Schwanger unter 20

Schwanger unter 20

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sinamaria, 36. SSW am 17.11.2014, 14:58 Uhr

Schimmel, Verzweiflung, Angst!

Hallo ihr lieben :) Ich habe gleich mal ein Anliegen, also wir sind vor 2 Wochen in eine größere Wohnung gezogen wegen dem Baby. Vor einer Woche haben wir mit erschrecken bemerkt das die Wohnung Schimmelt, Vorallem mein Zimmer wo ich in 4 Wochen mit meinem Baby schlafen soll.. Der Vermieter stellt sich aber quer und will nichts dagegen Unternehmen, obwohl wir keine Schuld an den Schimmel haben, wir lüften und heizen! Andere Mieter in dem Wohnblock haben das selbe Problem. Ich bin nun echt Verzweifelt ich habe schlimmes Asthma und leide sehr unter der Situation davon angesehenes das ich Angst um mein ungeborenes Baby habe.. Meine Eltern nehmen die Sache auch nicht so ernst, was ich absolut nicht verstehen kann, am liebsten würde ich sofort ausziehen! Nun zu meiner Frage, ich bin am überlegen ob ich zum Jugendamt gehen die Situation schildere, damit ich aus der Wohnung rauskomme den ich will nicht mit einem kleinen Baby hier wohnen das ist ja echt gefährlich! Ich bin eben auch erst 16 und kann somit nicht alleine einfach ausziehen?! Was würdet ihr machen oder könnt ihr mir Tipps geben ?
Lg :)

 
6 Antworten:

Re: Schimmel, Verzweiflung, Angst!

Antwort von mf4 am 17.11.2014, 15:12 Uhr

Ich würde auch das JA ins Boot holen, dass da jemand mit dem Vermieter redet... wenn er nichts machen will dann solltest du ausziehen, auch ohne Asthma und ohne Baby.

Lies mal hier, was man machen kann... Gutachter bestellen, Kosten dafür, fristlose Kündigung usw.

http://www.mietrechtler-in.de/fristlose-kuendigung-wegen-schimmelpilzen.html?PHPSESSID=75923e3e951d95c5ffbc5d49f268bfcc



Re: Schimmel, Verzweiflung, Angst!

Antwort von Krümelratte am 17.11.2014, 16:31 Uhr

Hey,
erstmal fester Drücker, ich weiß, wie sowas nervt...
Ich bin mir eher unsicher, was eine fristlose Kündigung in diesem Fall angeht und natürlich weiß ich auch nicht, ob ihr das überhaupt wollt.
Wir hatten gerade einen Wasserschaden, den wir nicht verursacht haben. Unser Vermieter musste für die Restaurierung aufkommen und da die Wohnung während der Arbeiten nicht bewohnbar war, musste die Versicherung uns auch eine Ferienwohnung/ Hotel zahlen. Den Anspruch müsstet ihr auch haben, denn eigentlich ist der Vermieter für die In-Stand-Haltung seiner Wohnungen bezüglich größerer Schäden verantwortlich, es sei denn, es sind Abnutzungserscheinungen durch die Mieter, was ja aber eure Vormieter wären.
Wende dich ans Jugendamt und an den Mieterschutzbund, wenn dein Vermieter dich weiter ignoriert. Und natürlich ist auch eine Beratung durch einen Anwalt für Mietrecht hilfreich, vielleicht bekommst du diese auf Grund deines Alters auch partiell erstattet, aber da kann dir sicher das Jugendamt helfen.
Viel Erfolg wünsch ich Dir und kämpf für dich und dein Recht



Re: Schimmel, Verzweiflung, Angst!

Antwort von Neelie, 24. SSW am 17.11.2014, 17:55 Uhr

Bloss nicht das Jugendamt. Die sagen dir dann ausziehen und eine andere Wohnung suchen.
Gerade wenn man jung ist haben die einen schnell auf dem Kieker selbst wenn man selber nichts dafuer kann.
Mieterschutzbund ist hier die bessere Adresse.



Re: Schimmel, Verzweiflung, Angst!

Antwort von opheliaaa am 18.11.2014, 16:43 Uhr

Ich rate dir auch zum Mieterschutzbund zu gehen. Die Mitgliedschaft kostet glaube ich 20€ aber das lohnt sich. Wir hatten mit unseren ehemaligen Vermieter auch Probleme wegen Schimmel, arglistiger Täuschung, Kaution nicht zurück gezahlt usw. Wir haben sämtlichen Schriftverkehr nur über den Bund laufen lassen, wurden immer informiert sobald es etwas neues gab und wurden auch gut beraten. Es macht beim Vermieter natürlich auch erstmal Eindruck wenn er so ein Schreiben vorliegen hat ;)



Re: Schimmel, Verzweiflung, Angst!

Antwort von trauriger-engel am 18.11.2014, 19:25 Uhr

Mensch das Mädel ist 16 was soll sie beim mieterschutzbund wenn die Eltern nichts machen?
Also geh zum JA. Die werden es toll finden das du kommst und das ist sehr verantwortungsvoll von dir.
Du kannst in eine Wohngruppe oder Mutter-Kind-Haus ziehen. Das wäre vielleicht das beste für dich und dem Baby in dieser Situation. Schade das deine Eltern den Schimmel nicht so ernst nehmen wie du.
Geh und hol dir und deinem Baby Hilfe. Lass das JA dein Zimmer begutachten. Die werden dir helfen.
Alles Gute.



Keine Rechtsberatung hier im Forum!!

Antwort von Moehre700 am 19.11.2014, 16:22 Uhr

Hallo,

für viele der von Dir geschilderten DInge gibt es eine Lösung.
Aber: Rechtsberatung von Laien über ein Forum - FINGER WEG!

Geh' zum Mieterverein, den gibt es in jeder grösseren Stadt. Dafür ist es ziemlich egal, ob Du 18 bist oder nicht. Da kostet wirklich gute Beratung von Fachleuten nicht viel.

Wenn Du 16 bist, wer ist Hauptmieter der Wohnung? Sicherlich nicht Du. Wende Dich dorthin.

Gruß
Möhre



Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.