Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Nina 22 am 02.03.2005, 15:22 Uhrzurück

Re: Geht es nur mir so???

Hallo,

meine Kinder sind nur 10,5 Monate auseinander.

Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen, denn auch mein Sohn (erstes Kind) war ein Wunschkind, mein Tochter ungeplant und 16 Wochen "unentdeckt". Es hat mich damals ganz schön aus der Bahn geworfen, als auf dem ersten Ultraschallbild ein fertiges kleines Lebewesen sah.

Mir ging es ähnlich wie dir, ich konnte mir auch nicht vorstellen bald zwei Babys zu haben. Es tat mir so Leid für meinen kleinen Prinzen seinen Thron bald teilen zu müssen.

Ich hatte manchmal auch sehr krasse Gedanken im Bezug auf meine Tochter, am anderen Tag hatte ich das Gefühl alles zu schaffen und habe mich riesig gefreut. Ich glaube diese ganzen Stimmungsschwankungen hängen einfach auch mit der SS zusammen.

Heute hat mein Sohn Geburtstag, er ist ein Jahr alt geworden, meine Tochter fast sechs Wochen alt. Wir hatten keinen besonders tollen Start, da meine Tochter durch einen vorzeitigen Blasensprung 6 Wochen zu früh geboren wurde. Ich musste spät Abends meinen Sohn mit meiner Schwester zu Hause zurück lassen und mit dem Krankenwagen ins KH. Dort habe ich nur geweint, weil ich Angst hatte mein Sohn würde die Trennung nicht verkraften, da wir bis dahin noch nie getrennt waren. Ich lag 5 Tage im KH, meine Tochter weitere 14 Tage auf der Frühchenstation.

Mein Sohn hat die Trennung, glaub ich besser weggesteckt als ich. Er war die ersten zwei Tage etwas komisch und schläft seitdem wieder mit bei uns im Bett, aber es hatte auch etwas Gutes, die Zeit, die er alleine mit seinem Papa verbracht hat, als ich im KH war.

Seitdem meine KLeine zu Hause ist, habe ich oft gedacht ich schaffe das alles nicht. Es gibt Tage oder Uhrzeiten an denen alles auf einmal kommt und man wirklich keinem der beiden Kinder gerecht werden kann oder noch zwei zusätzliche Hände bräuchte, aber mittlerweile hat sich alles ziemlich gut eingependelt.

Mein Sohn war immer schon ein sehr liebes, pflegeleichtes Kind, meine Tochter ist glücklicherweise nachtaktiv, so dass ich ausreichend Zeit für meinen Sohn habe. Sie ist auch lieb, aber braucht halt lange beim Stillen und wird oft von schlimmen Bauchschmerzen geplagt.

Ich liebe meine beiden Kinder über alles und würde keins mehr hergeben und ich bin mir sicher, dass es bei dir auch so sein wird. Ich denke auch für unsere Kinder ist es schön zusammen aufzuwachsen.

Habe dir auch meine E-Mail-Adresse hinterlegt, vielleicht hast du ja Lust zu schreiben.

Liebe Grüße
Nina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum