Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Jamaica am 01.09.2006, 18:37 Uhrzurück

Re: Hilfe, ich krieg die Krise!!!

Hallo Du,

puh, hört sich alles nach ganz großer Herausforderung an! Ich bin grad hochschwanger und knacke schon am Alltag mit meiner 2jährigen. Mein Mann arbeitet viel und pendelt, da mach ich die ganze Woche alles allein. Wir haben im Grunde niemanden der mal hilft. Meine Mutter kommt 1x die Woche, aber das sind grad mal 3 Stunden, die ich dann entlastet bin. Meine Kleine ist sehr fordernd und extrem aktiv. Sie möchte im Grunde von 7 bis 21 Uhr beschäftigt werden. Das Schlafen mittags und abends ist auch immer mit Kampf verbunden. Ich merke richtig, dass ich so gegen 20 Uhr total abbaue und einfach nicht mehr kann. Ich finde es schlimm, dass ich dann manchmal richtig laut werde. Ich möchte mich meinem Kind gegenüber gar nicht so verhalten, komme aber fast täglich an meine Grenzen in diesen Einschlafsituationen. Oft frag ich mich wie das andere machen. Vielleicht gibt es auch "einfachere" Kinder. Mit Sicherheit. Eine Freundin von mir erzählt ihr Kleiner schläft ohne Probleme von 8 bis 8 und mittags mindestens 1,5 Stunden ohne jeden Protest. Ich fühl mich dann doppelt mies und denke immer ich sei ein Problemmensch...
Ich hab echt Schiss wie es mit dem zweiten Kind wird so jeden Tag. Dazu kommt sicher noch Schlafentzug. Meine Beziehung zu meinem Mann ist ja auch noch da. Wenn ich ständig so fertig bin, kann ich oft abends nur noch klagen. Es fällt mir selber schon auf, aberich bin einfach so völlig ausgelaucht.
Meine Rettungsanker sind: Treffen mit anderen netten Frauen mit Kindern, abends wenigstens ab & zu mal mit einem Freund oder einer Freundin was essen gehen oder spazieren, Aktivitäten in festen Gruppen. Wie das dann mit dem zweiten Kind wird weiß ich nicht. Ich hab jetzt zum Glück eine Gruppe für meine Große, in die sie zum ersten Mal allein geht. 2x die Woche von 9-12. Das ist soooo toll!!! Sie macht es auch sehr gut mit und freut sich dann riesig, wenn ich sie abhole. Ich fühle mich dann auch viel offener für sie und hab viel mehr zu geben. Schade, dass es keine Betreuungsplätze für unsere Kinder gibt und der Staat ganz offensichtlich null Sinn darin sieht, dass Frauen ohne Problem wieder in ihren Job zurück können oder eine neue Stellung finden. Das ärgert mich so maßlos.
Naja, wir Frauen sind auf uns gestellt und müssen einfach für uns sorgen. Dazu gehört glaub ich vor allem sich Freiräume zu schaffen und was für sich zu tun. Ich hab jedenfalls am meisten zu geben, wenn ich mich selbst einigermaßen gut fühle.
Lange Rede, kurzer Sinn: Du bist nicht allein! Aber tun mußt Du wahrscheinlich schon aus eigener Kraft etwas, um Deine Situation zu verbessern. Ich halt auch.

Liebe Grüße
Jamaica

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum