Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sille74 am 12.09.2018, 8:49 Uhr

Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Wir waren mit einer (ehemals?) befreundeten Familie in Urlaub in einem Ferienhaus in Kroatien. Leider gestaltete sich das Zusammenleben nicht so unkompliziert wie erhofft, was in einen riesen Krach zwischen mir und meiner Freundin mündete (der Klassiker, von dem man aber immer denkt, dass man selbst davon verschont bleibt ... ). Hier habe ich auch schon dazu geschrieben:

https://www.rund-ums-baby.de/reiseforum/Boah-Urlaubskatastrophe-eingetreten-Streit-mit-den-ehemaligen-Freunden_116967.htm

Auf Vermittlung von meinem Mann hatten wir danach eigentlich ein gutes Gespräch, in dem wir uns für unüberlegte verbale Ausrutscher im Eifer des Gefechts entschuldigt haben, und insbesondere von ihrer Seite kam die Bemerkung, wie ungeheuer wichtig ihr es wäre und schön, wenn wir weiter so gut befreundet bleiben könnten wie bisher. Ich sei doch ihre allerbeste Freundin (und sie war/ist in letzter Zeit auch meine beste Freundin). Nun ... leider entsprach das Verhalten meiner "Freundin" in den folgenden Tagen dem überhaupt nicht. Klar kann man nicht so einfach aus seiner Haut, auch wir nicht. Bei ihr war aber so überhaupt kein Bemühen zu erkennen, sich in uns hineinzuversetzen und an sich zu arbeiten. Mehrmals täglich kamen da völlig unverändert genau die Dinge wieder auf, die den Konflikt hervorriefen. Und viel schlimmer: sie hat auch die Kinder mit hineingezogen, z.B. ihre Tochter unseren Kindern wirklich auffällig entzogen. Bei uns kam sogar das Gefühl auf, sie sucht geradezu weitere Eskalation. Das wurde, ohne uns selbst zu sehr beweihräuchern zu wollen (zu Streit gehören erst einmal immer zwei), nur dadurch verhindert, dass wir uns gänzlich passiv verhalten haben, sprich jede noch so absurde Bemerkung über uns oder unsere Kinder kommentarlos geschluckt haben.

Nun weiß ich nicht so recht, ob und wie es weitergehen soll mit der "Freundschaft". Erst einmal hört es sich ja nicht so an, als ob da noch etwas gehen könnte. Mein Mann will mit denen erst einmal nichts mehr zu tun haben und bei mir hält sich die Lust natürlich auch in Grenzen. Und auch meine Freundin hält merklich Distanz (normal hätte sie jetzt schon wieder mindestens einmal angerufen, was sie bisher nicht getan hat). Jetzt gibt es aber zwei Aspekte, die mich zögern lassen:

Erstens habe ich festgestellt, dass meine Freundin echt Probleme hat, die ich zwar kannte, aber nicht ansatzweise in diesem Ausmaß (Ängste, Zwänge, Eheprobleme, Probleme mit dem Selbstwertgefühl, daraus resultierende Überforderung etc.). Und genau diese Problematik steckt letztlich auch hinter dem Konflikt mit uns (Stichwort: "Stellvertreterkrieg", Genaueres würde zu weit führen), sprich: sie kann für vieles, was zum Konflikt geführt hat, nichts und das wurde von uns/mir nicht in dem Maß erkannt. Sonst wären wir vielleicht mit manchem anders umgegangen (wobei ich weiß, dass das für einen Laien schwierig ist).

Zum anderen ist es so, dass sozusagen als nächstes wir am Zug wären mit Einladungen zu uns (traditionell waren sie Halloween und Silvester bei uns) und nachdem wir uns so wortreich "versöhnt" haben - von meiner Seite durchaus ehrlich gemeint, ich bin nicht nachtragend bei Streit, denn Streit gehört irgendwie auch dazu - will ICH jetzt nicht diejenige sein, die so offensichtlich das Tuch zerschneidet und sie dieses Jahr demonstrativ nicht einlädt. Ich weiß, das ist etwas albern ...

Also: was würdet Ihr tun? Von Eurer Seite die Freundschaft versuchen, weiter zu pflegen oder Abbruch?

Danke für Euren Input!

LG,

Sille

 
20 Antworten:

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Leewja am 12.09.2018, 9:02 Uhr

Also - das kommt sehr drauf an, wie wichtig dir diese Freudnschaft ist UND ob es eine Familienfreundschaft bleiben soll oder ob du das "abspalten" möchtest (um Gemäkel an deinen Kindern oder eben gemeinsame Familienurlaube in Zukunft zu vermeiden) - eien reien Frauenfreundschaft dann eben.

ich hab im reiseformu kurz drüber gelesen - mit mir könnetst du besser Urlaub machenn ;))))


Ich hab löetzten gelesen, man soll in solchen Fällen eine Münze werfen - in dem Moment, in dem die Münze noch fliegt hat man unwillkürlich einen Wunsch, wie sie landen soll - das sagt dir, was du wirklich willst.

Und wenn du sie am leibesten (erstmal ) nicht mehr sehen möchtest, dann ist das so und dann muss man keine Lebenszeit und Energie verschwenden, um eine Freundschaft AUF TEUFEL KOMM RAUS AUFRECHTZUERHALTEN:

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Petra28 am 12.09.2018, 9:17 Uhr

Freundschaft weiter pflegen, mit der Erkenntnis, dass man künftig keinen gemeinsamen Haushalt mehr teilt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Saraid am 12.09.2018, 9:17 Uhr

Da bekomme ich schon beim Lesen Stress.
Ich würde sagen, lasst dieses Jahr die Finger von ner Einladung.
Dieses Passivstellen von dir hängt dir jetzt noch nach, da hast du zwar ihr, aber dir keinen Gefallen damit getan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Bookworm am 12.09.2018, 9:21 Uhr

Ich könnte nicht mehr so offen sein wie vorher, ich glaube das könnte für mich noch eine oberflächliche Freundschaft sein, mehr nicht.
(Habe Dir im Reiseforum auch noch geschrieben ;-) )

Ich bin, durch viele Erfahrungen, nicht mehr bereit mich zu sehr zu "verbiegen" für andere. Ich bin dann freundlich, aber mehr nicht, mein Herz ist nicht mehr dabei.

Ich wünsch Dir trotzdem, dass es für Dich ein gutes weiteres Miteinander geben kann mit Deiner Freundin. :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Mucksilia am 12.09.2018, 9:22 Uhr

Da sitzen wir im selben Boot.
Wir waren mit Freunden (F) im Urlaub (auch in Kroatien) - lief super. Deren Tochter und meine sind wie Schwestern. Nur leider kam, ohne es abgesprochen zu haben, meine Langzeitfreundin U (seit wir 5 sind) dazu.
F und U kennen sich kaum u sind nicht dicke - das war für uns schon doof. Dann mussten Fs abreisen wegen Todesfall in der Familie und wir hatten noch über eine Woche mit U alleine. Ihre Tochter ist so alt wie meine (13) und hatte noch eine Freundin dabei. Die beiden haben meine Tochter mega gemobbt (weil sie angeblich bei den "Jungs" besser ankam) u Us neue Freund ist gar nicht mein Fall-ein dummschwätzender Besserwisser. Wir haben uns dann von denen weggehalten - sie kamen aber jeden Abend zu unserem Platz (Camping) und gingen nicht wieder. Und meine Tochter sass im WoWa und heulte, weil die blöde Tochter von U sie fertig gemacht hat. Irgendwann bin ich dann geplatzt und habe deutlich gemacht, dass ich nie wieder mit ihr (+Tochter + T´s Freundin + Freund) irgendwohin fahren werde u sie dafür sorgen soll, dass ihre Tochter meine in Ruhe lässt. Das perlte völlig ab - sie kamen trotzdem weiter. Und meine sei es ja selber Schuld (ja sorry, dass die nicht so rumzickt).

Um zu dir und deinem Problem zu kommen:
Ich halte mich jetzt einfach zurück. Rufe nicht mehr an und warte erst einmal ab. Im Moment habe ich keinen Bedarf, sie zu sehen. Oder ihre Tochter oder ihren Freund.

Du weißt ja gar nicht was du willst. Werde dir erst einmal klar. Auf sie zugehen kannst du immer noch. Aber im Moment würdest du die Faust in der Tasche machen - was ja nicht richtig ist. Also erst mal Abstand halten - dann denkt sie vllt auch mal drüber nach, ob IHR an der Freundschaft liegt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Streuselchen am 12.09.2018, 9:28 Uhr

Puh, das liest sich aber schon sehr angestrengend und streßig.

