Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von psb am 22.05.2007, 16:38 Uhrzurück

wickeln und füttern war bei uns nie so ein problem...

das wickeln geht ratzfatz, hat man ja inzwischen übung drin und anfangs saß der große immer daneben, wenn die kleine gewickelt wurde. wenn sie die flashce bekommen hat, hab ich ihm eben eine mit wasser gegeben oder mal einen keks o.ä. schlimmstenfalls wars dann so, dass die kleine auf dem sofa oder der krabbeldecke lag, der große daneben und ich beide flaschen halten musste. aber meist hat der große sich einfach dazugelegt und seine selbst gehalten.
anstrengender wird es, wenn die kinder beschäftigt werden wollen - am besten beide gleichzeitig aber möglichst einzeln - ne weile ging es ja, dass die kleine einfach dabei lag, aber das reichte ihr irgendwann dann eben auch nicht mehr. dafür ist es aber schon immer öfter so, dass der große nun auch zu seiner schwester hingeht und ihr spielzeug hinhält oder so.

was super anstrengend war / manchmal noch ist, ist das rausgehen. wenn ich mit den beiden raus will, musste ich sie beide noch lange schleppen, weil der große eben noch nicht lief. baby in babyschale in der hand, auf der anderen seite den großen aufm arm und dicken wickelrucksack aufm rücken. so die treppe runter, beide ins auto oder den kinderwagen verfrachtet und das ganze hinterher wieder zurück. inzwischen läuft der große und geht auch meist die treppe rauf und runter (wenn er nicht grad müde ist) *aufatmen*

ach ja und im haushalt bleibt natürlich vieles liegen - auch wohl mehr als bei einem kind, weil ja nunmal zwei da sind, die beschäftigt werden wollen und das eben auch schonmal abwechselnd.

mein mann hilft, wenn er zu hause ist. also wenn er abends heim kommt, nimmt er die kinder und ich hab frei oder mach den haushalt (wenn was liegengeblieben ist).

bei mir wars ganz wichtig, dass ich mir freizeit geschaffen habe. nachdem die kleine ca 6 monate alt war, der große 18 monate, war ich echt am ende, da hab ich mich dann ganz bewusst nach einem ausgleich umgesehen, sprich: alleine raus, was machen, wo man nicht jederzeit mit geschrei rechnen muss. das hat enorm gut getan und gibt ne menge kraft ;-)
lg
petra

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum