Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Strudelteigteilchen am 02.10.2013, 23:12 Uhr

Theoretisch müßte einer da sein

Rein rechnerisch.

Mal rein fiktiv: Sie verdienen beide das gleiche, sagen wir 4000,- Euro.

Dann wäre seine Rechnung:
1500 Euro Hausabtrag
1500 Euro in die gemeinsame Kasse für Essen, Strom, Heizung, Kinderkosten etc
1000 Euro für die eigenen Kosten wie Benzin für sein Auto, seine Klamotten, Taschengeld

Und ihre Rechnung:
Ebenfalls 1500 Euro für die gemeinsamen Kosten, denn die werden ja hälftig geteilt
1000 Euro für eigene Kosten wie Bezin für ihr Auto, ihre Klamotten, Taschengeld
Und wo sind die 1500 Euro, die da übrig sind?

Dafür kann es ganz viele verschiedene Erklärungen geben. Die hälftige Aufteilung klappt nicht richtig und sie schießt aus ihrer Kasse in die allgemeine Kasse zu. Oder sie kauft täglich goldene Schühchen. Oder, oder, oder...... Grundsätzlich: Das System entspricht in der Praxis nicht der Theorie.

Aber THEORETISCH - also wenn es so stattfindet, wie es geplant ist - ist es gerecht. Auch wenn das Haus seines ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.