Natürlich hilft man Freunden gerne bei Problemen, Schwierigkeiten, aber was du da schilderst an Problemen bei deiner Freundin ... das geht weit über das hinaus, was ein Laie leisten kann.

Ich würde mich auch jetzt mal zurücknehmen. Ich würde aber ankündigen, dass es diesmal keine Feier gibt, sonst rätselt deine Freundin ewig herum, warum / wieso / weshalb sie nicht eingeladen ist. Es gibt dieses Jahr keine Feier. Punkt. Fertig.
Warte mal ab, wie sich das entwickelt.

Ganz ehrlich, ich persönlich denke, bei euch ist so der Wurm drin, ... das gibt nichts mehr mit eurer Freundschaft.

LG
Streuselchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

man kann nicht für alles im Leben eine Entschuldigung haben......

Antwort von Charlie+Lola am 12.09.2018, 9:38 Uhr

Sie hat sich in meinen Augen wie eine Wildsau verhalten, Probleme hin oder her.
Habe das alles durch mit meiner ehemaligen Besten.

Da war auch ich immer die, die Verständnis hatte. Sie sah das aber völlig anders, denn sie war die Leidtragende. Sie spiegelte die Situationen auch völlig.

Mir war das zu blöd und habe den Schnitt gemacht, leider viel zu spät.
Wir kannten uns seit unseren Kindertagen, waren streckenweise wie Schwestern. Aber manchmal zerlaufen sich die Dinge eben.

Und ganz ehrlich?
Wenn man Erwachsen wird muss man auch die Konsequenzen tragen. Ich kann nicht die ganze Zeit mich selbst so in den Vordergrund stellen und andere ständig kritisieren und hoffen das der andere das ja verstehen muss.

Da hätte ich keine Lust mehr drauf.

Ich hätte ihr das aber auch so gesagt, das es mich getroffen hätte und das so ein Verhalten nicht geht. Man ist doch nicht mehr im Kindergarten.

Wenn sie um 6 Uhr aufsteht und sich hinterher beschwert das die anderen nix machen und sie alles alleine macht...….alleine solche Sachen zeigen mir das sie da noch eine Menge zu lernen hat.

ich kann auch als Erwachsene Frau nicht einer anderen Frau sagen "du kannst die Spülmaschine nicht einräumen"...….

Und du denkst noch über deine Haushaltsfähigkeiten nach???? Also bitte......ich finde es ist an ihr dir zu zeigen das sie noch befreundet sein möchte.

Für mich hätte sich das so erstmal erledigt...….man kann sein Verhalten nicht ständig und immer mit Problemen rechtfertigen....und vor allem kann ich nicht erwarten das alles so zu laufen hat wie man es gewohnt ist.
Man sollte als Erwachsener Mensch bereit sein Kompromisse einzugehen.

Solche Freundschaften halten nur weil der andere sich zurücknimmt. Und das geht dann auf Kosten des Zurücknehmenden.....wie gesagt, mir wäre da meine Zeit zu schade für.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von heike77 am 12.09.2018, 9:42 Uhr

Manche Menschen sind nicht dafür geschaffen einen gemeinsamen Urlaub oder ein WE zusammen zu erleben. Ich weiß zB das dies für mich keine Option ist,d eswegen mach ich das nicht. Ich würde es frendschaftlich laufen lassen, mal sehen was passiert, aber mehr als einen Nachmittag oder Abend nicht mehr einplanen. Normalerweise berihigen sich solche Menschen wieder, kann aber sein das sie dann nicht mehr interessiert sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: man kann nicht für alles im Leben eine Entschuldigung haben......

Antwort von bea+Michelle am 12.09.2018, 9:43 Uhr

Wir waren vor Jahren auch mal mit sehr guten Nachbarn(haben öfter im sommer gegrillt oder auch mal so zusammengesesen) im Urlaub. Das war aber sehr angstrengend.
Danach war der Kontakt nur noch oberflächlich gewesen.
Das hat sich dieses Jahr wieder komplett geändert:)

Ich würde die Freundschaft erst mal ruhen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Häsle am 12.09.2018, 9:51 Uhr

Wenn sie dir wirklich so wichtig ist, triff dich alleine mit ihr und rede Klartext. Die Familien würde ich nicht mehr mit reinziehen.

Ich habe wenig Geduld mit Menschen, die mir nicht gut tun. Und wenn sie meinen Kindern nicht gut tun, ist es noch schneller vorbei.

Wir waren gerade 11 Tage mit einer Freundin und ihrem Sohn in einem Ferienhaus. Es war sehr harmonisch und lustig, und wir sehen uns hoffentlich bald wieder ( lilliblue).

Wir hatten auch schon Urlaube mit Freunden, die nicht so gut liefen. Da gab es dann keine Wiederholung, aber während des Urlaubs haben wir uns als Familie so positioniert, dass wir trotzdem unser Ding machen und Spaß haben konnten. Wir sind friedliche Menschen, aber nicht so passiv, dass wir uns den Urlaub durch andere versauen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Lusiana am 12.09.2018, 11:45 Uhr

Da hattet ihr ja einen sch... Urlaub, erholsam war das sicher nicht.
Ich würde vielleicht in der Vorweihnachtszeit ein klärendes Gespräch versuchen, wenn ihr euch bis dato so gut verstanden habt, aber eigentlich hattet ihr das ja schon im Urlaub. Keine Ahnung, wie viel Dir ein erholsamer Urlaub wert ist und wie viel sich eine Freundin bei dir rausnehmen darf. Ich wäre ziemlich stinksauer.

Bei mir sind schon Freundschaften im Urlaub kaputtgegangen, das waren aber keine besten Freundinnen, davon habe ich nur zwei und mit denen kann ich wirklich sehr eng sein, ohne dass es Ärger oder irgendwelche Nickeligkeiten gibt (da klappt sogar ein gemeinsames Zelt, aber wir kennen uns auch alle schon ein gefühltes Leben lang und in und auswendig mit all den Macken, die jeder hat).

- Urlaub mit Freunden und deren Hund, Hund fraß Menschenkot, der Kot war auch an der Leine, und an Herrchens Händen, der wollte den Kot nämlich aus dem Maul des Hundes holen, Herrchen wusch Leine und Hände im Spülbecken in der Küche des gemeinsamen Bungalows. Ich wurde sauer, habe Klartext geredet, beide waren den Rest des Urlaubs pikiert.
Komischerweise lag die besagte Leine dann wirklich täglich nach jedem Spaziergang auf der Spüle, das schien der perfekte Platz für eine Leine zu sein. Ich hatte die mehrmals an die Garderobe gehängt, die wurde dann immer gesucht, ich habe dann täglich den Tipp gegeben, wo man die Leine finden könnte, sie gehörte nunmal nicht auf die Spüle und das ist denen immer sehr sauer aufgestoßen.
Ich hatte anschließend kein Interesse mehr an Freundschaft, sie auch nicht.

- Urlaub mit Freundin geplant, sie buchte ohne mich zu informieren einfach das Zimmer um, machte aus einem 2-Bettzimmer ein 3-Bettzimmer weil eine Kommilitonin frisch getrennt war und Selbstmord plante, ich kannte diese Freundin nicht und fand sie auf Anhieb so blöd, dass ich mich auch von ihr getrennt hätte, es wurde ein verdammt doofer Urlaub und ich wurde als unchristlich, unempathisch etc. bezeichnet. Wir hatten damals einen großen gemeinsamen Bekanntenkreis und sie hat danach sehr über mich hergezogen, ich habe mich auch gar nicht großartig verteidigt, wenn man Einiges weglässt, z.B.
dass das alles ohne mein Wissen umgebucht wurde,
dass ich die Person erst am Flughafen kennengelernt habe,
dass der Gute-Laune-Urlaub (Disco+Strand+Wandern) dann ein Schlechte-Laune-Urlaub war(Gespräche a la defekte Schallplatte auf dem Zimmer bis morgens früh, viel Geheule),
dann hätten mich die gemeinsamen Bekannten ja eigentlich für ziemlich doof halten müssen, haben sie komischerweise aber nicht. Von ihr hat man nur noch kurz was gehört, dann hat sie sich zurückgezogen, mit ihrer Kommilitonin hatte sie sofort nach dem Urlaub auch keinen Kontakt mehr, ich habe sie nämlich kurz drauf interessehalber gefragt, ob die Freundin noch lebt. Damit hatte ich übrigens gar nicht gerechnet (also, dass sie den Kontakt nicht mehr hat)


-und fast kaputtgegangen wäre eine Freundschaft, weil sie im Urlaub extrem geklammert hat, ich bin nicht Alleinunterhalter, ich habe zwar Lust auf viele gemeinsame Unternehmungen, aber ich möchte mich auch mal eine Stunde zurückziehen, zwischendurch ein Buch lesen, egal ob entspannt am Strand oder abends im Bett. Ich war schon richtig verzweifelt, ich wollte ihr den Fernseher anstellen, nein, doch nicht im Urlaub, ihr Bücher geben, nein, doch nicht im Urlaub und ständig kam, nach den Ganztagsunternehmungen "was machen wir jetzt?".
Nix. Warum denn jetzt schonwieder, kannst du dich nicht mal alleine beschäftigen, bist Du nicht k.o.? Mach Nägel, geh baden, geh alleine an den Pool, schlaf, lass mich einfach mal in Ruhe. Ich war am Ende des Urlaub reif für einen Urlaub, am besten ein Eremitenurlaub.
Sie hat das hinterher verstanden, dafür musste sie aber einer gemeinsamen Freundin erzählen, wie ich so ticke und die hat ihr dann gesagt, dass sie wirklich manchmal eine richtige Nervensäge ist, aus dem Grunde fährt sie gar nicht mehr mit ihr in den Urlaub.
Zuhause wäre sie doch auch alleine und käme mit sich klar. Das hat sie eingesehen, wir haben den nächsten Urlaub für Herbst 2019 geplant, aber diesmal mit mehreren. Wir wissen ja jetzt gegenseitig, wie wir ticken. Das klappt bestimmt gut, ich bin da ganz zuversichtlich. Momentan ist sie mit einer ganzen Gruppe Freundinnen unterwegs

also, meine Beispiele sind jetzt nicht so nah dran an deinem Beispiel, aber ich finde es grundsätzlich interessant, aufgrund welcher Umstände so gemeinsame Urlaube scheitern können, eigentlich ist das immer ein Wagnis, bei mir ist es bestimmt 30x gutgegangen, dafür aber auch 3x mal nicht.
Ich bin auch oft alleine unterwegs und ich finde, man lernt so schnell so nette Menschen kennen, dass das viel einfacher ist, einen garantiert guten Urlaub zu haben. Da gibt es dann auch nicht die Skepsis, na, ob das wohl klappt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Holzkohle am 12.09.2018, 12:08 Uhr

Huhu, ich hatte das damals mitverfolgt.

Die Frage, die eigentlich wichtiger wäre, ist: WILLST du diesen Kontakt noch? Dein Mann hat ja schon sehr genau sein Interesse an einem Wiedersehen kommuniziert: es ist keines da. Insofern würde ich z.B. Halloween erstmal komplett ohne sie planen. Wenn es bei euch immer so war, dass ihr jetzt wieder "dran" wärt mit einladen, würde ich das aber ganz konkret bei der Freundin ansprechen. Gar nichts sagen führt wahrscheinlich dann noch eher zur absoluten Eiszeit.

Was ich machen würde an deiner Stelle: Ich würde besagter Freundin schreiben (wenn du sie nicht anrufen magst) und sagen, dass aufgrund der Vorfälle im Urlaub du irgendwie das Gefühl nicht los wirst, dass etwas zwischen euch steht und ob ihr das klären wollt - alternativ dass du erstmal Gras drüber wachsen lassen und keinen Kontakt haben möchtet...

Ich hatte ein paar Freundschaften und auch eine Beziehung mit Menschen, die ebenfalls aufgrund ihres Verhaltens "eben nicht anders konnten"... die von dir zitierten Stellvertreterkriege geführt haben. Muss aber sagen, dass das sehr an meinen Nerven gefressen hat. Und ich auf eine Weiterführung solcher Freundschaften oder Beziehungen keinen Wert lege... Ja, das klingt jetzt egoisitsch, is aber so...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Andrea&Würmchen am 12.09.2018, 13:00 Uhr

Hallo,
ich dachte echt, Du sprichst von meiner Schwiegermutter. Wenn sie bei uns ist, übernimmt sie hier alles, noch bevor ich dazu komme. Hilfe lehnt sie komplett ab. Auch wenn wir bei ihr zu Besuch sind, darf ich mich nicht revanchieren. Aber ich habe eben immer das Gefühl, dass sie doch entsprechende Reaktionen von mir erwartet.
Inzwischen mache ich mir - nach Rücksprache mit meinem Mann - keinen Kopp mehr und lass sie machen.

Dass eine sehr gute (beste!) Freundschaft zerbrochen ist, ist uns auch schon passiert. Wir waren mal Trauzeugen, haben nun seit 10 Jahren keinen Kontakt mehr. Wir haben (objektiv betrachtet) völlig überzogene Erwartungen nicht erfüllt (erfüllen können!). Daher wurde die Freundschaft von einem auf den anderen Tag beendet. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Heute kann ich besser damit umgehen, verstehen kann ich es immer noch nicht.

Überleg Dir, ob und wie Du das weiterführen möchtest. Und zieh den Schlussstrich, wenn es gar nicht geht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Mehtab am 12.09.2018, 13:20 Uhr

Ehrlich gesagt, ich wäre wohl von dieser Freundschaft bedient, aber das ist egal, denn es ist deine Freundin. Was willst du selbst? Nur, wenn du weiterhin Kontakt zu deiner Freundin haben willst, würde ich überhaupt noch einmal Kontakt aufnehmen. Eine Verpflichtung für eine Einladung .... gibt es nicht.

Ich bin mittlerweile so weit, dass ich mich von Freundschaften, die mir nicht gut tun, lieber trenne, als mich jedes Mal aufs Neue zu ärgern. Wenn es nicht mehr passt, dann passt es nicht mehr, und ehrlich gesagt, ich würde mir nicht zutraun, die Probleme deiner Freundin zu lösen und meine Familie soll schon gar nicht unter meinen "Freundschaften" leiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von antia am 12.09.2018, 13:50 Uhr

Wenn ich deinen Text so lese, würde ich glaube ich auch nicht direkt so "das Tuch demonstrativ zerschneiden" , aber vielleicht könnt ihr ja den nächsten Kontakt noch ein bisschen rauszögern, damit ihr noch ein bisschen emotionalen Abstand habt? Vielleicht habt ihr an Helloween dann dieses Jahr schon einen anderen Termin aber ihr vereinbart dann was fürs neue Jahr, oder so?

Wobei ich mich auch frage, wie viel man sich im Urlaub antun muss, auch wenn man sich den Hintergrund vielleicht "auf professioneller Ebene" erklären kann und der andere "nichts dafür kann/nicht anders kann".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin bei so was direkt.

Antwort von emilie.d. am 12.09.2018, 17:49 Uhr

Wenn sie Dich nervt, würde ich ihr das so sagen. Dass sie sich in Deinen Augen unmöglich aufgeführt hat, ihr Euch ja immer eingeladen habt, aber Du gerade keine Lust auf sie hast, weil sie Deine Familie als Blitzableiter benutzt. Und sie ihre Probleme für sich mal aufarbeiten soll.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass solche Gespräche meist nicht nett enden, man aber durchaus auch wieder zusammen finden kann.

Ansonsten einladen, wenn sie sich daneben benimmt, entsprechend ansprechen und sich die nächste Einladung sparen.

Einfach so nicht einladen, obwohl man ja eigentlich hätte, finde ich ist ein Rumgeier umd irgendwie vermeidend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Optionen:

Antwort von desireekk am 12.09.2018, 20:39 Uhr

Hallo,

folgende Optionen sehe ich:

1.) Du meldest Dich einfach nicht und siehst, ob was kommt.

2.) Du lädst ein wie bisher

zu 1.)
Kann man es wie ein kleines "Machtspiel" sehen: "wer zuerst zwinkert"...oder so. Muss man aber nicht. wenn für Dich gerade andere Sachen mehr vorne stehen, dann ist das jetzt so und es gibt keinen Grund warum Du dich vor dir oder vor ihr ggf. rechtfertigen müsstest. Wenn das Gefühl aber doch hast, dann tendiere ich zu 2.)

zu 2.)
Was genau würdest Du dir vergeben wenn Du sie doch einladen würdest?
Wären sie die einzigen Gäste oder sind noch mehr da, man kann also ggf. auch ein bisschen ausblenden?
Wenn sie die einzigen Gäste wären und Du nicht einladen willst, dann würde ich anrufen und einfließen lassen dass ihr dieses Jahr Halloween anders feiert. NICHT als Rechtfertigung, ich würde es in eine allgemeine Erzählung verpacken.
Wenn es eine Gruppe von Gästen ist: machen die 3 Leute mehr jetzt das Kraut fett? ICH denke mir n solchen Situationen immer dass es doch wurscht ist.

