Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von TinaSH am 20.09.2007, 9:01 Uhrzurück

Re: 2 Kind Kaiserschnitt

Hey,
mein Sohn ist 21Mon. meine kleine jetzt acht Wochen.Bei mir war es so, das meine Eltern zwei Wochen vor dem Termin bei uns Urlaub gemacht haben.Und sie konnten noch auf eine dritte verlängerern. In der Hälfte der zweiten Woche kam dann die kleine. Ich hatte einen ungeplanten Kaiserschnitt, aber dazu gleich mehr.Dadurch das meine Eltern da waren konnte ich die 5 Tage im Krankenhaus ohne sorgen verbringen. Mein Mann mußte arbeiten und konnte sich erstmal nur drei Tage frei nehmen.Nach meiner Entlassung waren meine Eltern von Montag bis Mittwoch da, und mein Mann konnte sich nochmal die restliche Woche freinehmen. Ich mußte also nach einer Woche aus dem Krankenhaus wieder alleine klarkommen. Das war etwas schwierig, weil der kleime es ja noch nicht verstanden hat. Hatte aber eine sehr gute Hebamme die mir geholfen hat und mir auch angeboten hat sich für mich einzusetzten was eine Haushaltshilfe angeht. Aber die brauchte ich nicht, da meine recht gleich von den zeiten waren vorallem beim schlafen. Wir stehen so gegen sechs auf die kleine und ich. Der große schläft noch, dann mache ich schnell die Küche und die Geschirrspülmaschine an, räume sein Spielzeug auf, so daß ich den Boden vorbereitet habe zum staubsaugen. Dann wird die kleine angezogen und bekommt ihre Flasche. Muß dazu sagen habe vor einer Woche mit dem abstillen angefangen, da meine Tochter sehr genügsam und faul war was das Brustrinken angeht und daher ist mir auch die Milch wegegangen die Hebamme und ich haben es auch mit Akkupunktur versucht hat auch prima geklappt, aber da sie keinen elan beim trinken hatte ist die Milch wieder versiekt. und nochmal wollte ich nicht von vorne anfangen. Somit bekommt sie jetzt seit einer Woche Pre und Brust wobei es die Brust nur noch morgens gibt.Gegen sieben wird der kleine wach. Dann mache ich ihn fertig und dann mich.dann frühstücken wir zwei. Danch wird gleich gesaugt.Wäsche wird alle drei Tage gemacht.Habe ein Kurzprogramm von einer Stunde. Somit bin ich in ca. 3 1/2 Std. mit waschen durch.Mache die Maschine auch schon gegen sechs an.Danach zeit mit den Kindern.Zum Mittag essen vorbereiten muß der kleine mal alleine spielen, das geht auch. Koche vor sobald du zeit hast,und mache es später für euch warm.Wenn du deine stillst, ist das die beste methode.Du weißt am besten wann dein großes Kind schläft, versuche später eine Stillmahlzeit dahin zu bekommen, das die Kinder zusammenschlafen damit du dich auch hinlegen kannst. Aber auch hinlegen alles andere liegenlassen. Fenster putzen und staubwischen entfällt. Wem es nicht gefällt der soll es selber sauber machen.
Wenn dein zweites schwieriger sein sollte, nimm auf jeden fall die Haushaltshilfe in Anspruch, egal ob verwandte bei euch in der nähe wohnen. Den die putzt so wie du es willst.

So nun zur Sektio.
Hatte auf einem Dienstag vorzeitigen Blasensprung, der Termin war für Samstag. War an dem Tag auch beim Frauenarzt, bei mir war das Problem, das wir das Gewicht des Kindes nicht bestimmen konnten. Hatten Werte von 4-5 Kilo.Zudem war sie noch nicht im Becken. Bin nachmittags gegen vier mit Krankenwagen, durfte selber nicht fahren, ins Krankenhaus. Aber da war es das gleiche unbestimmte Werte und der Muttermund gerade zwei zentimeter auf. Es hätte unter anderem also noch stunden gedaueret bis sie gekommen wäre und da wir das Gewicht nicht bestimmen konnten unter der Geburt auch Komplikationen für sie. Also hatte ich mich entschieden das Risiko auf mich zu nehmen.Habe eine Spiralanesthäsie bekommen, so daß mein Mann dabei sein konnte. Hatte einen sehr guten Narkosearzt.Hatte danach keine Beschwerden. Die Sektio war in einer halben Stunde vorbei.Es war gut das ich die Sektio gemacht habe, die Lütte war56 cm groß und 4650g schwer.Habe Medikamtente gegen den Wundschmerz bekommen und die nacht lief gut. Sie wurde abens um sieben geboren.Der nächste Tag war hektisch, da sieben Frauen mit mir gleichzeitig entbunden hatten, so war nicht sofort jemand da wenn man geklingelt hat. Das äußerte sich so, sie hatten mir die kleine in der nacht auf die Brust gelegt aber am morgen wollte ich mich in eine bequemere Positon setzen du kannst aber nach der op nur über die Seite aufstehen und dich nicht vorbeugen.Aber da niemand kamm hatte ich es dann irgentwie alleine geschafft. Dann haben sie mir den Blasenkateter rausgenommen und ich sollte dann versuchen aufzustehen. Klar der Kreislauf hat erstmal schlaopp genacht, aber dann ging es. Aufgrund der Situatoin auf der Station bin ich am gleichen tag schon wieder ohne hilfe gelaufen zwar langsam und auch mit schmerzen, aber es ging.Somit habe mich mich schneller wieder wohl gefühlt.Die Narbe hat auch keine Probleme gemacht, und mit dem stillen trotz der Narbe in vrschiedenen Positionen ging auch. Das wichtigste ist wohl das du dir Tabletten gegen die Schmerzen geben läßt, dann ist es nicht so schlimm. Ach so und die Blutung ist auch viel weniger, somit auch eine angehneme Sache.
Das war nun sehr ausführlich, aber ich hoffe es hilft dir und den anderen etwas, auch vom Zeitmanagment zuhause.

Ich wünsche euch viel Glück und alles gute für die Geburt, könnt euch jederzeit bei mir melden
LG Tina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum