Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 27.09.2018, 11:55 Uhr

Interessantes Essay im Spiegel

Ich sehe auch keinen Anlass stolz zu sein.
Ich habe auch keinerlei Verpflichtungen. Nicht mehr jedenfalls,als alle Menschen auf dieser Welt.

Pflicht nicht. Aber das Recht zu helfen. Ohne Zwang.

Sobald es als ein Zwang empfunden wird,ist es halt nicht mehr gut.

Wenn wir von der Pflicht weg kommen und sagen dass wir eine Kultur haben,eine Identität haben und es uns leisten können gut zu sein,aufzunehnen,zu helfen,dann hört sich das doch gleich viel besser an.

Die Schuld unserer Omas und Opas sollte nicht vergessen werden. In Erinnerung bleiben. Auch für die Opfer. Das ist das mindeste.

Ich kann über die Schuld meiner Oma und meines Opas trauern. Aber ich glaube eben nicht an eine Erbsünde. Und nicht an Erbschuld.

Eine Pflicht haben wir als Menschen allen Hilfesuchenden gegenüber. Aber auch uns und unseren Kindern gegenüber.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.