Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von wolke76 am 23.10.2018, 17:11 Uhr

Re:

So, ich habe mir den Trailer nochmal angesehen. Zuvor habe ich von dem Film weder gehört noch gelesen. Dem Trailer entnehme ich jetzt nicht, dass es um Zwangsessen und Schlaftrainings (allein in hohen Gitterbetten - schrieb hier jemand) geht. Wenn dem so ist, dann stimme ich dir völlig zu, dass das gar nicht geht.

Das speiende Kind mit den "johlenden" Eltern im Hintergrund war mir beim ersten Schauen gar nicht aufgefallen. Das ist mir auch aus dem Zusammenhang gerissen - was nichts daran ändert, dass auch hier die Persönlichkeitsrechte des Kindes mit Füßen getreten werden - wie offensichtlich im ganzen Film, wenn er dem Trailer "gerecht" wird.

Ja, es sind weinende, unglückliche Kinder. Machtkampf hin oder her. Sie gehören nicht in einen öffentlichen Film.

Die Praktik, Eltern mit ihrem Kind zu filmen, gibt es schon länger. Dem stand ich früher sehr sehr skeptisch gegenüber. Ein bisschen hat sich meine Sicht da geändert. Wenn es Fachleute mit Ausbildung in solchen Programmen (mir fällt spontan STEEP ein ) machen, dann kann das durchaus hilfreich sein. Die eigene Interaktion mit dem Kind zu betrachten, öffnet doch manchmal die Augen der Eltern. Hier ist aber maßgeblich, dass diese Aufnahmen nur für die Eltern und die betreuenden SozialarbeiterInnen bestimmt sind.

Je mehr ich drüber nachdenke und schreibe, umso mehr möchte ich mir diesen Film ansehen. Leider läuft er nicht in der Nähe. Es würde mich interessieren, in welcher Art und Weise da argumentiert / dargestellt wird.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.