Dr. med. Vincenzo Bluni

Magen und Darmprobleme in der Spätschwangerschaft!!!

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Lieber Dr. Bluni,

ich bin in der 34+1 SSW und bekomme immer mehr Probleme mit Magen und Darm. Ich habe ganz laute starke Darmgeräusche und immer wieder sehr schmerzhafte Blähungen. Auch teilweise Magendruck/schmerz und Übelkeit. Letztens hatte ich ganz plötzlich starken Durchfall mit Bauchschmerzen, der aber am nächsten Tag wieder weg war. Ich merke das es in meinem Bauch andauernd arbeitet und fühle mich unwohl.Allerdings ist es nicht jeden Tag, gestern war gar nichts.Und bei der Vorsorge war alles in Ordnung, mit meinem Baby!
Kann ich was tun, damit es besser wird und woher kommt das? Kommt es davon weil das Baby so groß wird und die Organe weniger Platz haben?
LG

von serapis am 12.04.2011, 12:07 Uhr

 

Antwort auf:

Magen und Darmprobleme in der Spätschwangerschaft!!!

Hallo,

für einige Schwangere sind Blähungen eine bekannte "Begleiterscheinung", die z.B. infolge der hormonell bedingten Trägheit des Darmes zustande kommt. Hier verweilen die Nahrungsreste einfach länger und es dadurch zur verstärkten Gasbildung kommen kann.

Verzichten Sie bitte auf "Säurelocker" wie Bohnenkaffee, stark gewürzte Speisen, kohlensäurehaltige Getränke und evtl. auch auf Fruchtsäfte.
Achten Sie gleichzeitig auf ausreichende Bewegung und Flüssigkeitsaufnahme. Gefördert werden Blähungen auch durch Hülsenfrüchte, Zwiebeln oder Kohl. In Rücksprache mit der Frauenärztin/Frauenarzt dürfen Sie bei ausgeprägten Beschwerden auch mal ein leichtes Mittel gegen Blähungen aus der Apotheke verwenden.
Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, dürfen in der Schwangerschaft Füll- und Quellstoffe, wie z.B. Methylcellulose, Leinsamen, Kleie, Agar-Agar, eingesetzt wird. Sie sind hier die erste Wahl.

Weiterhin dürfen in der Schwangerschaft eingesetzt werden:
Osmotische Abführmittel wie Lactulose oder Sorbit
salinische Abführmittel wie Magnesiumsulfat
Bisacodyl oder Natriumpicosulfat

Bei Blähungen sind prinzipiell auch Präparate wie z. B. Sab simplex® und Lefax® erlaubt.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 12.04.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

ultraschall 18 ssw - fleck im magen beim Baby

hallo, wir hatten heute morgen eine ultraschall untersuchung, 18.ssw die Aerztin hat uns zu einem spezialisten ueberwiesen, da sie einen fleck im magen des babies entdeckt hat, evtl ein glutgerinnsel meinte sie wissen sie um was es sich evtl handeln ...

von scheune 01.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Magen und Darm Erkrangung

Hallo Hr. Dr.Bluni!! Ich bin inder 13woche Schwanger und jetzt habe ich bei meinen beiden Kinder mit Magen und Darm Grippe eingefangen. Kann mein Baby schäden davon tragen oder kann ich das Baby verlieren? Was soll ich denn machen? Danke für ihre ...

von MuttiSophie 24.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Luft im Magen

Hallo Herr Dr Ich war jetzt 1 Woche im KH weil ich stark abgenommen habe wegen "schwangerschaftsübelkeit" nach langem rumprobieren stellte ich fest das es bei mir nicht direkt übelkeit ist sondern eher sehr viel luft im magen die nicht entweichen kann und mir diesen üblen ...

von yvonnal 21.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Magen-Darm-Grippe

Ich bin zwar noch nicht schwanger, habe aber Fragen zum Schwanger-werden. Ich hoffe, sie können mir die auch beantworten. Ich bin jetzt ZT 12, mein Ovu war heute schon recht dunkel, aber noch nicht positiv, ich gehe mal davon aus, dass mein ES in 2-3 Tagen stattfindet. Nun ...

von Krümel-Keks 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Magenschmerzen

Hallo Ich weiss seid dem Sommer 2010 das ich Morbus Crohn habe,hatte davor von meinem arzt wochenlang Ibuprofen bekommen und als man wusste was es ist bekam bzw bekomme ich Cortison,es fing an mit 50mg und jetzt sind es 15mg.Nehme es aber schon seid der diagnose,auch ...

von jasmin86 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Erkältung, Magen-Darm-Infekt, Kopfschmerzen

Guten Tag Herr Dr. Bluni, ich befinde mich derzeit am Ende der 8. SSW. Seit Anfang der 6. SSW habe ich etwa alle zwei/drei Tage Durchfall. Zudem war ich seitdem auch zwei Mal stark erkältet und zuletzt (heute) noch mit Magen-Darm-Infekt. Ich werde es irgendwie alles nicht ...

von steffmech 06.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

magenschmerzen

Hallo Herr Bluni, ich bin in der 15 ssw und habe fürchterliche magenschmerzen zum Teil mit Übelkeit und Erbrechen- dieses hatte ich in abgeschwächter form schon während der 10ssw das ging aber wieder weg nach 2 wochen- vor allem fällt mir aber auf, dass ich seit beginn der ...

von passionelle 01.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Magen - Darm Virus?

Hallo, ich habe heute morgen erbrochen und seitdem auch ein bisschen Durchfall. Ich fühle mich ein bisschen schlapp, ich denke weil ich fast nichts esse, nur trinke. Meine Körpertemperatur heute morgen war 37,2 (Ohren) und 36,5 (Achseln)... Hmm, welche ist jetzt genauer... ...

von Kati&Max85 30.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Kontraktionen durch Magen-Darm-Virus

Hallo Herr Dr.Bluni, nun bin ich in der 35.SSW. Letzte Nacht hat mich ein Magen-Darm-Virus erwischt, mit Erbrechen und leichtem Durchfall. Dabei hatte ich dann ueber mehrere Stunden circa alle 5 Minuten einen harten Bauch bekommen. Ich versuchte nur, ruhig liegenzubleiben. ...

von huidikui 29.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Magen-Darm-Virus Gefahr für Schwangerschaftt?

Hallo, hatte die letzten zwei Tage Magen-Darm-Virus von meiner großen Tochter erwischt. Bin in der 9. Woche schwanger. Muß ich mir sorgen machen um unser kleines Krümelchen? Konnte heute schon wieder etwas essen und trinken ohne gleich wieder auf die Toilette zu müssen. Habe ...

von doroflaty 09.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.