Dr. med. Vincenzo Bluni

TSH-Wert und Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Herr Dr.,

wenn bei einer Kinderwunschpatientin ein TSH-Wert von 5,5 festgestellt wurde (kein Hashimoto), am 20.06.2011 mit der Einnahme von L-Thyroxin 50 begonnen wurde und am 12.07.2011 nach Puregon-Stimulation, Eisprungsauslösung mit Brevactid und Verkehr nach Plan ein Bluttest eine Schwangerschaft nachweisen würde...

... wie hoch ist die Gefahr infolge der Schilddrüsenunterfunktion eine Fehlgeburt zu erleiden einzuschätzen, wenn die betroffene Frau (27 Jahre alt, normalgewichtig) kinderlos ist und bereits zwei Fehlgeburten erlitten hat?

Wie lange dauert es ca. bis ein TSH-Wert von 5,5 in den kinderwunschfreundlichen Bereich gesunken ist?

Ist eine Dosiserhöhung in der Schwangerschaft nötig?

Angeraten wurde eine Kontrolle der Schilddrüsenwerte 6-8 Wochen nach Beginn der Behandlung, also Ende August/Anfang September.

Danke.

von Snief am 04.07.2011, 15:13 Uhr

 

Antwort auf:

TSH-Wert und Schwangerschaft

Hallo,

1. das vermag ich als "Nicht-Endokrinologe" nicht vorherzusagen

2. der Normalwert für das TSH liegt bei Erwachsenen zwischen 0,27-4,2 µIU/ml. Weiterhin kommt es im ersten Schwangerschaftsdrittel physiologischerweise zu einem Anstieg des fT4 mit einem Maximum um die 10. Woche. Dadurch bedingt kommt es zu einem Abfall des TSH, was sich dann in eine latente oder manifeste Überfunktion übergehen kann.

Wie die Werte hier bei Ihnen jedoch zu interpretieren sind, besprechen Sie bitte mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt oder dem Internisten.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.07.2011

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.