Wellness & Beauty

Wellness & Beauty

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wuki am 16.11.2006, 12:08 Uhr

Anti-Falten-Creme

Hallo!
Als Tagescreme (oder abends auch als Nachtcreme) nehm ich sehr gerne die Anti-Falten-Creme von Cien - gibt's bei Lidl, kostet nicht die Welt, und hat auch bei Warentest (oder Ökotest? Nee, ich glaub WArentest) mit 1,6 abgeschnitten. Nun hab ich zum Glück noch keine Falten, vertrage die Creme aber gut und mag sie gerne. "Darf" ich sie dann weiter verwenden, oder wird mein Körper sonst irgendwann "immun" dagegen, so dass die Creme dann später nicht mehr hilft, wenn die Falten kommen?
Ganz viele Grüße und ganz vielen Dank im voraus, wuki

 
10 Antworten:

Re: Anti-Falten-Creme

Antwort von Spiru am 16.11.2006, 15:16 Uhr

Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?
GlG Spiru



Re: Anti-Falten-Creme

Antwort von wuki am 16.11.2006, 20:01 Uhr

32... es sollte hier aber auch keine Anspielung auf die andere Frage in Sachen Falten und Faltencreme sein, eher im Gegenteil - ich hab den Gedanken in umgekehrter Richtung aufgegriffen, nachdem ich sonst meistens nur beim Eincremen dran gedacht hab, ob ich mit der Anti-Falten-Creme von Cien evtl. dauerhaft ein "Eigentor" schieße... Cien ist halt recht preiswert, aber ganz gut, so jedenfalls mein Eindruck - Windeln nehmen wir z.B. auch von Cien, die verträgt der kleine Kerl gut, außerdem bewundert zurzeit auch eifrig die verschiedenen Berufe, die als Motive aufgedruckt sind :-)
Viele Grüße, wuki



Re: Anti-Falten-Creme

Antwort von Spiru am 17.11.2006, 8:31 Uhr

Ich würde in deinem Alter noch mit einer Antifaltencreme warten - du bist noch zu jung für dieses Produkt - was möchtest du denn nehmen, wenn du 50 bist?
An deiner Stelle würde ich eine Feuchtigkeitscreme verwenden und falls du dieses "reichhaltige" Creme-Gefühl magst, benutze einfach eine Nachtcreme als Tagescreme (Nachtcremes sind reichhaltiger eingestellt).
Du versorgst deine Haut jetzt mit zuvielen Wirkstoffen.
GlG Spiru



DANKE!!

Antwort von wuki am 17.11.2006, 12:23 Uhr

Ganz vielen Dank für deinen Hinweis! Du bestätigst ja im Grunde meine Befürchtung, aber in so netten und einfühlsamen Worten, danke!!!!
Liebe Grüße, wuki



Re:Spiru

Antwort von saulute am 19.11.2006, 0:24 Uhr

Ich denke man sollte gearde ab 30 anfangen Anti_falten Cremes zu nehmen, zur Vorbeugugn sozusagen, Falten bekämpfen, die noch nicht da sind. Wenn man schon eine Falte hat, ist alles zu spät, es gibt dagegen keine Wundercreme, es hilft dann nur Lifting. Also mit 50 ist alles dann zu spät, so sehe ich das. je früher man die Falten vorbeugt (und da reich nicht nur eine Feuchtigkeitscreme), desto langsamer enstehen die neuen Falten.



@saulute

Antwort von Spiru am 19.11.2006, 18:05 Uhr

Sorry, das kenne ich anders - man soll Ende 30 mit "leichten" Antifalten-Cremes anfangen und vorher "reichhaltige" Feuchtigkeitscremes benutzen!
GlG Spiru



Anti-Falten-Creme

Antwort von wuki am 19.11.2006, 22:16 Uhr

Puh, irgendwie ganz schön schwierig... Ist vielleicht die "goldene Mitte" richtig? Wenn man mit Anfang Dreißig schon schlechte Haut oder Falten hat, dann sollte man früher anfangen, und je besser die Haut, desto später kann man beginnen?
Trotzdem ganz vielen Dank! Und eine ruhige Woche ab morgen!
Liebe Grüße, wuki



Quatsch....

