Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nora am 19.03.2003, 19:59 Uhr

bush observiert

george bush hat gestern abend um 20.00 eastern time eine ansprache an das amerikanische volk gehalten, und natuerlich erklaert ,wie toll es den irakern NACH dem krieg gehen wird -natuerlich wird es dann fast keine mehr geben, da sie sich ja jetzt schon, ohne in einer kriegssituation zu sein, in einer humanitaeren katastrophe befinden- und er hat genau erklaert, WARUM das alles sein MUSS- mit einer frevlerischen mimik im gesicht, die man ja wahrscheinlich schon von seinen bisherigen anprachen kennt. kaum zu glauben, aber wahr, am naechsten morgen, zeigt er sich wiederum im fernsehen, wie er ganz locker und laessig golf spielt!!! der mann hat gerade den krieg verkuendet und geht ganz locker seinen freizeit-aktivitaeten nach. und das beste ist, er laesst sich dabei auch noch filmen, er praesentiert sich der welt und ganz besonders dem irakischen volk, damit es auch wirklich eine idee vom gluecklichsein-in-amerika-als amerikaner-und als gewinner-im-vornherein visualisieren kann. nach dem motto: ich,george, bin in sicherheit, und ihr, die ihr das pech habt, iraker zu sein, werdet bald abgeschossen, geluencht, lebendig begraben, vergewaltigt, gedemuetigt,massakriert und aufgehaengt.
Jeder der jetzt hierauf antwortet, muss sich erstmal klarmachen, dass DAS der wirkliche krieg ist. nicht das ganze gelaber davor und danach.

wenn ich in das gesicht meiner beiden toechter schaue, will ich nicht, dass sie so etwas jemals erleben. jetzt in diesem moment, indem ich so denke, denkt eine irakische mutter genau das gleiche, nur weiss sie, dass ihre beiden toechter das in der naechsten zeit erleben werden.

DAS ist traurig, liebe linda und alle anderen hier im forum, die immer noch denken, dass dieser krieg sein muss!

 
10 Antworten:

Re: bush observiert

Antwort von Linda in USA am 19.03.2003, 20:03 Uhr

"die ihr das pech habt, iraker zu sein, werdet bald abgeschossen, geluencht, lebendig begraben, vergewaltigt, gedemuetigt,massakriert und aufgehaengt"

Laut vieler Exiliraker hier in den USA beschreibst du die Situation wie sie MOMENTAN im Irak ist. Verstehe dein Posting nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bush observiert

Antwort von nora am 19.03.2003, 20:06 Uhr

ja, war ja klar, dass du sowas nicht verstehst, du kannst dir sowas ja nicht mal vorstellen, wie willst du es dann verstehen???
leuchtet es dir denn nicht ein, dass man noch mehr krieg vermeiden kann????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bush observiert

Antwort von nora am 19.03.2003, 20:08 Uhr

krieg=leid, linda, nicht krieg=macht!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja....

Antwort von claudia....die annere am 19.03.2003, 22:27 Uhr

wenn hussein sein land hätte schützen wollen dann wäre er freiwillig ins exil gegangen.
er selbst fügt seinem land noch mehr leid zu...nicht bush.....

lg
claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja....

Antwort von nora am 19.03.2003, 22:39 Uhr

ist ja auch falsch und trotzdem kein argument! das gibt bush noch lange nicht das recht, einen krieg zu erklaeren, der noch mehr schaden zufuegt als eindaemmt!!! hoert doch endlich auf mit diesem schwachsinnigen argument:"aber saddam macht das auch...und wenn der das macht, dann will ich das auch machen duerfen"
ne, eben nicht: dieser krieg ist ein erneuter anfang einer gewaltspirale! er erzeugt nur noch mehr hass auf die USA und es wird noch mehr kleine oder grosse ben ladins geben (falls er das ueberhaupt war)-wie schon peter scholl-latour meinte: amerika hat die begabung sich seine frankensteins selber zu zuechten! und da gebe ich ihm recht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

