Schwanger unter 20

Schwanger unter 20

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von klenesiona, schon alle draußen löl. am 13.07.2005, 23:24 Uhr

Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Hallo nochmal
Ich bin 20, mit 19 mama von Zwillingen geworden (nächste woche werden sie 1 jahr alt). Musste mein Abi abbrechen wegen der SS, da es zu anstrengend war. Nun habe ich ca 1 jahr lang nichts gemacht, habe mich nur um die kinder gekümmert. Musste also zum amt gehen, damit wir es schaffen. Mein Freund ist jetzt ab August beim Bund und ich mache mein Abi ab August auf einer Abendschule nach, und danach will ich eine Ausbildung als Hebamme machen. Nun meinen aber einige Leute sagen zu müssen wir wären Schmarotzer und würden das alles sowieso nicht packen. Wie geht ihr mit solchen leuten um ? Dann kommt noch dazu das viele sagen ich soll doch direkt die Ausbildung machen, aber ich finde, das die ersten 3 jahre die wichtigsten sind, und ich nicht von morgens 8 bis abends um 5 von den Kindern getrennt sein will. Darum mache ich mein abi nach, erstens, weil ich es machen will und zweitens weil es die beste lösung ist. Was meint ihr dazu?
Dann nochwas:
Jedesmal wenn ich mit den 2 kleinen über die Straße gehe kommen kommentare wie : 15 und schon 2 kinder, was ist das denn !!! usw......
Ich sehe für meine 20 jahre wirklich sehr jung aus, aber dafür kann ich doch nix..... Ich versuche dann immer einfach nicht hinzuhören, aber manchmal reicht es mir dann und ich lasse auch nen spruch ab, zb : überlegen sie erst mal wie alt ich wirklich bin, und dann reden wir weiter oder so. Aber die leute schauen einen abfällig an als wäre man Scheiße (sry wegen meiner wortwahl ;))
Vor allem finde ich das viele in unserem alter (15-25) so abfällig gucken, als wären sie was besseres nur weil sie noch keine kinder habe, Wie ergeht es euch bei sowas?
Liebe grüße
PS: sry das ich so wild durcheinander schreibe, aber rege mich grad auf und bin dabei noch müde :)
Anne

 
9 Antworten:

Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von Anne_R, 37. SSW am 14.07.2005, 6:22 Uhr

Hi!
Mir geht es genauso wie dir. Ich kann das Gerede der Leute auch nicht immer ertragen...aber meistens versuche ich die einfach zu ignorieren.
Hab gestern abend schon was dazu geschrieben,steht genau unter deinem Beitrag hier. (Betreff:Hat sich ja ganz schön was getan hier)
Ich bin auch erst 19 und sehe wahrscheinlich auch noch jünger aus...sonst würden wohl kaum so viele blöde Kommentare kommen.
Naja...später mit 50 oder so ist das vielleicht ein Vorteil für uns:-)
Mein tolles Straßenbahnbeispiel zeigt,dass es genug Idioten gibt,die keine Ahnung haben, aber da sollten wir alle drüber stehen...wir wissen es ja eh besser.
Viel Glück und Spaß mit deinen kleinen Zwergen noch.

Ciaoi
Anne mit Alexis Sophie im Bauch



Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von mama1000 am 14.07.2005, 7:16 Uhr

Hallo

Sei erstmal ganz doll gedrückt,weil du sowas durchmachen musst!
Ich habe zum Glück nicht solche Probleme,obwohl ich schon mit 16 mama geworden bin.
Aber bei mir liegt das warscheinlich daran,das mein freund Mann 9 Jahre älter ist und wir beide ziemlich viel Selbsbesuwssein in der Sache haben.
Wenn mir einer mit dem Spruch kommen würde ich solle arbeiten gehen,dann würde ich sagen; 1. Ich setze kein Kind in die Welt um arbeiten zu gehen und das Kind abzuschieben 2. wenn eine 30 Jährige ein Kind bekommt müsste die auch aus dem Beruf aussteigen und für altere ist es sicherlich auch nicht einfach wieder in den Beruf einzusteigen 3. wenn mein Kind aus gross ist bin ich noch jung genug um spass am leben zu haben.

mama1000



Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von Danie1983, 23. SSW am 14.07.2005, 8:16 Uhr

Ich sehe auch sehr Jung aus für meine 21 Jahre znd habe auch das gleiche gehört.Zum beispiel: Erst 15 und schon nen Kind am Arsch... Am Anfang habe ich dann noch immer geantwortet: Danke bin doch schon neunzehn. aber jetzt während der zweiten Schwangerschaft stell ich meine Ohren auf durchzug...

Habe übrigens eine halbe ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel sozusagen. Leider keine Chance mehr wieder im alten betrieb anzufangen.Und da ich nur nen Hauptschulabschluss habe überlege ich doch noch den Realschulabschluss nachzumachen.Da kann ich mir dann auch einiges anhören.

Liebe Grüsse

Danie + Lianna und Emily Lara Sophie im Bauch



Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von isabella1983, 25. SSW am 14.07.2005, 8:32 Uhr

So, nachdem ich hier schon einiges über dieses thema gelesen hab dachte ich mir ich geb auch mal meinen senf dazu ab :-)...

obwohl ich nicht unter 20 bin was aber an den dummen kommentaren mancher leute nicht viel dran ändert bzw an den selten dämlichen und abwertenden blicken :-/....

mein schatz und ich haben mit 20 geheiratet.
alle die uns genauer kannten wussten das wir "aus liebe" heiraten und alle anderen dachten " die sind ja nicht ganz dicht bzw sie ist sicher schwanger".
tjaaaa ich war aber zu dem zeitpunkt nicht schwanger und bin auch froh darüber :-)...
warum soll man mit 20 nicht heiraten dürfen? was ist daran für manche so abartig...
manche sind 20 jahre zusammen,heiraten und lassen sich wieder scheiden nach 1 jahr, ne garantie gibts da nicht dafür.
wenn sich beide sicher sind :-) warum nicht- egal was andere denken!

ok nun zum haupttthema *lach*....
bin jetzt anfang 7. monat (25.ssw), naja und "nur" weil ich 21 bin heisst es noch lange nicht das ich von dämlichen kommentaren wie "die heutige jugend blabla" verschont bleibe.
wobei mich eine sache noch mehrer aufregt, 15 oder 16 jährige tussen die einen ansehen und sagen "maaaaaaaa is das süüüüüüß ich wäre auch soooooooooo gerne ss bzw hätte sooooooooo gerne so ein nieeeeeeeeedliches baby!!!".
da stellts mir echt die haare auf da die meisten sicher null plan haben was auf sie drauf zu kommt und n baby sicher nur als "spielpuppe" sehen.

das thema hat viele seiten..
aber ich denke:
-wenn man sich sicher ist
-wenn man zu seinem kind steht (sollte man versehentlich ss geworden sein)
dann ist es vollkommen egal wie alt man ist und man sollte demjenigen eigentlich einfach nur -viel glück- wünschen :-)und alle anderen blöden kommentare für sich behalten.

liebe grüße
isabella

ps:
warum ich so eine junge mama sein möchte?
- damit das kind mehrer von mir hat (meine mum ist 54 und wir krachen oft genug zusammen weil sie ne komplett andere lebensansicht hat als ich)
-und wenn das kind erwachsen ist hab ich auch noch was vom "leben"
- und junger ist es wesentlich leichter wieder in den beruf einzusteigen als wie mit z.b. 30 (in meinem bereich auf jeden fall bin chemielaborantin)

WENN DAS IRGENDWER ALS ANGRIFF AUFFASST KANN ICHS LEIDER AUCH NET ÄNDERN; SOWEIT ICH WEISS HERRSCHT BEI UNS MEINUNGSFREIHET ;-)



Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von Dosenfruechtchen am 14.07.2005, 8:34 Uhr

Alos mein Motto: "Mich regt nix mehr auf, ich habe Kinder" *lach*

Die stressen mich genügend deshalb net noch zusätzl. sich mit etwas belasten :)

