Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von 5Mädels? am 14.05.2005, 9:52 Uhrzurück

Tja die liebe Umwelt

Die Umwelt, die Umwelt. Wenns nach deren Meinung geht dürfte ich erstens überhaupt keine Kinder haben weil meine eigene Kindheit nicht ideal war und ich dadurch sowieso unfähig bin Kinder aufzuziehen. Und zweitens, wenn überhaupt, dann höchstens eins, weil ich ja sowieso nur dem Staat zur Last falle. Stimmt aber nicht.

Ich hatte sehr früh meine ersten drei Kinder, war komischerweise schon immer meine Lebensaufgabe. Das restliche Leben wurde drumherum aufgebaut. Ich durfte immer schauen daß ich selber Geld verdiene, denn mit dem Papa meine Großen hab ich in den Dreck gegriffen. Das hab ich blöderweise erst sehr spät kapiert. Also war ich es aber gewöhnt, selbst für alles zu sorgen, das heißt um Haushalt, Kinder und Geld verdienen. Bin halt abends als Bedienung gegangen und morgens Zeitung austragen. Ich hab das zwar als lästig empfunden, aber da ich es nicht anders kannte wars für mich schon in Ordnung.

Irgendwann hab ich mich getrennt und ein paar Jahre alleine mit meinen drei Töchtern gelebt. Die ersten paar Monate war ich da leider auf Sozialhife angewiesen, denn nach einem Umzug und als alleinerziehende Mutter von drei Kindern hat man nicht von heute auf morgen einen Job. Nach einem halben Jahr hats endlich geklappt und ich hab in einer Fabrik gearbeitet. Mittagsbetreuung für die Kids mußte ich natürlich in Anspruch nehmen, kam selber erst um halb 4 nach Hause. Irgendwann hab ich die Firma gewechselt weil in der anderen die Arbeitszeiten besser paßten und dort meinen jetzigen Lebensgefährten kennen und lieben gelernt. Wir sind jetzt 5 Jahre zusammen und nun erwartn wir unser zweites gemeinsames Kind. Ich habe immer zwischendurch gearbeitet weil ich mich nicht von einem Mann abhängig mache, konnte aber auf Halbtags zurück schalten was meinen drei Großen sehr gut tut. Nebenbei habe ich eben meinen Onlineshop aufgebaut, bis jetzt also selbständig und arbeite inzwischen ganz von Zuhause aus. Den Halbtagsjob mußte ich jetzt wegen Zeitmangel aufgeben, da war mir mein eigenes kleines Unternehmen doch wichtiger.

Kann ich meinen Kindern was bieten, obwohls demnächst 5 sind? Na ich denke doch. Sie lernen von mir erstmal sich selbständig im Leben zu behaupten, und daß sie SELBST dafür verantwortlich sind daß sie glücklich sind, das können sie nicht von jemand anderem erwarten.

Finanziell hatte ich nie wirkliche Probleme, ist alles eine Sache der Einteilung. Und wenn mehr Geld benötigt wird als rein kommt, muß ich mir halt was überlegen wie das Geld mehr wird. Da gibts immer Wege, man muß nur Ideen haben. Allerdings Urlaub gibts bei uns nicht. So ein Urlaub mit ner 6köpfigen Familie in einem Hotel z.B. ist nicht drin. Denn Kinderermäßigungen gelten ja immer nur für 1 oder 2 Kindern bei 2 Vollzahlern. Dafür fahren wir dann in Freizeitparks und stellen nen Pool in den Garten, der übrigens auch bei den Freundinnen meiner Töchter beliebter als das Freibad ist. Vorallem weils Eis, Getränke und Wurstsemmeln gratis dazu gibt...

Laut meiner "Umwelt" bin ich ein Paradebeispiel dafür, wie gut man von Kindern doch leben kann, die haben keine Ahnung daß ich unser Geld selber verdiene und nicht vom Sozi in den Hintern geblasen bekomme. Aber ich seh da auch keinen Erklärungsnotstand, bin niemandem Rechenschaft schuldig...

LG
Nicole

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum