Dr. med. Vincenzo Bluni

Zysten an beiden Nieren!?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

Ich war heute zur Ultraschall kontrolle von unserem kleinen Krümel, ich bin in der 33+6 ssw. Mein FA ist so ganz zufrieden ausser das auf beiden Nieren von dem Kleinen mehrere Schatten zu sehen sind. Er deutete an das es Zysten sein können und das ich das von einem Spezialisisten kontrollieren lassen soll. Auf der ÜW steht als Auftrag : Z.A. fetaler Missbildung; Nieren lobuliert. Da wir leider jetzt WE haben und ich erst am Montag einen Termin machen kann......habe ich natürlich angst um den Kleinen...Kommt er gesund zur Welt? Was könnte das für unseren kleinen bedeuten wenn?

Ich danke schonmal im vorraus.......

Mit freundlichem Gruß

Kristina

von sweetsternchen79 am 01.10.2010, 18:34 Uhr

 

Antwort auf:

Zysten an beiden Nieren!?

Liebe Kristina,

Nierenzysten (vereinzelte Zysten in einer Niere) haben keinen großen Krankheitswert und werden auch nicht genetisch vererbt, auch wenn es familär vorkommen kann. Im regulären Ultraschall kann man sehr gut derartige Zysten erkennen.

Eine Zahl für das Risiko, dass das Kind dies hat, kann man nicht benennen.

Bei sog. Zystennieren (die komplette Niere mit Zysten durchsetzt) ist das etwas anders.Hier,wie auch bei vermeintlichen Zysten im Darmbereich ist es sinnvoll, wenn ein Spezialist für Pränataldiagnostik den Befund überprüft, bevor Sie sich sorgen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 02.10.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.