Dr. med. Vincenzo Bluni

Lichen Sclerosus

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

bei mir wurde vor wenigen Monaten die Diagnose Lichen Sclerosus gestellt. Zuerst wurde mit einer Cortison Creme behandelt und nun soll ich Linola Fett zum Cremen nehmen.
Ich bin zur Zeit in der 5. Woche schwanger. Ist Linola Fett da die richtige Creme? Und ist es für mein Kind gefährlich?

Ich wurde leider nicht näher zu dieser Krankheit aufgeklärt.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Sunny

von sunny160, 5. SSW   am 25.02.2020, 20:57 Uhr

 

Antwort auf:

Lichen Sclerosus

Hallo Sunny,

1. diese kann sicherlich die Symptome lindern u. ist in der Schwangerschaft unbedenklich

2. außerhalb einer Schwangerschaft sind z.B. Produkte wie Dermoxin u. Emovate in dem Fall sehr effektiv.

Wenn es auch bisher keine Erkenntnisse gibt, dass diese Präparate zu möglichen Nebenwirkungen Beeinträchtigungen des ungeborenen Kindes führen, werden wir sehr wahrscheinlich alternative Präparate auf Kortikoide Basis empfehlen. Dieses ist auch in der Schwangerschaft unbedenklich.

Eine genaue Information zu den Produkten und Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie bei unseren Experten, Herrn Dr. Paulus.

Wichtig in dem Zusammenhang ist natürlich, dass die lokale Situation gegebenenfalls in einem ausgewiesenen Zentrum ("Vulva-Sprechstunde" ) noch einmal eingeschätzt werden sollte.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 26.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.