Wellness & Beauty

Wellness & Beauty

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von vreni29 am 31.03.2012, 21:54 Uhr

Silikon in Haarkur?!

Hallo,

wer von euch kennt sich damit aus?
Ich bin total verunsichert im Moment. Eigentlich hatte ich mich entschieden, dass ich nur silikonfreie Haarprodukte verwenden wollte. Habe ich jetzt seit ca. 1 Monat gemacht...

Gestern war ich beim Friseur, um mir Strähnchen machen zu lassen. Die Friseurin empfahl mir eine superteure Intensivkur "Schwarzkopf BC Repair Rescue". Ich dachte, dass könnten meine Haare wohl gebrauchen, weil ich in meinem dunkelbraunem Haar blonde Strähnchen habe machen lassen.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass selbst in der teuren Friseurhaarkur Silikon (Dimethicon) enthalten ist ...

Tja, jetzt weiß ich gar nichts mehr.

1. Ist das Zeug nun wirklich so schädlich oder nicht?

2. Kann es auch am Silikon liegen, dass man von den blondierten Strähnchen kaum etwas sieht? (Allerdings waren meine Haare vorher dunkelbraun getönt, also nicht meine Naturhaarfarbe)...

Liebe Grüße

Vreni

 
4 Antworten:

Re: Silikon in Haarkur?!

Antwort von Glücksbärchen am 01.04.2012, 9:58 Uhr

Silikone sind ja nicht grundsätzlich schädlich für die Haare, sondern die Menge ist entscheidend!
Zum Bespiel dienen Silikone auch als Schutz vor umweltbedingten Schädigungen oder heißer Fönluft bzw. Glätteisen.
Es ist nur eben so, dass sich die Silikone um das Haar legen und nicht einziehen.
Und irgendwann liegt eine so dicke Schicht Silikon auf dem Haar, dass die haare darunter nicht mehr atmen können und stumpf werden, das Einzige, was dann glänzt, sind die Silikonschichten und nicht das eigentliche Haar.
Wenn du allerdings regelmäßig ein Reinigungsshampoo verwendest, ( z.B. von Balea pure and fresh ) das die Haare von den Silikonschichten befreit und wieder atmen lässt, ist es nciht so schlimm, ab und an ein silikonhaltiges Produkt zu verwenden.

Ein Tipp:

Ich mache alle paar Tage eine saure Rinse mit Apfelessig ( 1,5l. KALTES,Mineralwasser, mit ganz viel Sprudel und 2 Esslöffel Apfelessig ) nach dem Haarewaschen über die Haare gießen und NICHT ausspülen!

Generell die Haare nach der Haarwäsche immer mit KALTEM Wasser nachspülen. Dadurch schließt sich die Schuppenschicht und die Haare glänzen total schön.....



Frage dazu an Glücksbärchen

Antwort von Celine2 am 02.04.2012, 9:50 Uhr

Haare müssen "atmen" können? (ernstgemeinte Frage)
Haare sind doch abgestorbene Hornschicht, sowas wie Fingernägel, die sind doch tot?! Was da einzig und alleine glänzen kann ist m. M. nach die Oberfläche - eben ob sie glatt oder aufgeraut ist.

Ich wechsele einfach immer die Haarprodukte durch. Zur Zeit habe ich ein Silikon-Produkt (Schmusekatze...ich glaube von got 2 be ) und wechselweise nehme ich dann Orofluido (ob das Silkon enthält, weiß ich gar nicht).

Ich finde, man merkt es am Haar, wenn es "zu voll" ist, weil es schwerer ist und sich nicht mehr so gut stylen lässt. Dann nehme ich auch 1-2 mal ein Peelingshampoo und die Haare sind wieder "fluffig".

Ich hab mal ne Zeit lang ganz auf silikonhaltige Shampoos etc. verzichtet, aber meine Haare sind dadurch nicht schöner geworden.

Jetzt wechsle ich wieder von allen möglichen Herstellern durch (auch Aldi, Lidl, etc. zwischendurch) und meine Haare sind super schön, dick und glänzend und ich krieg oft Komplimente dafür. Ne gewisse Veranlagung gehört wahrscheinlich auch dazu, aber ich halte nicht viel von dem ganzen Anti-Silikon-Hype.

GLG, Cel



Re: Silikon in Haarkur?!

Antwort von würmchen1408 am 02.04.2012, 22:53 Uhr

damit kenn ich mich nicht aus. ich reagiere auf paraffin liquidium was fast in allen produkten enthalten ist. selbst im bübchen öl. das ist ein wachs was die poren schließt. als mir die hautreaktion aufgefallen ist ( obwohl ich der haut was gutes tun wollte) hab ich ein müllsack genommen und alles entsorgt.
lies doch einfach mal bei wiki nach. aber silikon klingt ja schon mal nicht so dolle.....
lg katrin



Re: Frage dazu an Glücksbärchen

Antwort von Glücksbärchen am 03.04.2012, 7:41 Uhr

Da hast du vollkommen recht, dass Haare eigentlich "nur" abgestorbene Hornschicht ist aber genauso, wie Fingernägel brauchen auch Haare eine gewisse Pflege, mit Feuchtigkeit und Proteinen, um glänzen und schön aussehen zu können, denn ein ausgetrocknetes und nicht gepflegtes Haar, sieht eben auch dementsprechend aus ;-)
Es ist genauso, wie bei unserer Ernährung, es kommt darauf an, wie man sich ernährt, um dementsprechend auszusehen ;-)
Also kommt es auf das Innere an, damit das Äußere glänzen kann



Die letzten 10 Beiträge im Forum Wellness, Beauty & Fitness
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.