NACHRICHTEN observiert

Antwort von fusel am 19.03.2003, 23:19 Uhr

Hi,

"...Um ein Exempel zu statuieren, hätten Mitglieder von Saddams Sicherheitskräften im Bagdader Stadtteil al-Hurriyya einen Staatsbediensteten festgenommen, der im Verdacht stand, das Land verlassen zu wollen, berichtet der "Daily Telegraph". Der Beamte sei an einen Pfahl auf der Straße gebunden worden. Passanten sollen anschließend gezwungen worden sein, dabei zuzusehen, wie dem Mann die Zunge herausgeschnitten worden sei und er verblutet sei."

Ein kurzer Ausschnitt aus dem was man z.B. Spiegel Online entnehmen kann, wenn man da mal gucken möchte.
Vor einigen Monaten stand ein Artikel in der Printausgabe das Babys benutzt werden um die Mütter dazu zu bringen den Aufenthaltsorte ihrer aufrührerischen Männer preiszugeben. Deine Töchter haben das Glück noch nicht mal per TV das zu erleben, was den irakischen Kinder seit 20 Jahren wiederfährt. Israel, nicht Berlin oder sonst wo, muß sich jetzt wieder von Saddam bedroht fühlen. Dort werden Gasmasken für Babys(!) ausgegeben. So wie du vielleicht im Schlecker einen Schnuller Größe 2 kaufst, wechseln israelische Mütter die Gasmasken ihrer Baby und Kleinkinder aus wenn sie nicht mehr passen.

Ich könnte es mir nicht anmaßen darüber nachzudenken wie sich diese Mütter dort fühlen. Die Anarchie ist schon da, es müssen nicht erst ausländische Truppen einfallen.

Himmel, das ist doch nicht Legoland da unten.

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NACHRICHTEN observiert: was ist das bloß für eine doppelmoral???!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Serra am 19.03.2003, 23:49 Uhr

ach so, die israelischen babys...ja klar...nur die israelis haben babys uns werden bedroht...TAGTÄGLICH WERDEN PALÄSTINENSER UND DEREN BABIS MASSAKRIERT...(Dschenin etc.)...SIND JA "NUR" ARABER, stimmt's???DIESE DOPPELMORAL KOTZT MICH AN !!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@fusel und linda und alle, die die doppelmoral unterstützen...

Antwort von Serra am 20.03.2003, 1:07 Uhr

also, ich will ja nicht makaber sein aber sind das nicht auch babies???:

http://www.muslim-markt.de/Palaestina-Spezial/bilder/bilder6.htm

http://www.muslim-markt.de/Palaestina-Spezial/bilder/bilder4.htm

(mit babies meine ich jeweils die letzten bilder, aber die anderen sind ja auch kinder!!!)

es geht hier eigentlich um den irak...aber da du (fusel) ja das thema israel mit den gasmasken für babies etc angesprochen hast:

Es gehört zu den Besonderheiten "Israels", dass es als einziger Staat ungestraft jegliches internationales Recht mit Füßen treten darf, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden.
Diese Chronik der Verbrechen "Israels" wird nach und nach vervollständigt, inschaallah.

Die Briten verschenken gestohlenes Land (2.11.1917)
UN gegen Demokratie in Palästina (23.9.1947)
UN verschenkt gestohlenes Land (29.11.1947)
Yehida-Massaker (13.12.1947)
Qazaza-Massaker (19.12.1947)
Al-Sheikh Village-Massaker (1.1.1948)
Sasa-Massaker (15.2.1948)
Massaker in Deir Yassin (9.4.1948)
Naser Al-Din-Massaker (13.-14.4.1948)
Abu Schuscha-Massaker (14. 5.1948)
Das Massaker von Tantura (23.5.1948)
Beit Daras Massaker (21.5.1948)
Das Dahmash-Moschee-Massaker (11.7.1948)
Zionisten ermorden UN-Vermittler (17.9.1948)
Dawayma-Massaker (29.10.1948)
Sharafat-Massaker (7.2.1951)
Kibya-Massaker (14.10.1953)
Kafr Qasem-Massaker (29.10.1956)
Al-Sasmmou-Massaker (13.11. 1966)
Scharon verübt Kriegsverbrechen auch gegen US-Soldaten (8. 6.1967)
UNO Sonderkommission verurteilt vorsätzliche Politik der Annexion (1972)
Zionismus ist Rassismus (10.11.1975)
Massaker von Sabra und Schatilla (18.9.1982) - Ausführlicher Bericht
Al-Aksa-Moschee-Massaker (8.10.1990)
Oyon-Qara-Massaker (20.5.1990)
Entführung von Geistlichen aus dem Nachbarland (1989 und 1994)
Barut Goldstein richtet Massaker unter Betenden an (25.2.1994)
Jabalia-Massaker (28.3.1994)
USA blockieren UN-Resolution gegen "Israel" (19. 5.1995)
Zionisten ermorden eigenen Ministerpräsidenten (4.11.1995)
Kein Veto gegen Umzug der US-Botschaft (8. November 1995)
Massaker von Kana (18.4.1996)
Al-Aksa-Massaker (27.9.1996)
UNO verurteilt "Israel"ische Siedlungspolitik (28. November 1996)
USA verhindern UN-Resolution gegen "Israel" (7.3.1997)
UNO fordert Schadenersatz von "Israel" (8.6.1997)
UN-Vollversammlung kritisiert Siedlungsbau Netanjahus (16.7.1977)
Schweiz protestiert gegen Folter in "Israel" (21.11.1996)
UNO kritisiert Folter in "Israel" (17.3.1998)
UNO-Komitee für Menschenrechte kritisiert Israel (17.7.1998)
UNO verurteilt "Israel" wegen Siedlungen (9.2.1999)
Frauenhandel nach Israel (Mai 2000)
Scharon geht über das Gelände der Al-Aqsa Moschee (28.09.2000)
"Israel"ische Soldaten erschießen vor laufenden Kameras Muhammad Al-Durra (30.9.2000)
UN-Sicherheitsrat verurteilt "Israel"ische Gewalt gegen Palästinenser (7.10.2000)
US-Ärzte beschuldigen "Israel" der exzessiven Gewaltanwendung (4.11.2000)
"Israel"ische Kampfflugzeuge verletzen Libanesischen Luftraum (22.11.2000)
UN-Vollversammlung verurteilt "Israel"s Vorgehen in Jerusalem-Frage (1.12.2000)

2001
USA verhindern durch Veto UN-Beobachter in Israel (28.3.2001)
Israelische Grenzpolizisten misshandeln Palästinenser (29.3.2001)
UNO-Menschenrechtskommission - Israel dreimal verurteilt (19.4.2001)
Palästinensisches Baby bei israelischem Panzerangriff getötet (7.5.2001)
Anklage gegen Scharon in Brüssel (19.6.2001)
NGOs verurteilen Israel als «rassistischen Apartheidsstaat» (3.9.2001)
UN-Vollversammlung verurteilt Israel (3. 12.2001)
Israel ist wegen seiner Angriffe auf die Palästinenser verurteilt (21.12.2001)

2002
Fast 1200 Tote in 16 Monaten Intifada (24.1.2002)
Massaker und Massenverhaftungen in Flüchtlingslagern (12.3.2002)
UNICEF beklagt Tod von Kindern und Zerstörung von Sehbehindertenschule (15.3.2002)
Kaltblütige Ermordung eines hilflosen Kindes (8.3.2002)
Massaker von Jenin (Dschenin) (29.3.2002)
UN-Kommission für Menschenrechte wirft Israel Massentötung vor (15.4.2002)
Israel wegen Verletzung der Integrität Libanons verurteilt (19.4.2002)
UN-Vollversammlung verurteilt Israel (8.5.2002)
USA verhindern arabische Resolution gegen Israel durch Veto (22.12.2002)

