nicht annehmen wollte? fand ich unmöglich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich wusste nicht mal das er gestorben ist ...

Antwort von claudi700 am 19.09.2013, 16:34 Uhr

nein, das war damals über 90jährige, den man stundenlang bei einer preisverleihung warten ließ und der - zu recht - den preis ablehnte, weil das fernsehen mittlerweile zu 90 % müll bringt.

sorry, aber bitte mach dich erst mal ein wenig schlau über diese person, bevor du urteilst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich wusste nicht mal das er gestorben ist ...

Antwort von shinead am 19.09.2013, 16:42 Uhr

>>nein, das war damals über 90jährige, den man stundenlang bei einer preisverleihung warten ließ und der - zu recht - den preis ablehnte, weil das fernsehen mittlerweile zu 90 % müll bringt.

Er war damals 88 und m.E. hätte er schon vorher wissen sollen, was da auf ihn zukommt. Ehrenpreise werden IMMER zuletzt vergeben und das es der Fernsehpreis war, stand schon auf der Einladung. Er hätte sich den ganzen Zinnober sparen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich wusste nicht mal das er gestorben ist ...

Antwort von Christine70 am 19.09.2013, 16:52 Uhr

ich frag mich, wieso muß man den menschen mögen?????

ich mochte ihn auch nicht und ja, ich steh dazu und sag noch immer: er war ein ekelpaket ! er ging mit seinen mitmenschen um, als wären sie nix wert. nur er war der wahre autor und nur er kannte sich mit literatur aus. mag jetzt ironisch rüberkommen, aber ich bin durchaus im bilde, was er war und wer er war, mochte ihn aber dennoch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da stimm ich dir zu...

Antwort von Christine70 am 19.09.2013, 16:54 Uhr

und ich kann mich noch sehr gut an die irritierten und entsetzten gesichter des publikums erinnern

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich wusste nicht mal das er gestorben ist ...

Antwort von shinead am 19.09.2013, 16:56 Uhr

Muss man nicht.

Ich kann Michel Friedmann zu Lebzeiten nicht leiden. Das wird sich nach seinem Ableben nicht ändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich wusste nicht mal das er gestorben ist ...

Antwort von claudi700 am 19.09.2013, 17:09 Uhr

ich fand seine aktion gut, denn er hate recht.

tv ist zu 90 % müll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

woher weißt du das?

Antwort von claudi700 am 19.09.2013, 17:09 Uhr

kanntest du ihn persönlich?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher weißt du das?

Antwort von DK-Ursel am 19.09.2013, 17:26 Uhr

Hej nochmal!

Was ich leider (wieder einmal ) hier beobachte:
Ihr könnt einfach die Sache nicht von der Person trennen.
Egal, ob Ihr hier mit jemandem diskutiert und feststellt, Ihr teilt dessen Meinung nicht.
Prompt geht´s nach der Person, prompt wird gepöbelt und angegriffen statt sachlich argumentiert.
Egal auch, ob es dann eine so polarisierende Persönlichkeit wie Reich-Ranicki war.

Er hat nicht die Person eines Schriftstellers "runtergemacht", er hat höchstens deren Werke verrissen - kritistisert, das war sein Beruf.
Er hat sich auch nicht als "wahren Autor" gesehen noch wurde er als solcher gewürdigt oder eingeladen, er war Literaturkritiker (falls Euch der Unterschied klar ist)

Und ja, er war leidenschaftlich und schoß vielleicht manchmal mit seiner Kritik auch über´s Ziel hinaus, aber er hatte wenigstens eine Meinung, die er sachlich begründen konnte.
Ich habe ihn nie sagen hören (und ich habe schon allein im Studium oft und viel von ihm gelesen und gesehen, wenngleich allerdings durchaus nicht alles):
"Ich kann den nicht leiden, ich mag den nicht."
Ein Werk ablehnen oder einen Schriftstelelr als unfähig zu entlarven ist was anderes als den Menschen nicht zu mögen (denn dazu müßten wir ihn alle wohl besser kennen, anders kennen).

ich kann, wie ich schon an anderer Stelle schrieb, durchaus ein Buch nicht mögen, den Stil eines Schriftstellers nicht mögen - und dennoch (an-)erkennen, daß er ein guter Schriftsteller mit einer wunderbaren Sprache oder einem großen Erzähtalent ist.

Michel Friedmann ist mir auch nicht so sympathisch, aber ich gestehe, daß ich ihm gern zuhöre: Der Mann kann reden - und drückt sich gut und treffend aus, was einem in einer sprachlich verblödenden (TV-)Gesellschaft schon ein Genuß ist.

Daß Reich-Ranicki den Preis ablehnte, öffentlich ablehnte, kann ich gut verstehen - udn er hat erreicht, was er vermutlich wollte:
Man nimmt es immer noch zur Kenntnis --- so einen Preis schriftlich ablehnen mit dieser Begründung, na, wie schnell wäre das vergessen (gemacht worden).
Manchmal muß und will man provozieren - wieso nicht auch dort?
Weil es das Publikum im Saal oder vor der Glotze aufschreckt und (ver-)stört?
Das war nicht seine Art, so hat er nie gelebt.
Darum aber war er eben auch gut --- er ließ sich den Mund nicht verbieten und sagte, was er meinte - lest mal in anderen Threads zu völlig anderen Themen nach, wie oft genau das gewünscht wird!!!
Macht es dann endlich jemand, wirft man es ihm auch wieder vor.

Letztendilch aber bleibt:
Egal wie man seine Literaturkritiken oder sein Auftreten, sein Leben fand:
Ein großer Mann der Literaturwelt ist gegangen - es wird deutlich langweiliger ohne werden!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt mal von vorne!

Antwort von FelisMam am 19.09.2013, 18:21 Uhr

DK-Ursel,da gebe ich dir Recht.
War scheinbar etwas unglücklich geschrieben.
Ich dachte so wäre es verständlicher das sie nicht Ranicki falsch gesagt hat sondern diesen Namen richtig ausgesprochen hat aber den anderen (Reich) eben gar nicht.

Klar macht jeder Fehler - ich anscheinend besonders ;)
aber es hat mich heute früh schon leicht verwundert.
Wahrscheinlich bin ich da entweder mit dem falschen Fuß aufgestanden oder einfach gebrandmarkt (unseren Nachnamen spricht auch fast jeder falsch aus und das NERVT)

So das war s von mir!
Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher weißt du das?

Antwort von maxwell! am 19.09.2013, 18:37 Uhr

Es ist aber für den Autor ein persönlicher Angriff, da das Buch ein persönliches Werk ist, in dem auch immer ein Teil des Autors steckt. Und sei es nur Recherche.
Mir war er nicht sympathisch, aber sein Buch "Mein Leben" hat mich sehr, sehr berührt. Es geht also auch andersrum.
Kritik ist gut und notwendig, auch deutliche Kritik. Aber was er manchmal tat, war zu viel des Guten. Deutlich. Seine Ablehnung des Fernsehpreises und die Begründungen fand ich skurril, da er mit diesem Medium selber arbeitete und damit Geld verdiente.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@FelisMan - Anderes Thema!!!

Antwort von 77shy am 19.09.2013, 20:22 Uhr

Was macht euer Häuschen? Wir bekommen in etwa 3 Wochen die Schlüssel *freu*

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @FelisMan - Anderes Thema!!!

Antwort von FelisMam am 19.09.2013, 21:23 Uhr

PN

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.