Dr. med. Vincenzo Bluni

wenn ich wieder schwanger sein sollte...

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr Bluni

Ich hatte am 31.1. leider eine FG in der 7. SSW.
Insgesamt war es meine 3. FG.
Wir geben nicht auf und es wird nun auch eine humangenetische Untersuchung geben (von der ich mir aber erstmal nicht besonders viel erhoffe).
Meine Frage: wenn ich wieder schwanger werden sollte, weiß ich dass dann meine Angst dass etwas schief gehen könnte sicher nicht geringer sein wird als vor der dritten FG.
Ich würde mich dann tatsächlich gern schonen - auch wenn ich eigentlich ein Befürworter dessen bin dass schwanger nicht krank bedeutet! Aber nach der 3. FG habe ich einfach nur Angst dass es wieder schief gehen könnte.
Simd die geblufften FGs denn grundsätzlich ein medizinischer Grund, sich krankschreiben zu lassen?
Ich kann das nicht einschätzen, möchte auch nicht unverschämt sein, aber einfach „das richtige“ tun wenn ich wieder schwanger bin.
Sobald mein Arbeitgeber Kenntnis von der SS hätte bekäme ich ein Beschäftigungsverbot. Dies will ich nach der negativen vorerfahrung mit den Abgängen aber nicht zu früh offenbaren.
Wie gesagt wüsste ich gern ob das möglich wäre, sich aufgrund mehrerer früher FG die ersten SS Wochen krank schreiben zu lassen?

Danke für die Information

von steffalive am 10.02.2020, 20:15 Uhr

 

Antwort auf:

wenn ich wieder schwanger sein sollte...

Hallo,

1. nein, ist diese Situation nicht

2. Sie können den Verlauf so früh in keinster Weise beeinflussen

3. wiederholte Fehlgeburten sind kein Grund für ein Beschäftigungsverbot

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 11.02.2020

Antwort auf:

wenn ich wieder schwanger sein sollte...

*gehäuften (nicht geblufften)

von steffalive am 10.02.2020

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.