Deshalb will ich auch eigentl. keine Kinder mehr... ne ne mir reichts :)

Tina :)



Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von MandyW, nix mehr seid 11.12.2004. SS am 14.07.2005, 8:54 Uhr

hi,

bin mit 23.gewollt Schwanger geworden und mit 24.Jahren war meine süße auf der Welt. Mich lassen die Leute eigendlich zufrieden. Finde es aber nicht schön wenn Leute abfällig über Leute reden die bei Zeiten ein Kind bekommen,egal wie alt man ist,hauptsache das Kind bekommt Liebe und Zuneigung,den kleinen Würmchen ist das egal wie alt man ist. Und wenn eine 30.jährige ihr erstes Kind bekommt steht sie auch vor einer neuen herrasuforderung da wie eine die viel Jünger ist!!



Danke für eure antworten :)

Antwort von klenesiona am 14.07.2005, 9:03 Uhr

Bin wenigstens nicht die einzige, der es so geht, aber schon traurig das es sowas gibt. werde jetzt versuchen, solche blicke und kommentare IMMER zu überhören :)
Liebe grüße
Anne



Re: Vorurteile...die gibts fast überall

Antwort von TineS, 40. SSW am 14.07.2005, 11:34 Uhr

sei es das die Mama zu jung oder zu alt ist, oder das man mehr als die üblichen 1,7 kinder hat.

Lerne auf durchzug zu schalten, das ist das einzige was hilft.

Und von wegen zum amt gehen. Ich denke das tut keiner gerne. Hat mich selber dieses Jahr viel überwindung gekostet meinen Antrag zu stellen. Aber du kannst nie im vorraus sehen, wie es später kommt. Und ich finde auch die ersten 3 jahre sind einfach wichtig für und mit dem kind.

Ok bin jetzt keine junge mama mehr :-) hab mein 1. mit 23 bekommen und bekomme nun mit alten 29 :-) mein 4.
aber die probleme von vorurteilen sind leider nie weg.

es gibt immer andere, die es besser wissen und besser können.

viele grüße

tine



Re: Vorurteile...wie geht ihr damit um ?

Antwort von Justins Mama am 14.07.2005, 11:46 Uhr

hallo du.
also ich bin mit 15(knapp 16) schwanger geworden.
der erzeuger wollte nichts davon wissen und naja ich war auch grad noch in da schule,hätte noch 1 jahr bis zu meim realschulabschluss gehabt.ich hab dann 1 jahr pausiert und fang jetzt im september wieder an mit schule.nach meim abschluss weiß ich auch noch nicht genau was ich machen soll weil ich auch find dass die ersten 3 jahre so wichtig sind und ich gerne für mein kind da sein möchte.ich musste auch geld beim sozialamt beantragen weil ich sonst nicht über die runden gekommen wäre.wurde voon denen ziemlich schickaniert und hat monate gedauert bis ich überhaupt mal geld gesehn habe.
mich haben auch viele als schmarotzer hingestellt(viel auch von seiten des erzeugers...)aber was soll man machen,sein kind verhungern lassen nur weil man noch keinen job hat????
bei mir wars so dass die meisten erstmal schockiert waren wo se gehört haben dass ich schwanger bin.die einen habens dann cool gefunden dass ich mich für mein kind entschieden habe,die anderen haben sich abgewand....und mit dem dass grade leute in unserem alter so saublöd gucken haste recht.aber ich grins dann immer nur und denk mir schafft ihr des erstma was ich geschafft hab mein leben mit kind auf die reihe zu kriegen un dann könnta weiter dumm gucken....
bin jetzt 17 und mein sohn ist 6 monate alt.ich bereue keinen tag den ich mit ihm verbringe/verbracht habe.
wir haben auch wieder einen freund gefunden der mein kleenen total ins herz geschlossen hat und sich um ihn kümmert als wäre es sein leibliches kind.und evtl.ist nach meim abschluss dann wenns gut geht mit uns noch ein geschwisterchen geplant:)

liebe grüße,sabrina



Schwangerschaftsnewsletter
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.