Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von funkelbaer am 20.10.2004, 10:33 Uhrzurück

Re: zwei unter zwei?

Hallo,

meine zwei Mädchen sind 17 1/2 Monate auseinander. Ich hab mir auch sehr viel Gedanken gemacht, wie ist es mit einem Kleinstkind und dickem Bauch, wie wird es, wenn das zweite auf der Welt ist etc.
Alles in allem kann ich jetzt sagen, daß es zwar durchaus schwierige Zeiten gibt, aber ich würde es immer wieder so machen!
Warum???
...weil die Zwei sich heiß und innig lieben, zeitweise zusammen in einem Bett schlafen und einfach ganz ganz viel schon miteinander spielen und anfangen können. Es gibt höchst seltenst Situationen, wo ich beiden eine Extra-Beschäftigung bieten muß, weil einer z.B. noch zu klein ist o.Ä., dafür kommt es ganz oft vor, daß sich beide ins Kinderzimmer zurückziehen, die Türe schließen und miteinander spielen.
...weil man viele Dinge mit den Kindern gemeinsam machen kann, z.B. Kinderturnen o.Ä. Da sind sie in einer Gruppe und ich muß nicht die Große dahin und die Kleine dorthin bringen.
...weil man viele Entwicklungsstadien kompakt durchläuft und erlebt, z. B. haben wir das Kapitel Windeln jetzt abgehakt, die Kleine ist jetzt auch sauber. Wenn ich mir überlege, ich müßte jetzt nochmal anfangen mit einem Säugling...durchwachte Nächte, Windelnwechseln etc., dann bin ich manchmal insgeheim schon ziemlich froh, daß wir das jetzt durchgestanden haben und freue mich auf die kommenden Entwicklungsschritte.

Natürlich hat alles auch eine Kehrseite...was mich momentan ziemlich stört, ist das ewige Streiten und Kräftemessen (Mädchen können manchmal ganz schön zickig sein!), das ist natürlich sehr ausgeprägt, weil ihre Interessen sehr ähnlich sind. Aber das gehört bei Geschwistern dazu, das wird bei größerem Altersabstand ähnlich sein.
Klar ist auch eine Schwangerschaft anstrengend, wenn man nebenher ein kleines Kind zu versorgen hat. Man kann sich einfach nicht so voll und ganz auf das Ungeborene konzentrieren, wie man das beim ersten Kind kann. Meine kleine Tochter zeigte es mir dann gegen Ende der Schwangerschaft gehörig...ihre Herzfrequenz war immer so erhöht, daß bald eine tägliche CTG-Kontrolle erforderlich war. Ich sag immer, so hat sie sich die Zeit genommen, die Mama beim CTG lag, da konnte ich dann meine Aufmerksamkeit voll und ganz ihr schenken!

Mittlerweile sind meine beiden Mäuse
4 1/2 und knapp 3 Jahre alt, momentan genieße ich die letzten Tage mit meiner Kleinen zu Hause nochmal ordentlich, bevor sie im November in den Kindergarten kommt!!

Liebe Grüße
Susi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum