Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von mami06 am 09.10.2007, 11:56 Uhrzurück

Re: Spielzeug - wie macht ihr das?

Wir haben mit der großen schon von Anfang an , also lange vor der Geburt meines Sohnes, Teilen und Abgeben geübt. Abgeben vom Essen, vom Spielzeug usw.
Dieser "es ist deines, aber er/sie darf auch mal damit spielen"-Satz ist bei uns vermutlich 1000fach gefallen. Es gab auch Spielzeug, was beiden gemeinsam geschenkt wurde. Doppelt kaufen ist Humbug, finde ich. Die Großeltern haben sowas gelegentlich gemacht "damit es keinen Streit gibt", aber sie haben nicht daran gedacht, daß man auch darüber zanken kann, wer den gelben und wer den roten Ball bekommt oder, wenn beide rot sind, dann kann man auch darüber streiten, wessen Ball nun gerade unerreichbar auf den Schrank geflogen ist.
Das Baby- und Kleinkindspielzeug, was für deinen Sohn gedacht ist, kannst du vermutlich in den Karton auf den Dachboden bringen, denn mein Sohn wollte auch immer nur mit dem Spielzeug seiner Schwester spielen. Unsere jüngste hat 4 Jahre Altersabstand zu dem mittleren und hat das in Unmengen vorhandene Babyspielzeug kaum angeguckt. Mit ihren 20 Monaten
- malt sie mit Filzern
- will ausschneiden üben
- spielt mit Murmeln
und tobt ansonsten am Allerliebsten mit ihrem Bruder herum.
Diejenigen, die mit dem neu geschenkten babyspielzeug (kurzfristig) gespielt haben, waren die großen.
Als ich noch die beiden jetzt Großen zu Hause hatte 8ca. 1,5 Jahre lang, da meine Tochter mit 3 in den Kiga gekommen ist, haben wir zu Hause selten gebastelt, Scheren doer Stifte lagen nicht herum, weil das ja alles für den Kleinen noch nichts war. Im Nachhinein würde ich es anders machen, denn meine große hatte in der Kita dann Startschwierigkeiten beim Malen, Schneiden usw.. Allerdings birgt das Spielzeug älterer Geschwister auch viele Gefahren (Veschlucken, Wand und Möbel anmalen, Verletzen mit Schere usw.), so daß man wirklich höllisch aufpassen muß.
Aber nochmal zum Spielzeug teilen:
Meist hat einer ein Spielzeug bekommen, der andere ein anderes, und nach einer Weile haben sie dann auch mal getauscht. Sie haben recht schnell verstanden, daß man so ja viel mehr verschiedene Dinge zur Verfügung hat, als wenn jeder daselbe hätte.
Im Prinzip brauchen meine Kinder nur selten Spielzeug, weil sie meistens Toben oder Rollenspiele veranstalten.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum