Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lily24 am 04.04.2006, 16:09 Uhr

Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Hallo zusammen!

Gestern oder vorgestern habe ich hier im Forum ein Posting in einem anderen Zusammenhang gelesen, in dem jemand meinte, dass es doch selbstverständlich sein sollte, dass Kinder ihr Spielzeug quasi ungefragt mit völlig fremden Kindern teilen müssten. Auf dem Spielplatz könnte sich also jeder bei fremden Sachen bedienen, das müssten Kinder halt lernen. Ähnliche Ansichten habe ich schon öfter mal gelesen oder gehört. Ich glaube, es ist für viele Eltern ganz normal, wenn sich ihre Kinder auf dem Spielplatz die Sachen anderer Kinder nehmen, ohne zu fragen.

Irgendwie hat mich das ins Grübeln gebracht, denn ich sehe so etwas ganz anders.

Wir leben doch nun einmal in einer Gesellschaft mit Privateigentum. Hier gehört nicht jedem alles, und das müssen meiner Ansicht nach auch Kinder lernen. Wenn man ihnen aber gestattet, sich in der Öffentlichkeit ungefragt alles fremde Spielzeug zu nehmen, das sie haben möchten - wie und wann lernen sie dann, das Eigentum anderer zu respektieren? Doch viel zu spät - oder gar nicht.

Natürlich wollen wir alle, dass unsere Kinder zu möglichst "guten" Menschen heranwachsen und die Fähigkeit zu teilen, gehört auch dazu. Aber teilen bedeutet nun einmal, etwas freiwillig abzugeben und nicht, dass jemand anders es sich einfach nimmt, weil man mal kurz wegsieht. Das ist nämlich kein freiwilliges Geben, im Gegenteil, eher ein Klauen. Und das ist für das unterlegene (kleinere, schwächere, jüngere) Kind bestimmt keine positive Erfahrung.

Ganz albern finde ich dieses zwanghafte "Jeder darf sich an allem bedienen" aber, wenn man die Situation mal auf die Welt der Erwachsenen überträgt. Stelle man sich mal vor, man parkt sein Auto irgendwo und bevor man es verhindern kann, steigt ein wildfremder Mensch ein und fährt ungefragt damit herum. Was würde dann jeder von uns denken? Etwa so etwas wie: "Der kann doch nicht einfach in meinem Auto wegfahren - das ist Diebstahl!" Ich glaube, das gleiche Unrechtsbewusstsein haben Kinder auch, wenn ein fremdes Kind sich auf dem Spielplatz einfach das eigene Fahrrad greift. Und genauso wie sich ein Erwachsener Sorgen machen würde, ob er sein Auto überhaupt zurückbekommt und ob es dann noch heil ist, so hat doch auch ein Kind Angst um sein tolles, neues Rad. Ich finde, das muss man nicht nur respektieren, sondern das ist halt einfach die Funktionsweise unserer Gesellschaft und damit ganz normal. Auch Kinder müssen das Eigentum anderer respektieren.


Was ist Eure Meinung? Ist es für Euch okay, wenn Kinder sich so verhalten oder nicht?

LG,
Lily

 
9 Antworten:

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von otter am 04.04.2006, 16:38 Uhr

Hallo,

ich geb dir recht. Auch ich denke, dass Kinder zwar teilen lernen müssen, aber auch den Aspekt dies freiwillig zu tun finde ich sehr wichtig. Ich denke man sollte seinen Kindern beibringen zu fragen, wenn sie das Spielzeug von anderen benutzen wollen. Und umgekehrt dürfen sie sich ruhig beschweren, wenn ihnen etwas weggenommen wird. Wie du schon besagt hast, später muss man das ja auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von kleinmäuschen am 04.04.2006, 17:47 Uhr

Hallo,
ich habe 5 Kinder, daher ist teilen bei uns zuhause ganz normal. Aber die Kinder brauchen auch ihre ganz persönlichen Sachen, Dinge, die nur ihnen gehören, an die ungefragt keiner randarf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von Frosch am 04.04.2006, 18:05 Uhr

Hallo!

Ich bin Deiner Meinung. Auch auf dem Spielplatz lasse ich meinen Sohn fragen, ob er etwas haben darf (wenn es sich nicht gerade um kleine Förmchen handelt, die da immer dutzendweise rumliegen). Das gehört zum guten Ton, und den kann man nicht früh genug lernen. Genauso wie "Bitte" und "Danke" sagen...


LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Prima Thema bei uns zu Hause zur Zeit :-)

Antwort von JoVi66 am 04.04.2006, 18:14 Uhr

Unsere Tochter ( im Mai 3 Jahre Einzelkind)hat sich langsam aber sicher angewöhnt, dass alles im Haus ( Spielsachen meine ich) ihr gehört und wenn Besuch kommt, sie meikst ein Mords Gezeter macht wenn ein anderes Kind was wegnimmt. Es darf nur ein einziger ( der Sohn ihres Kindermädchens, der kommt ja auch jeden Tag mit seiner Mama) auch an alle Spielsachen ran die i9hr gehören. Das mussten wir ihr aber laaaaange erklären, doch irgendwann hat sie es kapiert , das der arme Bub nicht nur zuschauen kann und zusammen spielt sich´s ghalt doch besser, aber sobald ein drittes und viertes Kind dazu kommen gibt es Zoff. Da halten die Beiden so zusammen, und verteidigen ihr "gemeinsames" Zpielzeug ohne Ende.
Nun fängt sie an, Meine Sachen zu stibizen. Eigentlich kommt sie an nichts gefährlich ran, doch neulich suchte ich sie im ganzen Haus und fand sie in unserem Elternschlafzimmer und hatte die oberste Schublade der Komode aufgezogen ( nach jeglichem, Newtonschen Hebelgesetz unmöglich, aber nicht für Tochter), und spielt mit dem Inhalt meiner Schmuckschatulle, und meiner Unterwäsche. Da war auch eine extrem lange Diskussion nötig, um mein und dein zu definieren . Mit den Sachen meines Mannes verfährt sie genauso.

