Dr. med. Vincenzo Bluni

Ist ein schwerer Nagelpilz übertragbar auf das Kind?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag!

Ich bin in der 23. SSW und habe bereits seit mindestens 2 Jahren mit Nagelpilz an drei, mittlerweile an 4 kleinen Zehen zu tun. Bilsang schlugen die Behandlungen mit den gängigen Lacken nur bedingt an.

Meine Frauenärztn sagte mir, ich solle den Nagelpilz in der Schwangerschaft nicht behandeln, eine Hautärztin, die ich anrief, bestätigte das.

Bislang war mir nicht bewusst, dass die Pilzsporen die Waschmaschine überleben können, wenn die Wäsche nicht bei 60° gewaschen wird. Ich wasche meine Wäsche immer bei 30°, Socken, Unterwäsche und Kleidung zusammen.

Habe ich damit das Kind gefährdet? Können Pilzsporen so über meine Unterwäsche in die Vagina und in die Gebärmutter gelangt sein? Muss ich nun bestimmte Untersuchungen und Behandlungen anstreben?
Abstriche etc. waren immer in Ordnung, letzte Vorsorgeuntersuchúng war vor wenigen Tagen.

Vielen Dank und beste Grüße.

von Zucchini, 23. SSW   am 19.01.2020, 14:33 Uhr

 

Antwort auf:

Ist ein schwerer Nagelpilz übertragbar auf das Kind?

Hallo,

dieses ist für das Ungeborene unbedenklich u. es können dabei z. B. die Wirkstoffe Clotrimazol oder Nystatin eingesetzt werden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 19.01.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.