Extra dazu noch zum Thema:
Du kannst ja soviel verstehen wie Du willst wo ihre Baustellen sind, aber Du musst nicht alles aushalten, du bist nicht deren Therapeutin. Wenn sie was zu verarbeiten hat, dann soll sie das tun aber nicht zwingend durch/über dich. Man mag ja gerne helfen, aber da wo ICH (und meine Familie) zu Schaden komme(n würde) hört es eben auf. Einfach weil eben: ich bin kein Therapeut, nur Freund.
Zumal sie die Baustelle ja auch nicht so wirklich zu sehen scheint...

LG ich drück Dich, eine blöde Situation...

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen Dank, Ihr Lieben!

Antwort von Sille74 am 13.09.2018, 7:38 Uhr

Ihr habt mir sehr geholfen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: heftiger Streit mit Freundin - was würdet Ihr jetzt tun?

Antwort von Asia. am 13.09.2018, 17:25 Uhr

Das musst du selber entscheiden.

Vor allem auch, wie abhängig du dich ihr machen willst. Weil weder sie, noch du, Verhaltet ihr euch wie "beste" Freundin. Ihr kritisiert euch gegenseitig und wollt, dass ihr euch ändert. Wenn man erwachsen wird, lernt man irgendwann die Menschen mit ihren Makeln zu mögen. Wenn einem die Makel allerdings zu sehr stören, bleibt es einen selbst überlassen, ob man sich mit diesen Menschen trifft oder nicht.

Ich und meine beste Freundin haben zu wenig Zeit zusammen als dass wir uns kritisieren. Klar gibt es Punkte, die mich stören, aber so ist sie nun mal. Und mir ist es wichtiger dass sie eine Person ist, die ich seit mehr als 10 Jahre kenne, auf die ich mich jederzeit verlassen kann, und die mich genauso mag wie ich bin. Sicherlich gibt es Dinge, die sie ebenfalls stören, aber auch da ist ihr die Freundschaft zu mir wichtiger.

Und so sollte eine "beste" Freundschaft sein.

Das, was ihr betreibt, ist Kindergarten. Einfacher kann man das nicht benennen. Vielleicht habt ihr euch vor dem Urlaub zu wenig gesehen, als dass euch die Makel aufgefallen ist. Dann habt ihr über eine längere Zeit die Makel erst wahrgenommen und euch ist aufgefallen, wie sehr sich der andere doch geändert hat. Wahrscheinlich habt ihr im Urlaub auch noch alles zusammen gemacht, außer euch einen Zimmer zu teilen. Dann herzlichen Glückwunsch: es ist das passiert, was einem paar stöndig passiert, die länger als ne Woche zu Hause frei haben: sie hocken aufeinander und es fällt nur noch auf, was an dem anderen stört. Man streitet sich und plötzlich muss man sich ändern, damit man den anderen passt

Meine Mutter geht regelmäßig mit Freunden in den Urlaub. Die ersten Male hat sie den gleichen Fehler wie ihr gemacht. Dannach haben sie vereinbart auch Tage allein zu verbringen. Und siehe da: seit dem gibt's kein Streit mehr.

Und ja: sogar beste Freunde streiten sich mal und können sich mal nicht ausstehen. Denn jede Freundschaft ist eine Beziehung.

Ich an deiner Stelle würde sie sein lassen. Denn ihr nicht mehr hinterher. Wenn ihr was an dir liegt, wird sie sich melden. Wenn nicht, dann habt ihr euch (was Liebespaare auch passieren können) einfach auseinander gelebt.

Lern daraus, dass es keiner mag kritisiert zu werden und das es wichtiger ist Menschen so zu akzeptieren wie sie sind, als an denen herumdoktern zu wollen. Zudem kannste auch die Erfahrung mitnehmen den nächsten Urlaub mit anderen Freunden/verwandten so zu gestalten, dass auch jeder seine eigene Zeit haben kann und man net 24/7 aufeinander klebt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So, da muss ich jetzt doch tatsächlich nochmals etwas dazu schreiben ..