Kann es sein, dass es einen "angeborenen einseitigen Kommunismus gibt":Was mein ist, ist nicht dein, aber was dein ist ist auch mein?
Ober ist das wirklich Eziehungssache und ich bin darin eine Niete?
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von karamell am 04.04.2006, 18:40 Uhr

meine kinder müssen nicht teilen, wobei sie es gerne (vielleicht weil sie nicht müssen) tun. Wenn wir wo hingehen sage ich im vorfeld das die sachen die sie mitnehmen eventuell auch von anderen kindern bntzt werden. sachen bei denen sie das nicht aushalten können bleiben zuhause oder in meiner tasche (an der sich natürlcih niemand ungefragt vergreifen darf, warum also am spielzeug meiner kinder?)
spielplatz ist eine etwas andere sache, da liegen halt manchmal sachen rum wo nicht sofort zugeordnet werden kann wem es gehört. desshalb hat es sisch auf unserem stammspielplatz eingebürgert das die kinder mit den sachen im sandkasten spielen dürfen auhc wenn sie nicht sofort beim besitzer fragen können. gehen wir längere zeit aus dem sand packe ich unsere sachen allerdings zusammen weil ich keine lut habe sie auf dem ganzen platz zusamamen zu suchen, weil die kids das gen mal verschleppen...
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe auch nix gegen das teilen, aber

Antwort von seansmama am 04.04.2006, 19:53 Uhr

wenn das Kindlein, sprechen wir mal von meinem, dann um sein eigenes Spielzeug betteln muss, dann finde ich es auch nicht mehr lustig, ganz besonders, wenn die Mama daneben sitzt und sich mit ihrem Handy amüsiert und dann noch rumzetert, wenn man die Sachen zusammenpackt. Es wäre ja doch nicht übel, wenn sie mal ein paar Euro für Spielzeug investieren könnte? Man hat das Gefühl, dass manche Eltern es einfach nicht auf die Reihe kriegen, was für die kids zu kaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von Claudia36 am 04.04.2006, 20:00 Uhr

Bin deiner meinung Lilli,

Kinder müssen nun mal lernen das Eigentum anderer zu akzepzieren und nicht ungefragt etwas wegnehmen.
Teilen ja aber bitte immer vorher fragen.
Das kann man auch schon in der Familie lernen. Ich gehe auch nicht ungefragt an die privaten Sachen meiner Kinder, kann ja sein das da was drin ist was sie mir nicht unbedingt zeigen wollen ( Geschenke, Liebesbriefe, Tagebuch)genauso erwarte ich es von meinen Kindern das sie was unsere persönlichen Sachen betrifft auch fragen ob sie was haben können und da wiord auch mal ein NEIN akzeptiert.
Nur das ist ein Lernprozess.
Wenn Kinder bei uns spielen ist es sebstverständlich das die Spielsachen geteilt werden, aber Sachen die meine Tochter nicht an andere verborgen möchte oder nicht möchte das jemand damit spielt bleiben dann eben im Schrank!
Das Ganze hat auch etwas mit Respekt zu tun.
Man sollte die Wünsche der Kinder respektieren, genau wie sie unsere respektieren müssen.
Auch auf dem Spielplatz kann man fragen ob man z.B. die Schaufel mal haben kann, wenn der " Besitzer" dann nein sagt so sollte das respektiert werden.
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von FrauFrosch am 04.04.2006, 20:49 Uhr

Meine müssen ihre sachen nicht mit anderen Kindern teilen wenn sie da nicht selber wollen. Finde das Ok so. Andersrum müssen sie auch fragen ob sie was benutzen dürfen. Meistens ist dieses aber nicht nötig da wir unser Spielzeug selber dabei haben. Ich sehe das auch nicht mehr so gern wenn andere unsere sachen benutzen. Ging schon viel kaputt oder verschwand einfach. Sehe das nicht mehr ein, dass ich praktisch für andere Kinder das Spielzeug mit kaufe.

Untereinander teilen unsere Kinder schon. Aber auch nur die Sachen die nicht zu ihrem Lieblingsspielzeug gehören. ein paar sachen hat jeder mit denen spielt nur das jeweilige Kind dem es gehört. Find ich auch gut so. Ich hab ja auch einge sachen die nur mir gehören.

grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentum respektieren bzw. teilen müssen

Antwort von fiammetta am 05.04.2006, 13:49 Uhr

Hi,

die Frage ist doch: Wie sollen die Kinder bestimmte Werte oder Anstand lernen, wenn ihre Eltern keine Ahnung davon haben? Der Witz ist nur, daß, betrifft einen schlechtes Benehmen selbst, dann weiß fast jeder, wie korrektes Verhalten ausgesehen hätte. Für sich selbst vergessen das aber immer mehr Menschen. Das bezieht sich auf Eigentum, das man sich einfach aneignet, auf geliehene Gegenstände, die man einfach weiterverleiht, nicht der Funken einer Entschuldigung, wenn man zu spät zu einem Termin erscheint, etc.

LG,

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.