Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nina H. am 13.04.2003, 12:27 Uhr

Jessica LynchsBefreiung nur getürkt ;o) ?

?*lach* soviel zu dem Thema "Verschwörungstheorien"


VERSCHWÖRUNG

Die wahre Jessica

Der Krieg war noch nicht ganz vorbei, da meinten Verschwörungstheoretiker bereits beweisen zu können, dass einer der spektakulärsten amerikanischen Erfolge nie stattgefunden hat: die Rettung der Obergefreiten Jessica Lynch aus der Hand der Iraker.




Lynch bei ihrer Befreiung durch US-Soldaten


Die 19-jährige Jessica Lynch war am 23. März in irakische Kriegsgefangenschaft geraten, Spezialeinheiten befreiten sie neun Tage später schwer verletzt aus einem Krankenhaus. Merkwürdig war, dass jemand schon die passenden Internet-Seiten reserviert hatte: jessicalynch.net und jessicalynch.org, beide registriert am 17. März, sechs Tage vor der Gefangennahme.
Eigentümer der Domain-Namen ist eine PR-Agentur. Für Verschwörungstheoretiker stand damit fest: Die Geheimdienste müssen die Aktion geplant haben, um eine gute Nachricht servieren zu können, falls nötig. Alles passte zusammen: Für eine wahre Geschichte, so hieß es, sei die Heldin ohnehin eine Spur zu blond und zu schön, und dass ihre Befreier eine US-Flagge zur Hand hatten, machte sie erst recht unglaubwürdig.

Doch die Verschwörungsthese zerbricht an der schnöden Realität: Es gibt eine weitere Jessica Lynch. Die ist gerade zur Schönheitskönigin Miss New York City gekürt worden - und die PR-Agentur vertreibt das Video ihrer Krönung.

Quele: spiegel.de

 
2 Antworten:

Re: Jessica LynchsBefreiung nur

Antwort von JoVi66 am 13.04.2003, 17:54 Uhr

Hab den Beitrag erst jetzt gelesen und der Inhalt der "Jessica Lynch Story".
"Jessica Lynch, Miss New York City 2003
Helping to end discrimination against people living with mental illnesses and chemical dependency
Jessica Lynch is a ballet dancer, an honors student who graduated from the University of Virginia, and Miss
New York City 2003. Jessica has also spent more than half of her 24 years of life battling depression."
:-) Spuckt natürlich vielen in die Suppe und zeigt wieder was eine in eine bestimmte Richtung getriebene Propaganda (man verzeihe mir schon wieder dieses böse böse Wort)anrichten kann: Mann muss z.B. aus einem Zitierten Satz nur ein, zwei Wörter herauslassen und es entsteht ein völlig neuer und verdrehter Sinn.
Ciao JoVi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hintergründe zu ihrer Befreiung :-) - Lagepläne per Hand gezeichnet

Antwort von Nina H. am 14.04.2003, 1:03 Uhr

Schicksalhafte Begegnung
Iraker rettet Jessica Lynch
Ausgerechnet einem Iraker verdankt die 19-jährige US-Soldatin Jessica Lynch ihre spektakuläre Befreiung aus der Kriegsgefangenschaft. Das zumindest meldet die „Washington Post“ unter Berufung auf Militärkreise. Für ihre Rettung soll der 32-jährige irakische Anwalt "Mohammed" nach Angaben der Zeitung "alles riskiert" haben. - Ein Krieg schreibt Geschichte(n). Und so soll sich diese abgespielt haben:

Eigentlich will Mohammed an diesem Tag nur seine Frau besuchen, die als Schwester in einem Hospital in Nasirijah arbeitet. Doch schon auf dem Krankenhausflur fallen ihm diese Männer auf, Sicherheitsleute. Ein befreundeter Arzt verrät Mohammed, dass man eine verletzte Soldatin eingeliefert habe, eine amerikanische. Durch eine Glasscheibe deutet der Arzt auf eine junge Frau, die im Bett liegt und deren Wunden mit weißen Verbänden versorgt sind.

Lagepläne per Hand gezeichnet

Plötzlich sieht der irakische Anwalt, wie die wehrlose Soldatin von einem schwarz gekleideten Mann geschlagen wird. "Mein Herz blutete", erinnert sich heute Mohammed an diesen Moment. Er beschließt, der jungen Frau zu helfen. "Jeder von uns ist ein menschliches Wesen ungeachtet seiner Nationalität", wird er später einmal sagen. Der Anwalt schleicht sich in ihr Zimmer. "Keine Sorge", sagt er nur und lächelt.

Der 32-Jährige berichtet den US-Marines von seinem Erlebnis. Fünf Tage später landen im Schutze der Dunkelheit Black-Hawk-Hubschrauber in der Nähe des Hospitals. Schwer bewaffnet erstürmt ein Spezialkommando das Gebäude. Zuvor hatte Mohammed ihnen noch Lagepläne mit gegeben, die seine Frau und er von Hand gezeichnet hatten. Daran orientieren sich die Soldaten bei ihrem Lauf durch die Flure. Schließlich finden sie Jessica Lynch und bringen sie in Sicherheit.

"Männer wie er sind ein Vorbild für uns alle"

Doch auch für Mohammed und seine Familie besteht nun Gefahr. Die Soldaten fliegen sie sofort in ein abgelegenes Wüstencamp der alliierten Streitkräfte. Zeit zum Koffer packen und Abschied nehmen bleibt nicht. Mohammed, seine Frau und seine 6-jährige Tochter müssen ihr bisheriges Leben komplett hinter sich lassen. Sie besitzen nicht viel mehr als die Kleidung, die sie am Körper tragen. Doch das, so Mohammed heute, sei es Wert gewesen.

Im Camp werden sie versorgt. Hier bekommen sie alles, was ein provisorisches Lager ihnen bieten kann. Lt. Col. Rick Long lädt die kleine Familie zum Essen ein. Es gibt Soldaten-Fertignahrung. "Männer wie er sind ein Vorbild für uns alle", lobt Long.

Mohammed kann sich vorstellen, auch weiter den Amerikanern zu helfen. Seine Frau will sich bei der Versorgung verletzter Soldaten nützlich machen. Aber vielleicht, sagt der irakische Anwalt, vielleicht geht er eines Tages mit seiner Familie auch wieder zurück nach Hause.

16 Amerikaner im Irak vermisst

Jessica Lynch war am 23. März mit der 507. Versorgungs-Division im Südirak in einen Hinterhalt geraten. Zwei US-Soldaten wurden damals getötet, fünf gerieten in Gefangenschaft. Die Bilder der Gefangenen gingen um die Welt. Die 19-Jährige gehörte zu einer Gruppe von acht Soldaten, die als vermisst gemeldet worden waren.

Inzwischen wird Lynch in einem Krankenhaus in Landstuhl bei Ramstein versorgt. Ihr Zustand seit stabil, hieß es. Wann Lynch in die Heimat, den US-Bundesstaat West Virginia, zurückkehren kann, ist jedoch noch nicht entschieden.

Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums wurden seit Kriegsbeginn sieben Amerikaner von Irakern gefangen genommen. Neben den Gefangenen der 507. Versorgungs-Division wurden auch zwei Hubschrauberpiloten gestellt. 16 Amerikaner gelten als vermisst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.