2003
Handicap International protestiert gegen Israel (20.2.2003)
Europäische Union schickt Israel scharfen Protestbrief (23.2.2003)
Annan wirft Israel Missachtung der Menschenrechte vor (18.3.2003)

Siehe auch: Systematische Vernichtung: Zahl und Berichte zu palästinischen Opfern der Al-Aqsa-Intifada

UN-Resolutionen
Einige UN-Resolutionen zum Thema
Liste der UN-Resolutionen, die Israel niemals eingehalten hat

Ein weitläufiges Straßennetz, das nur jüdische Siedler und die israelischen Besatzungstruppen benutzen dürfen, durchschneidet die Wohngebiete der einheimischen arabischen Bevölkerung. Seit Beginn des Friedensprozesses hat Israel fast genauso viel palästinensisches Land enteignet wie in der Zeit davor und die Zahl der Siedler hat sich verdoppelt. Bis vor kurzem waren die Palästinenser in Ost-Jerusalem Opfer einer schleichenden ethnischen Säuberung: Wer wegen seines Studiums oder eines Jobs für längere Zeit ins Ausland ging, verlor sein Wohnrecht, wenn sein Personalausweis ablief, bevor er nach Hause zurückkehrte. Immer wieder walzten Bulldozer der israelischen Armee Häuser palästinensischer Familien nieder. Formale Begründung: keine Baugenehmigung. Tatsächlich hatte die Militärverwaltung entsprechende Anträge abgelehnt. (Marcel Pott im Kölner Stadt-Anzeiger 2.3.2001)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @fusel und linda und alle, die die doppelmoral unterstützen...

Antwort von fusel am 20.03.2003, 8:36 Uhr

Hallo,

wenn ich von irakischen Kindern die meines Wissens auch zum größten Teil moslemisch sind und israelischen Kindern rede liegt das in erster Linie daran, meine liebe Serra, das sie in diesem Krieg unmittelbar bedroht sind. Ich bezweifle stark das Saddam Bomben auf Palästinesergebiete werfen würde, aber ich lasse mich natürlich auch gern diesbezüglich von dir aufklären. Aber in einem Punkt hast du recht: ich habe die kurdischen Kinder vergessen, die mit ihren Angehörigen soweit als möglich an die Grenzen flüchten, weil sie im Gegensatz zu den israelischen Kindern keine Gasmasken haben.
Vielleicht hast du dazu auch nähere Informationen, wenn wir schon beim Thema Doppelmoral sind.

Davon mal abgesehen, können Kinder zumindestens in meinen Verständnis herzlich wenig für die Fehler der Erwachsenen. Sie lernen es nur damit sie den verblendeten Haß auch in die nächste Generationen tragen können.
Habe ich von Erwachsenen gesprochen?
Siehst du - Lesefehler.

Weißt du, man kann sich auch in was verrennen.

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach und nochwas....

Antwort von fusel am 20.03.2003, 8:40 Uhr

Das habe ich gestern nicht reinkopiert, weil wir ja kein Copy-Forum haben, aber da mache ich mir nochmal die Mühe:

"...Hassam fuhr uns in die Stadtteile Arassat und Mansur, wo vor nett herausgeputzten Häusern schicke deutsche Luxuskarossen parken, in den Boutiquen italienische Schuhe, Schweizer Schokolade und französischer Käse ausliegt. Hier wohnen jene, die kein Embargo trifft und die Saddam gefügig gemacht hat mit Geld und Macht. Und Hassan fuhr uns nach Saddam City, nach Kerbala, nach Basra im Süden, wo Saddam die Schiiten hungern lässt, weil sie es wagten, sich gegen ihn aufzulehnen. Kleinkinder sterben dort an Durchfall, weil das Wasser verseucht ist und es keine Medikamente gibt."

Schiiten? Sind keine Juden.
Ach, und es ging mir um Kinder um das nochmals zu betonen.

Zumindestens mir ist die Nationalität, die Hautfarbe, die Religion von Kindern egal.


Nochmal Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.