Antwort von Sille74 am 13.09.2018, 22:29 Uhr

Woher entnimmst Du das, dass ich will, dass sie sich ändert und dass ich sie kritisiert habe? (Zum vollen Verständnis sollte man meinen Beitrag im Reiseforum gelesen haben ...)

Beides ist nämlich nicht der Fall! Meinetwegen muss sie sich überhaupt nicht ändern, das habe ich auch nirgends geschrieben (habe jetzt beide Threads, diesen und den im Reiseforum nochmals durchgelesen). Sie darf selbstverständlich auf bestimmte Weise die Spülmaschine einräumen, täglich ihr Bad putzen, sogar im Urlaub, täglich Handtücher waschen etc., sich als perfekte Hausfrau darstellen, und nichts liegt/lag mir ferner, als das ihr gegenüber zu kritiseren. Aber zum einen möchte ich dann auch gern, dass man mir auch zugesteht, manches anders zu machen. Und zum anderen: wenn ihr ihre Art und Weise über den Kopf wächst, kann ich nichts dafür und möchte nicht, dass der Frust dann an mir und meiner Familie (sogar meinen Kindern) ausgelassen wird, und schon gar nicht, wenn ich ihr sogar helfen möchte und sie die Hilfe ablehnt, aus welchen Gründen auch immer. Genauso wenig finde ich es ok, dass wir, also meine Famile, als Blitzableiter für ihre persönlichen Probleme, die nunmal objektiv und erkennbar da sind, herhalten mussten. Und ja, dieses Verhalten kritisiere ich, nicht jedoch, dass sie Dinge anders handhabt als ich/wir. Das ist ein großer Unterschied!

Abgesehen davon, dass ich sie gar nicht kritisiert habe, bin ich der Meinung, dass in einer "besten" Freundschaft KONSTRUKTIVE und sachlich vorgebrachte Kritik auch möglich sein sollte. Hättest Du im Reiseforum gelsen (und verstanden ...), wüsstest Du, dass u.a. zum Streit geführt hat, dass Dinge eben NICHT angesprochen wurden von ihrer Seite, die sie gestört haben, im Gegenteil, sie hat immer so getan, als ob alles klar wäre, sie nichts von uns erwartet, hat Hilfe mit der Begründung, alles sei gut, sie mache das gern etc. abgelehnt. Stattdessen wurde sie erkennbar immer unzufriedener, hat an meinen Kindern herumgemäkelt, meinen Mann angepflaumt etc ...

Die meisten ihrer "Makel", wie Du es nennst, besser wäre vielleicht Eigenheiten, ihre Probleme sowie unsere unterschiedlichen Einstellungen zu manchen Dingen kannte ich natürlich. Womit Du allerdings Recht hast, ist, dass ich das Konfliktpotential bei längerem Zusammensein unterschätzt habe.

Im übrigen haben wir uns nicht ein Zimmer geteilt, sondern ein HAUS. Wir hatten eine abgeschlossene Wohneinheit und ihre Familie hatte eine (allerdings war in ihrem Bereich die Hauptküche sowie die Waschmaschine). Also eigentlich beste Voraussetzungen für einen entspannten, gemeinsamen Urlaub ... Wir haben - ja, da staunst Du - durchaus schon öfter mit anderen (Eltern, Schwiegereltern, Schwester und Familie, Kumpel) gemeinsam Urlaub gemacht, teilweise in "ungünstigeren" räumlichen Verhältnissen, und da waren auch sehr eigenwillige Persönlichkeiten darunter. Derartige Probleme hatten wir jedoch noch nie, gerade, weil da bisher immer das Prinzip "leben und leben lassen" galt und die Mischung zwischen gemeinsamen und getrennten Aktivitäten stimmte (ohne, dass man das groß "vereinbaren" musste). Von daher: kein Neuland für mich/uns.

Von daher uss ich leider sagen, ist Dein Post, im Gegensatz zu allen anderen, die ja teilweise duchaus auch kritisch mir gegenüber waren, jetzt nicht wirklich hilfreich, weil Du zu viele unzutreffende Vermutungen anstellst und Dinge in meine Posts hineininterpretierst, die nirgends so stehen ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.