*
Dr. med. Vincenzo Bluni

Schwangerschaftsberatung

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

   

 

Plazentaverkalkung 2./3. Grades in der 39. SSW normal?

Hallo,

Ich war das letzte Mal am 04.03. (37+4)beim Frauenartzt, da war alles in Ordnung. Die Versorgung der Nabelschnur wurde gemessen und war laut Ärtztin optimal. Kindsgröße auch sie wurde auf 2600 Gramm geschätzt. Heute (38+2) bin ich zur Notfallsprechstunde weil mein Bauch seit 3 Tagen dauer hart ist und ich magen- unterleibsschmerzen und Schmerzen am Bauchnabel habe. Es wurde ein ctg gemacht das war ok. Da die Praxis sehr voll war, wurde ich nur schnell dazwischen geschoben. Meine Ärtztin war auch nicht da, somit wurde ich von ihrer Kollegin untersucht. Der Muttermund sei schon ein Trichter. Kind liegt weiterhin mit den Kopf unten. Sie schallte einmal ganz kurz, (nichtmal eine Minute) sagte die Plazenta sei 2./3. Grades verkalkt. Auf meine Nachfrage ob das schlimm sei, sagte sie nur nein. Ich höre das erste Mal von einer Verkalkung. Sie sagte das es sein kann, dass sie dieses Wochenende schon kommt und wenn was sei solle ich ins krankenhaus fahren. Das Baby so wie der Versorgung wurden aber nicht vermessen, ich wurde nur gefragt ob ich rauchen würde. Ich bin 27 und Nichtraucherin. Ist die Verkalkung Besorgniserregend? Muss ich am Wochenende ins Krankenhaus, auch wenn die Wehen noch nicht einsetzten?
Fühle mich jetzt unsicherer als vorher und abgefrühstückt. Ich mache mir jetzt große Sorgen, dass mein Baby nicht mehr versorgt wird. Wie kann es sein, dass die Plazenta in nichtmal. 2 Wochen so stark verkalkt?
Der nöchste Termin ist erst 2 Tage vor meinem ET am 26.03. Also erst in 1,5 Wochen. Muss bis dahin die Versorgung überprüft werden?
Ich bin heute gegangen, weil zwischen meinen Terminen anstatt 2 Wochen, 3 lagen und ich mir unsicher bin.

LG

von JudyK, 39. SSW   am 15.03.2019, 11:59 Uhr

 

Antwort:

Plazentaverkalkung 2./3. Grades in der 39. SSW normal?

Hallo Judy,

1. die Plazenta kann natürlich mit dem Ende der Schwangerschaft in vermehrtem Maße verkalken

2. die Einschätzung hängt dann davon ab, wie es um den Verlauf und den Gesamteindruck steht: gibt es Besonderheiten aus der Schwangerschaft? Wie war das Wachstum des Kindes bis jetzt, wie sind die aktuellen Abmessungen des Kindes jetzt, wie sieht die Fruchtwassermenge aus? etc.

3. insofern wird es in der Situation die sinnvollste Maßnahme sein, den Zustand zeitnah in der Klinik durch die erfahrene Oberärztin/Oberarzt überprüfen zu lassen. Dazu gehört dann, dass im Ultraschall nach dem Wachstum des Kindes, der Plazenta und der Fruchtwassermenge geschaut wird. Gleichzeitig sollte im Doppler nach allen wichtigen Gefäßen geschaut werden und das CTG kann weitere Auskünfte zur Versorgungssituation liefern.

VB

von Dr. Vincenzo Bluni am 16.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Frauenarzt Dr. Bluni - Schwangerschaft und Geburt:

Plazentaverkalkung

Guten Abend ich war heute beim Frauenarzt zum letzten großen Ultraschall ich bin in der 30 SSW und er fragte mich ob ich viel Milch trinke weil meine plazenta leichte verkalkungen aufweist (Grad 1 steht jetzt im mutterpass)... und dies für die 30SSW noch etwas früh sei Jetzt ...

von Nadine365 05.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Plazentaverkalkung granum 3

Hallo Herr Dr. Bluni, Mein FA hat gestern bei 36+2 eine Plazentaverkalkung granum 3 diagnostiziert. Er hat mich nur gefragt ob ich Rauche ( das habe ich noch nie ) hab dann nicht weiter nachgefragt, jetzt zuhause beschäftigt es mich doch schon ganz schön :-( Im MUPA steht ...

von Bella 88 13.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Plazentaverkalkung

Hallo Herr Dr. Bluni, Bei mir ist Plazebtantaverkalkung Granum zwei in 37+1 festgestellt wurden. Jetzt bin ich 38+6. Kann ich trotzdem natürlich entbinden, oder sollte nochmal kurz vor der Geburt eine Doppler gemacht werden um zu sehen, ob es schlimmer geworden ...

von Sa Brina 24.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Plazentaverkalkung Entwicklung

Hallo Hr. Dr Bluni, Bei mir wurde eine Plazentaverkalkung Grenum 1-2 in dee 35+1 festgestellt. Wie schnell kann nun die Plazentaverkalkung voranschreiten? Bei welchem Granum ist es kritisch fürs Kind? Ich soll wöchentlich zum CTG kommen, reicht das? Bedeutet eine ...

von Sa Brina 06.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Plazentaverkalkung

Hallo herr bluni, Bei mir wurde eine leichte Plazentaverkalkung festgestellt, die aber noch im Rahmen ist. Ich wollte Fragen ob man der Verkalkung vorbeugen kann mit gesunder Ernährung ? Sollte man Kaffee und Süssigkeiten lieber meiden. Ich trinke einen Kaffee am ...

von Oktobermami2810 12.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Plazentaverkalkung 33 ssw

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich war am Freitag bei der Vertretung meines Frauenarztes da dieser im Urlaub ist. Den nächsten Termin hab ich am 02.06 bei meinem.arzt. Bin auf Grund von Schmerzen im unterer Beckenring/ Schambeinfuge am Freitag hin. Hab Schmerzen beim aufstehen ...

von sakura1987 22.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Ab wann wird bei einer Plazentaverkalkung die Geburt eingeleitet?

Lieber Dr. Bluni! Eine Frage hätt ich noch (: & zwar bin ich momentan in der 38+0 SSW, in der 34 ssw wurde eine Plazentaverkalkung Grad 1 festgestellt, 37+1 wurde jetzt Grad 2 festgestellt, dadurch das es sich verschlechtert hat, habe ich noch einen zusätzlichen Termin vor ...

von Engelchenx3 27.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Zusammenhang zw. Plazentaverkalkung und uteroplazentarem Widerstand

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin bei 22+2 und war heute nochmal zur Kontrolle bei der Feindiagnostik, da sich vor zwei Wochen ein beidseitig grenzwertig erhöhter uteroplazentarer Widerstand im Doppler ergeben hat (kein Notching, Kind entwickelt sich normal). Vor zwei Wochen war ...

von Wollsocke 08.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

SSW 40+3, Plazentaverkalkung Grad 3

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Mein ET wäre am 8.11.14 gewesen. Mein MM ist 1,5 cm geöffnet und die Zervix etwas verstrichen. Bisher hatte ich keinerlei Probleme in der Schwangerschaft. Ich rauche nicht und habe versucht regelmäßig angemessen Sport zu treiben. Seit ET gehe ...

von Sun156 11.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Plazentaverkalkung 2. Grades - 38. SSW

Lieber Herr Dr. Bluni, ich habe eine Frage zur Plazentaverkalkung. Ich bin in der SSW 37+5 und hatte heute einen Vorbesprechungstermin in meiner ausgewählten Geburtsklinik. Dort wurde auch ein Ultraschall und CTG gemacht. Beides war unauffällig. Fruchtwassermenge passte. ...

von Emilia2014 04.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentaverkalkung

Die letzten 10 Fragen an Dr. Bluni
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.