Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Dia1973 am 02.03.2006, 14:01 Uhr

JoVi66..nochmal wegen Namenstag

Hallo!

Mich würd nur mal interessieren, ob bei euch denn der Namenstag genauso gefeiert wird wie der Geburtstag! (Wegen deiner Frage nach dem Namenstag von Dominik)

Bei uns spielt der Namenstag eigentlich gar keine große Rolle...

Ich kenn aber jemanden, da wird der Namenstag gefeiert, der Geburtstag ist aber mehr oder weniger unwichtig...

LG
Claudia

 
2 Antworten:

Re: JoVi66..nochmal wegen Namenstag

Antwort von JoVi66 am 02.03.2006, 18:11 Uhr

Eigentlich isr es so, dass meine Oma ( verstorben) aus dem tiefsten bayerischen Wald kommt, also: Erzkatholikenburg. Und die Familie, die nun den Sohn bekamm ( weitläufig durch meine Oma damit verwandt, dier feiern in der Tat keinen Gebu sondern den Namenstag. Ist eigentlich eine ziemlich alte Tradition im tiefen Bayerwald. Die Leute wussten oft das genaue Gebudatum auch nicht sondern feierten anstelle auch den Namenstag. Also im 116.Jahrhudert war es noch gang und gäbe ( wahrscheinlich reichen unsere verwandschaftlichen Grade auch bis in dieses Jahrh. *gggg*). Aber die legen nach alter Tradition den Namenstag als Feiertag für die Person aus. Nur habe ich mich zuerst geirrt, denn dein Link hatte zwei zur Auswahl einmal den 9.3. und den 8.8 waren zwei heilige Dominiks, allerdings war der 9.3. aus dem Jahr 18000 irgendwas und der 8.8 aus 1190 und auf den haben sie sich bezogen. Macht nix. Das Geschenk hab ich jetzt schon *GGG*
Gruß Johanna

Re: ´Mit den Zahlen hab ich´s heut nich....

Antwort von JoVi66 am 02.03.2006, 18:14 Uhr

116 soll heissen 16 und 18000 soll heissen 1800 *GGG*

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.