Antwort von Henrie am 20.11.2006, 17:25 Uhr

Nimm ruhig die Anti-falten-creme!Meine Kosmetikerin sagt auch immer,je eher man damit anfängt-desto besser!! Wenn wir 50 sind gibts noch ganz andere High-tech-produkte!
Ich bekomme von zu reichhaltigen Cremes leider Pickel... :-( aber ansonsten-schmieren,bevors zu spät ist!
Ein "Gewöhnungdprozess" gibts für die Haut nicht!
viele Grüße
Anke



Re: Quatsch....

Antwort von 58er am 20.11.2006, 18:19 Uhr

ich bin keine fachfrau in sachen kosmetik. aber nach meiner erfahrung hat schöne, faltenfreie haut was mit erbanlagen, lebensführung und ernährung zu tun. primär wohl erbanlagen. ich hab es nicht mal mit insgesamt 25 jahren heftigem rauchen und unregelmäßigem lebensrythmus inklusive workaholismus geschafft, meine haut zu ruinieren. weil es bei uns mütterlicherseits in der familie liegt, kaum falten zu bekommen (meine großtante sah mit 82 aus wie 61, meine tante mit 60 wie mitte 30). seit ich aufgehört habe zu qualmen, ist meine haut jetzt mit knapp 50 sogar rosiger und faltenfreier denn je im veegleich zur zeit, als ich ca. mitte 30 war. auch nachdem ich keine lust mehr auf die sehr teuren sisley-produkte hatte und grad mal für meine gesichtspflege nehme, was mir übern weg läuft und sympathisch ist, nimmt mir meine haut das nicht übel. was meiner haut bekommt sind u.a. positiver stress, ein ereignisreiches leben, frische, kalte luft, das richtige maß an schlaf (ähm, einer meiner knackpunkte, weil ich eine nachteule bin).
ergo: an den tausenderlei, kostspieligen cremes wird nur einer froh: die industrie, die das verkauft. wenn ich euch sagen würde, was ich derzeit unter meinem 0815-crememakeup als grundierung nehme, würdet ihrs nicht glauben.

und ich habe etliche freundinnen, die sich schon seit jahrzehnten die wirklich teuersten produkte ins gesicht schmieren und wandhohe badschränke voller unterschiedlichster mittelchen besitzen, dauerkarten bei der kosmetikerin besitzen und trotzdem eine haut haben wie ein alter vertrockneter lederschuh. ich habe das gefühl, dass zuviel des "guten" kontraproduktiv ist.

und von außen kann man falten sowieso nicht verhindern, bin ich überzeugt (außer jetzt durch vermeiden von zuviel sonne, sonnenstudios u.ä.). die cremes dringen nicht in schichten ein, die falten verhindern, und wenn, dann sind es kurzzeiteffekte.

und bitte lasst es euch nicht vor der horrorzahl 50 grausen. es ist nicht so, dass man dann sehenden auges auseinanderbröselt und irgendwelche wundersupertuberhightechprodukte bräuchte. ich habs bisher ohne überlebt. meine mutter hatte in ihrem ganzen leben früher überhaupt nur 2 kosmetikartikel besessen: creme mousson und einen lippenstift (den sie gleichzeitig als rouge benutzte).

soweit meine vielleicht etwas danebenliegende meinung. viele grüße von old mama
p.s. nix gegen kosmetikerinnen übrigens. ich geh selber ab und an zu einer. aber ich denke, es spielt auch viel das gefühl mit, sich was gutes zu tun und es zu geniessen, so dass man dann am nächsten tag frisch wie ein baby-popo aussieht ;-)



Re: Quatsch....

Antwort von cata am 20.11.2006, 20:23 Uhr

Das wuerde ich glatt unterschreiben. Noch hab ich auch so eine positive Einstellung zum Aelterwerden, zumal ich von der Natur vllt. beguenstigt bin. Aber wer weiss, aufhalten kann es keiner.

Cata



Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.