Dr. med. Vincenzo Bluni

Nebenplazenta

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo nochmal ;-)

Hätte noch eine Frage: Bei meiner letzten Untersuchung (war eine aussertürliche wegen Schmerzen und leichter Blutung, war aber alles in Ordnung war vermutlich weil sich das Kind gedreht hat lt Ärztin) meinte die Vertretung meiner Gyn dass ich eine Vorderwandplazenta hätte. Ich sagte dann dass beim Combined Test eine Hinterwandplazenta festgestellt wurde. Daraufhin sagte sie dass das stimmen würde und es doch HW wäre, sie aber da noch was sehen würde.... Sie fragte ob bei mir mal Myome festgestellt wurden was ich verneinen konnte. Dann meinte sie dass es eventuell eine Nebenplazenta sein könnte. Nun zu meiner Frage: Kann es sein dass ich in so kurzer Zeit ein Myom bekommen haben könnte? Wenn ja wäre das gefährlich fürs Kind? Und wenn es doch eine Nebenplazenta ist, was würde das denn bedeuten? Könnte es auch etwas anderes sein als diese beiden Dinge die Probleme machen könnten? Und warum sieht man das jetzt erst? Hätte man das nicht bei den vorangegangenen Untersuchungen auch sehen müssen? 14 Tag zuvor hatte ich bei meiner "richtigen" Gyn den Routinetermin und sie hat davon nichts erwähnt, meinte dass alles in Ordnung sei... Kenn mich grad nicht recht aus... Habe in ein paar Wochen Organscreening wo man das dann e noch viel besser beurteilen könne was es wirklich ist meinte die Gyn aber bis dahin ist es noch recht lange und ich bin ziemlich beunruhigt...! Würde mich deshalb über eine Einschätzung und Meinung ihrerseits freuen... Vielen Dank im Vorraus! Ach ja ich bin in der 20ssw...

lg!

von Snowflake1984 am 14.09.2017, 10:14 Uhr

 

Antwort auf:

Nebenplazenta

Hallo,

1. natürlich kann es ein plötzlich aufgetretenes Myom geben, es kann aber auch eine sein, was vorher nicht gesehen wurde, weil es zum Beispiel zu klein war.

2. ein kleines und an Größe nicht zunehmendes Myom wird unter normalen Umständen keine weitere Bedeutung haben

3. manchmal können wir als Zufallsbefund eine kleine Nebenplazenta erkennen. Auch dieses kann für den Doktor in der Praxis manchmal schwierig sein. Sie kann unter gewissen Umständen eine Bedeutung unter der Geburt haben. Hier wird man aber den weiteren Verlauf und Ultraschall abwarten müssen.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 14.09.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Nebenplazenta

Hallo! Nach der Geburt meines Sohnes vor 4 Jahren hab ich mir die Plazenta zeigen lassen und die Hebamme meinte, dass ich auch eine Nebenplazenta hätte. Frage mich immer wieder, was das zu bedeuten hat, ob vielleicht anfangs ein 2. Kind da gewesen ist. Und frage mich, wie die ...

von melp79 25.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nebenplazenta

Nebenplazenta

Hallo Herr Dr.Bluni ich war gestern zur VU bei meiner Frauenärztin bin in der 16+4Woche dort wurde festgestellt das ich eine Nebenplazenta habe als ich sie fragte was dies zu bedeuten hätte meinte sie nur gut zu wissen mehr nicht leider beschäftigt mich dies aber sehr und ...

von mamavbaldvonvier 19.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nebenplazenta

Nebenplazenta!

Hallo! Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich eine Nebenplazenta! Ich hatte damals einen Blasensprung und die hebamme sagte mir das wenn es genau bei der Nebenplazenta gerissen wäre hätte das Baby Probleme bekommen. Was meinte sie damit? Und wie hoch ist das Risiko ...

von castam 07.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nebenplazenta

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.