Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 08.12.2018, 9:50 Uhr

nicht ganz

Es gibt in Deutschland knapp 20.000 Einkommensmillionäre, da gehört Herr Merz dazu. Also 99,9...% der Deutschen verdienen weniger als er. In dem Zusammenhang finde ich seine Selbsteinschätzung als "Mittelschicht" schon fragwürdig.

Natürlich wird man als Richterssohn und Bürgermeistersenkel nicht mit dem "goldenen Löffel im Mund" geboren, aber örtliche "Elite" ist das doch schon, gemessen an seinem Heimatort.

Mir ist schon bewusst, dass es für "Mittelklasse" / "Mittelstand" / "Mittelschicht" keine allgemeingültigen Definitionen gibt. Aber wenn Du z.B. den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung nimmst, der definiert "Mittelschicht" als diejenigen, die mehr als 60 Prozent, aber weniger als das Doppelte des mittleren Einkommens – des sogenannten Medianeinkommens – verdienen. Danach ist Herr Merz ziemlich viel, aber definitiv nicht Mittelschicht.

Wir leben ja - zum Glück - nicht in einer Gesellschaft, wo man als dasselbe stirbt, als das man geboren wurde, sondern man kann durchaus auf- und auch absteigen. Einmal Millionärssohn heißt nicht, lebenslang Oberschicht zu sein. Und nur weil man als Richterssohn in der Dortelite (Brilon möge mir verzeihen, natürlich ist es mit mittlerweile rund 25.000 Einwohnern eine Stadt) geboren wurde, kann man auch in Deutschlands Elite aufsteigen,

Für meinen Geschmack sind Herrn Merz die Maßstäbe verrutscht, wenn er sich selbst - offensichtlich - als Mittelschicht wahrnimmt, ebenso, wenn er bei der privaten Altersvorsorge etwas erzählt von wegen "es reicht auch, nur ganz wenig zu sparen, nur 4, 5 € pro Tag" - das habe ich ihn im Interview sagen hören, und hatte eindeutig das Gefühl, dass er da locker-flockig mit einem Satz Millionen potentieller Wähler nachhaltig vergrault hat, die eben nicht 120 - 150 € pro Monat absparen können. Für ihn ist das wenig, gar kein Thema - aber ihm ist offenbar im Laufe seines Lebens das Gefühl verloren gegangen, dass es für ziemlich viele Leute trotzdem ziemlich viel ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.