Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von babyschmuserle am 09.05.2006, 15:46 Uhr

an Dorothee (Alba)

Bin mal nach oben geklettert. Ich habe während eines Sprachkurses hier in der Nähe von Nizza meinen jetzigen Mann kennen gelernt. Die Liebe oder das Interesse an diesem Land und besonders diese Region habe ich wahrscheinlich durch meine Mutter und meinen Vater vermittelt bekommen, die schon in jungen Jahren gerne hierher kamen und auch später Ihren Urlaub häufig hier verbrachten. So etwas prägt eben doch. England kenne ich nun wieder gar nicht. Irland ein bisschen. Aber mir geht z. b. die Mentalität der Iren völlig ab, auch wenn die Menschen sehr freundlich und vor allem gastfreundlich sind. Die Engländer stelle ich mir da immer reservierter vor. Die Schotten eigenbrötlerisch, aber vielleicht aufgeschlossener. Sind aber nur unfundierte Vermutungen meinersteits.
Ich fühle mich hier recht wohl, auch wenn ich wirklich Schwierigkeiten habe, hier Anschluss zu finden.
LG
Pascale

 
3 Antworten:

Re: Babyschmuserle

Antwort von Alba am 09.05.2006, 20:07 Uhr

Hallo Pascale,

die Briten sind eigentlich alle etwas zurückhaltend, ausser sie haben gerade ein paar Pints getrunken.
Die Schotten sind sehr nett aber es gibt grosse Unterschiede zwischen Highland- und Lowlandschotten, Städtern und Inselschotten. Ich komme mit den Schotten prima zurecht. Ich habe mich aber bisher überall wohlgefühlt.
Anschlussfinden ist hier auch nicht leicht, trotz all dem Geplauder beim Einkaufen oder im Aufzug oder im Bus.
Ich glaube aber manchmal es hat damit zutun, dass ich älter werde und kein Student mehr bin. Als ich noch selbst studiert habe lernte ich total schnell Leute kennen. Jetzt gebe ich selber Vorlesungen, habe ein Kind und habe einfach nicht mehr die Zeit um einen grossen Freundeskreis zuhaben. Ich will ja auch mit meinen alten Freunden Kontakt halten (hurrah for the internet).
Warum glaubst Du ist es schwierig in Frankreich Anschluss zufinden? Du sprichst sicher sehr gut französisch, oder? Arbeitest Du?

VG,

Dorothee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an Alba

Antwort von babyschmuserle am 09.05.2006, 22:32 Uhr

Hallo Dorothee,

ja ich arbeite als Übersetzerin in einer kleinen Firma. Meine Kollegen sind zwar nett, aber da ist niemand dabei mit dem ich auch privat gerne etwas "zu tun haben" möchte. Ja natürlich spreche ich gut Französisch, aber da die Leute hier, wie gesagt sehr oberflächlich sind, bleibt es meist bei kleinen Plaudereien am Arbeitsplatz,im Supermarkt oder Kindergarten. Leute kennen zu lernen ist nicht einfach. Wie du ja anscheinend auch bemerkt hast, wird es mit zunehmenden Alter nicht gerade einfacher, da man ja auch mit Kind seltener ausgeht, und auch andere zuvor ausgeübte Aktivitäten häufig zu kurz kommen. Da ich aber auch kein Cliquenmensch bin, macht mir das eigentlich nicht viel aus. Mit Kind hat man ja auch viel weniger Freizeit. Ich denke übrigens nicht, dass es allgemein schwer ist, in Frankreich Anschluss zu finden. Dies trifft meiner Meinung nach wirklich hauptsächlich auf diese Region hier zu.
So nun wünsche ich dir noch einen schönen Abend.
LG
Pascale

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Alba

Antwort von Alba am 10.05.2006, 10:50 Uhr

Hallo Pascale,

es braucht einfach Zeit bis man Leute gut kennt. Oft ist es ja auch so, dass gerade die Netten die man gerne kennenlernen würde schon so einen vollen sozialen Terminkalender haben, dass sie für neue Freunde garkeine Zeit mehr haben.
Und das Alter spielt sicher eine Rolle. Ich habe nicht mehr die Zeit und oft auch nicht die Geduld. Manchmal ist es mir auch einfach zu blöd. Wenn ich mich entscheiden muss zwischen mit meinen (kinderlosen) Kollegen in den Pub zugehen um zu diskutieren wieviel XY getrunken hat und wer bei Celebrity Big Brother was macht oder ob ich nach Hause zu meiner Tochter gehen, dann ist das eigentlich gar keine Frage.
Was mir manchmal fehlt (bin auf einem Dorf aufgewachsen) sind Leute die man lange kennt und einfach auch mal reinschauen wenn sie in der Nähe sind. Das würde ein Brite nie tun, unangemeldet vor der Tür stehen. Ausserdem zieht man hier viel schneller mal um, deswegen gibt es Gemeinschaften die sich über lange Zeit entwickelt haben kaum noch. Ich finde das schade, aber wir ziehen selbst öfters mal um, geht leider nicht anders.

Arbeit ruft! Bei strahlendem Sonnenschein und angeblich 20 Grad am Nachmittag. Das nennen wir hier schon sommerlich. :-)

VG,

Dorothee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.