Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Maroulein am 16.09.2018, 14:10 Uhr

Pflegeheim

Auch für Pflegebedürftige daheim gibt es Möglichkeiten,z.b. Betreuungsstunden dich speziell geschulte Mitarbeiter eines Pflegedienstes( unsere machen je nach Bedürfnis und können alles vom Spaziergang bis hin zum Gedächtnis Training oder auch leichte Gymnastische Übungen),dann gibt es noch ein Extrabudget von der Pflegekasse für die Tagespflege,da würde man jeweils abgeholt und heimgebracht (auch hier je nach Mobilität mit dem Hauseigenen Bus oder einem Transportunternehmen)

Ich habe sowohl im Heim als auch in der häuslichen gearbeitet,pauschal kann man das nicht sagen was besser ist,manche gehen freiwillig ins Heim und fühlen sich dort wohl ,andere "gehen förmlich ein",die einen kommen prima daheim zurecht weil alles einfach passt,andere sind dort völlig falsch aufgehoben,weil z.b.die Versorgung einfach nicht ausreichend ist ,weil die Angehörigen nicht mitarbeiten, derjenige vielleicht viel zu durcheinander ist ,oder manchmal auch zu mobil (Stichwort weglaufen /verlaufen),andere gehen noch zur Toilette, können sich dann aber nicht säubern.....


Am besten sucht man das Gespräch mit dem Personal im Heim und lässt sich ausführlich erklären was sie alles übernehmen müssen und macht dann eine kostenlose Pflegeberatung mit einem Pflegedienst.


Auch wenn es im Heim zig Angebote gibt,oft passen aber die Menschen einfach nicht zusammen,oder sie werden nicht so angenommen,andere igeln sich komplett ein,und auch die Pflege ist oft nur halbwegs ausreichend ( ich habe z.b. nachts drei Etagen zu betreuen gehabt und auch tagsüber war ich oft ganz allein auf einer Station mit fast 30 pflegebedürftigen,da kannst du dir noch so sehr ein Bein ausreißen man schafft es nicht die Leute so zu versorgen wie man gern würde),meine Freundin geht zum Beispiel ihren Vater täglich füttern d er sehr langsam isst und die Schwestern gar nicht die Zeit haben die er eigentlich braucht.....

Ich habe auch schon Menschen gepflegt die ganz bewusst allein daheim geblieben sind,auch ohne Angehörige,das hat wenn sie nicht Grade völlig verwirrt sind selbst mit vollständig bettlägrigen schon Recht gut geklappt,es heißt wohl nicht umsonst das man einen alten Baum nicht verpflanzt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.