Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sweety28 am 04.03.2005, 21:27 Uhr

FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Und habe ich nicht immer gesagt "Hier ist die Welt noch in Ordnung" ???

Könnte heulen wenn ich so ne Scheiße lese....

Bei uns in der Tageszeitung !!!






„Vater hielt seine Tochter wie ein Tier“


von maike duis


PROZESS Landgericht Aurich verurteilt 64-Jährigen aus Ostrhauderfehn zu fast zehn Jahren Gefängnis


Er hatte seine Tochter 30 Jahre lang vergewaltigt. Seit ihrer Kindheit lebte sie völlig isoliert.

aurich - Ein 64 Jahre alter Mann aus Ostrhauderfehn wurde gestern wegen Vergewaltigung seiner Tochter zu neun Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. 30 Jahre lang hatte der Mann sein Kind tagtäglich auf abscheulichste Weise vergewaltigt und wie ein Tier gehalten, so die Staatsanwaltschaft.

„Es ist unbegreiflich“, sagte Vorsitzender Richter Michael Schitteck. Bei der Urteilsverkündung rang nicht nur er um Fassung. Mehrmals stockte sein Redefluss. „Es ist das bisher schlimmste Verfahren, dass ich miterlebt habe“, sagte er. Die Geschichte des Opfers habe ihn tief berührt. Nur ein winziger Bruchteil der Taten sei vom Gericht geahndet worden, so Schitteck. Wegen Verjährung hätten viele Fälle eingestellt werden müssen.

Der Vater leugnet die Taten. Er hatte seine Tochter, so das Gericht, seit ihrer Kindheit vollkommen isoliert. Sie ging nicht zur Schule. Sie durfte nur in den Ferien nach draußen. Die Nachbarn sollten glauben, sie ginge auf ein Internat. „Was wir auch dachten“, so eine Nachbarin vor Gericht.

1993 flüchtete die Tochter ins Frauenhaus, kehrte aber nach Hause zurück. Nach dieser Flucht begann für sie die schlimmste Zeit. Bis 2001 hielt der Angeklagte seine Tochter wie eine Gefangene. Er sperrte sie im Haus ein, ohne Tageslicht.

Von der Mutter war keine Hilfe zu erwarten. Als sie eine Vergewaltigung miterlebte, machte sie nicht nur dem Mann, sondern auch ihrem Kind Vorwürfe. Die Tochter nehme ihr den Mann weg, behauptete sie. Als die Mutter psychisch krank wurde, musste die Tochter die Rolle der Ehefrau übernehmen.

So wollte der Vater von ihr einen Erben. Dabei ging er äußerst brutal zu Werk. Mit Schraubendreher und seinen Fäuste versuchte er, die Gebärmutter seiner Tochter zu weiten. Bei den Vergewaltigungen benutzte er laut Gutachten ätzendes Geschirrmittel als Gleitmittel.

Der jungen Frau wurde schlecht vor Schmerzen. Psychologin Nicole Fischer sagte aus, dass das Opfer Schmerz heute nicht mehr fühle. „Sie hat ihn verdrängt, damit sie überleben kann.“ 1994 wurde die Tochter schwanger und rlitt eine Fehlgeburt.

Auch der Vater wurde psychologisch untersucht. Der Gutachter stellte bei ihm keine Persönlichkeitstörung fest. Er könne aber eine sexuelle Perversion weder ausschließen, noch bestätigen, sagte der Gutachter, da der Angeklagte die Zusammenarbeit bei der Untersuchung verweigert habe.

Das gestrige Urteil ist rechtskräftig. Das Opfer ist obdachlos und lebt heute auf der Straße. "
„Sie verdrängt den Schmerz, um zu überleben“ "
nicole Fischer

 
19 Antworten:

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von schnappi am 04.03.2005, 23:06 Uhr

fassungslos bin ich über die milde des urteils und die verantwortungslosigkeit der tochter gegenüber

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oh Gott

Antwort von maleja am 05.03.2005, 1:55 Uhr

diese arme Frau ist ja völlig am Ende. Und da wird ihr wohl auch leider niemadn mehr helfen können.

So ein Schwein!!! Warum hat der nur 10 Jahre bekommen? Das, was der Vater gemacht hat, ist für mich höher zu bestrafen als ein Mord. Denn das ist Mord. Psychischer, nicht physischer Mord, und dadurch in seiner Perversion noch viel schlimmer. Denn die Tochter wird ja nie mehr richtig leben können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von Bröckchen am 05.03.2005, 9:49 Uhr

mir fehlen die worte... unglaublich!
diese menschen können doch gefühle jeglicher art nicht kennen??? wie sonst kann man zu so etwas fähig sein???

und das urteil??? na ja.... ebenfalls ohne worte

lg
Jill

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

10 Jahre ausreichend...

Antwort von Ralph am 05.03.2005, 10:06 Uhr

Hallo,

in diesem Fall keine Richterschelte bitte! Ein Mord ist es definitiv nicht gewesen, die Frau lebt ja. Welche Qualität dieses Leben für diese Frau hat, ist eine andere Angelegenheit.

Fast 10 Jahre... das klingt eher danach, als ob der Richter den ihn zur Verfügung stehenden Strafrahmen so gut wie ausgeschöpft hat. Mir fällt jetzt aus der Hüfte heraus außer Mord (grundsätzlich per Gesetz lebenslänglich) und Totschlag (vom Gesetz her bis lebenslänglich möglich, aber eher selten praktiziert)kein anderes Delikt ein, das vom Gesetz her eine höhere Strafe als 10 Jahre hergibt.

Man könnte jetzt eine Diskussion anfangen, ob die Gesetze zu lasch sind. Ich bin der Auffassung, daß unsere Gesetze reichen. Wir müssen akzeptieren, daß wir als Gesellschaft nicht in der Lage sein werden, abschließend für alle möglichen Lebenskonstellationen, die die tiefsten Abgründe unserer Existenz hervorzubringen in der Lage sind, ein "passendes" Strafmaß zu finden.

Und 10 Jahre im Gefängnis... dieser Mann kommt ja in kein "Eideidei-Gefängnis". Seine Kumpane werden Schwerstkriminelle sein, aus der OK, Mörder, Killer, Russenmafia, andere Sexualstraftäter... Die Subkultur in den Gefängnissen hat ihre eigenen Moral- und Ethikvorstellungen. Und dieser Mann wird nichts zu lachen haben, sobald der Grund seines Einfahrens in die JVA ruchbar wird (und es kommt unter den Gefangenen eigentlich immer raus!). Er wird selbst unter den Sexualstraftätern in der Hierarchie ganz weit unten stehen, unter ihm kommen nur noch die Schänder von Kleinkindern!
Ich gehe fest davon aus, daß dieser Mann in den nächsten 10 Jahren so manche "Spezial-Behandlung" durch die Mitgefangenen erfahren wird. Da werden Dinge abgehen, wo unsere Phantasie im übrigen AUCH überfordert sein wird!
Wem zur Satisfaktion über die 10 Jahre hinaus noch etwas fehlt, möge sich aus diesem Pool bedienen...

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wer übernimmt jetzt die Fürsorge der Frau................??

Antwort von elody am 05.03.2005, 12:43 Uhr

Wer Hilft ihr denn jetzt???

Tja, das solls wohl gewesen sein!
Gruss Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von elfenzauber am 05.03.2005, 18:04 Uhr

Oweh, mir ist grad übel geworden...

ist ja unfassbar............!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!@sweety28

Antwort von faya am 05.03.2005, 21:10 Uhr

Du schreibst, daß das bei euch im Ort passiert ist und die Frau jetzt auf der Straße lebt bzw. obdachlos ist.


Warum lebt diese Frau auf der Straße ?

Mich würde interessieren ob es im ganzen Ort niemanden gibt, der dieser Frau etwas praktische Hilfe zukommen lassen kann, eine Wohnung, ein bischen Zuneigung, Freundschaft oder irgendwelche Formen von Hilfe -
oder sind die Leute gerade alle mit ihrer Fassungslosigkeit beschäftigt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sweety

Antwort von Andrealine am 05.03.2005, 22:26 Uhr

Hallo sweety,
habe von diesem Fall schon gehört, weil meine Mutter in Aurich lebt. Es ist schrecklich... Aber auch bei mir schliesst sich die Frage an, warum keiner der Tochter hilft (siehe faya). Sexueller Missbrauch -in welcher Form auch immer- kann und kommt immer und überall leider vor. Wir müssen daher unsere Kinder zu selbstbewussten Menschen erziehen, die in solchen Situationen sich bestmöglich zur Wehr setzen können bzw. die Eltern ins Vertrauen ziehen können... Schrecklich in diesem Fall auch die Rolle der Mutter....

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sweety

Antwort von sweety28 am 06.03.2005, 9:47 Uhr

Ich habe keine Ahnung WER das nun war...obwohl unser Ort doch "klein" ist,ist das noch nicht zu einem durchgedrungen...
Ich habe auch keine Ahnung wer widerrum die Frau ist,der dies wiederfuhr :o(
Ich denke sie wird e jegliches Vertrauen zu Menschen verloren haben,wenn einem sowas 30 Jahre lang widerfährt ;o(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von nane973 am 06.03.2005, 19:20 Uhr

Hallo sweety,

nein, selbst in Ostrhauderfehn ist die Welt nicht in Ordnung. Ich "kenne" diese Familie, und keiner hätte soetwas vermutet. Laut meinen Informationen lebt sie aber nicht auf der Straße, sonder ist in einer Psychatrie untergebracht bzw. inzwischen in einem "Betreuten Wohnheim". Was absolut nicht die Schwere des Erlebten herunterspielen soll.
Es ist furchtbar was alles geschehen ist, und ich höre hier durch diesen Zeitungsartikel erstmalig von dem ganzen Ausmaß...

Gruß
Nane973

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von sweety28 am 06.03.2005, 21:23 Uhr

Kommst DU denn auch aus Rhauder.- oder ostrhauderfehn ??? *erstaunt bin*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von nane973 am 07.03.2005, 8:13 Uhr

Jo, komme nach einem dreiviertel Jahr wieder zurück ;-)

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von sweety28 am 07.03.2005, 12:07 Uhr

Das ist ja n Ding...da treffe ICH im www jemanden hier aus n Ort ;o))
Darf ich fragen wie alt Du bist etc pp ?! Vielleicht kennen wir uns ja sogar *g*
Hast Du Kinder ?! *grenzenlose Neugier* ;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Ralph

Antwort von vera1970 am 07.03.2005, 12:09 Uhr

Hallo Ralph,

nachdem, was dieser Mann seiner Tochter so angetan hat, kann man nur hoffen, dass es ihm wirklich so schlimm widerfährt, wie Du es geschildert hast!

So ein Schwein sollte sein Vergehen auf die Stirn tätowiert bekommen, damit alle Häftlinge sofort erkennen, welcher Tat er sich strafbar gemacht hat.

Sorry, aber ich könnte kotzen, wenn ich mir auch nur annähernd vorstelle, was diese Frau mitgemacht hat!

Allerdings bekomme ich auch den absoluten Hass auf die "Mutter"! Wurde die denn wenigstens auch in irgendeiner Weise bestraft? Wenn sie doch davon gewusst und es geduldet hat?! Nicht zu glauben...

LG,
Vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Ralph

Antwort von nane973 am 07.03.2005, 15:14 Uhr

Ich finde es nicht gut, das du so schnell auch die Mutter verurteilst... Es gibt in der Gesellschaft auch Menschen mit einem sehr niedrigen "Geistigen" Verstand. Nicht umsonst ist sie letztendlich auch psychisch krank geworden. Und zwar sehr schwer. Keine kleineren Depressionen oder so, sondern am Rande des Wahnsinns. Sie wird nie wieder in die Gesellschaft integriert werden können!Diese Taten des Vaters sind auch nur zufällig aufgedeckt worden, und zwar im Rahmen einer Diebstahlserie im Ort. Kleinigkeiten wie Pflanzen, Kübel, Rasenmäher etc.pp. das ging über fast schon Jahre... Alles wurde letztendlich auf dem Dachboden im Schuppen und im Haus sichergestellt. Die Diebin war die Tochter... "Unsere" Zeitungszustellerin seit Jahren... Mich hat sie nie bestohlen, obwohl es sich gelohnt hätte, da wir für unsere Fahrer Bargeld in der Zeitungsrolle deponiert hatten. Ich weiß, war Blödheit... Vielleicht hätte sie das machen sollen, dann wäre man ihr eher auf die Spur gekommen, und ihr Leiden dementsprechend früher entdeckt...Die Tochter ist inzwischen 37 und aufgedeckt wurde es 2002

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nane973

Antwort von vera1970 am 07.03.2005, 17:45 Uhr

Gut, die Mutter wurde also psychisch schwer krank - bis zum Rande des Wahnsinns - wie Du schreibst. War sie das schon immer - während all dieser 30 Jahren des Missbrauchs? Wie geistig war sie denn in der "frühen" Zeit des Mißbrauchs angeschlagen? Ich weiss nicht, aber wie minderbemittelt (sorry) + geistig krank muss man denn sein, dass man Recht von Unrecht nicht mehr unterscheiden kann???

Natürlich kann ich als Aussenstehende, die die ganze Familie nicht kennt, schlecht urteilen, zugegeben. Aber meinen gesunden Menschenverstand übersteigt diese "Geschichte" doch zu sehr und ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie man als Familienmitglied so etwas nur zulassen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nane973

Antwort von nane973 am 07.03.2005, 21:01 Uhr

wenn ich mich recht entsinne, ist diese Frau seit ca. 15 Jahren nicht mehr bei der Familie. Und sie ist geistig behindert und gedanklich lebt sie auch nicht mehr in dieser welt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von nane973 am 07.03.2005, 21:03 Uhr

Wir kennen uns aus dem Kranke Kinder Forum...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: FASSUNGSLOSIGKEIT geht um HIER im ort !!!

Antwort von sweety28 am 08.03.2005, 7:55 Uhr

öh *kopf kratz*
hattest du mir auch mal ge-e-mailt ? ;o)
Warst weg gezogen !? Aber wie ?! Nun wohnst Du wieder in Ostrhauderfehn ?! ;o)
Wenn Du magst mail doch mal... daddysdaughter26@aol.com

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.