Dr. med. Vincenzo Bluni

Schilddrüsenwert TSH sinkt bei mir (Hashimoto, 26. SSW)

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Doktor Bluni,
ich komme morgen in die 27. SSW. Ich habe Hashimoto, und mein TSH wird alle 6 Wochen kontrolliert. Laut meinem Nuklearmediziner soll er zwischen 0,3 und 1,5 liegen. Vor 4 Wochen hat ihn meine Hausärztin kontrolliert: 1,59. Zuvor war er bereits immer langsam gestiegen, was alle normal fanden. Der Nuklearmediziner meinte zu 1,59, das sei noch ok, ich solle vorerst noch bei der bisherigen Dosierung (L-Thyroxin 100) bleiben, was ich auch getan habe. Vor 2 Wochen hat mein Gynäkologe ungefragt den TSH nochmals überprüft, also nur 2 Wochen später. Das Ergebnis bekam ich jetzt: angeblich 1,09.
Dieser Wert liegt ja super im gewünschten Bereich, aber ich frage mich, wie es dazu kommen kann? Plötzlicher Abfall innerhalb von nur 2 Wochen um 1/3 zum Ende des 2. SS-Drittels hin??? Alle hatten prophezeit, der TSH werde weiter steigen. Und jetzt das...
Können die unterschiedlichen Labore der verschiedenen Ärzte eine solch große Differenz herausbringen? Oder ist davon auszugehen, dass der Wert wirklich so relativ stark gesunken ist? Und wenn er wirklich gesunken ist: Warum? Ist das normal?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe.

von Elina76 am 03.06.2015, 12:54 Uhr

 

Antwort auf:

Schilddrüsenwert TSH sinkt bei mir (Hashimoto, 26. SSW)

Hallo,

unter normalen Umständen werden wir eine Einstellung im unteren Normalbereich empfehlen und sicher wird zu Ihrer persönlichen Situation entweder der Nuklearmediziner oder der Internisten/Endokrinologen mehr sagen können.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.06.2015

Antwort auf:

Schilddrüsenwert TSH sinkt bei mir (Hashimoto, 26. SSW)

Hast du deine Tabletten genommen und er hat kontrolliert??
Es variiert in der ss! Darum musst du ja öfters kontrollieren! Nimmst du jod? Das beeinflusst deine Entzündung ja auch! Selen?

von phoebe87 am 03.06.2015

Antwort auf:

Schilddrüsenwert TSH sinkt bei mir (Hashimoto, 26. SSW)

Ja, ich habe L-Thyroxin wie vorgeschrieben genommen. Nicht mehr und nicht weniger. Also keine Dosierungsveränderung. Und ja, ich nehme seit dem 2. SS-Drittel auch Jod, aber man sagt ja, das Jod treibe den Hashimoto eher voran, was meiner Meinung nach dann ja zur Folge haben müsste, dass der TSH sich nach oben hin verändert - und nicht nach unten hin... Selen hatte mein Gynäkologe wegen Hashimoto vorgeschlagen, aber mein Nuklearmediziner hat davon abgeraten. Er sagte, man habe früher gedacht, das sei gut, aber das habe sich in Studien nicht erwiesen und ich solle es lieber lassen... Habe gestern nochmal mit meiner Hausärztin telefoniert. Sie meinte, das sei vermutlich eine Schwankung zwischen zwei verschiedenen Laboren. Und es könne schon auch mal generell schwanken, auch nach unten, nicht nur zwingend immer nach oben. Wobei man halt von einer Schwankung nach unten nirgends etwas hört - immer nur von Schwankungen nach oben. Nur deshalb bin ich ja verunsichert...

von Elina76 am 04.06.2015

Antwort auf:

Schilddrüsenwert TSH sinkt bei mir (Hashimoto, 26. SSW)

Ja Schwankungen nach unten und oben kommen vor! Wenn du angst hast - Rücksprache mit dem nuk halten! Gegebenfalls nochmal hin. Im der ss ändert sich vieles und gerade bei hashimoto! Ich geh alle 4wo. Nehme auch kein selen, hatte es in der 1 ss jetzt aber nicht!

von phoebe87 am 04.06.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.