Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Kleidung
 
Schwanger mit 35 plus ... Schwanger mit 35 plus ...
Geschrieben von Leela am 29.08.2017, 0:16 Uhr zurück

Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/161856/umfrage/geburten-nach-dem- alter-der-mutter-in-deutschland/
 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum

*19 Antworten:

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 30.08.2017, 17:05 Uhr
 
ich sehe gerade, dass der Link nicht wirklich funktioniert...
Man kann aber mit folgenden Begriffen bei Google suchen und den ersten Beitrag (von statista.com) anklicken, dann wird die Statistik angezeigt:
sich in Google: "Anzahl der Geburten nach dem Alter der Mutter in Deutschland im"

LG
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von sunshine59 am 30.08.2017, 18:23 Uhr
 
Hallo, was genau möchtest Du mit diesem Link bzw Statistiken erreichen?
Vielleicht das wir Ü35 zu alt für Babys sind und lieber auf die Enkel warten sollen?
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 30.08.2017, 18:50 Uhr
 
Ich finde es interessant zu wissen, wie viele Frauen ab 40. noch Kinder bekommen. Weil ich Ende des Jahres (soweit ich von meinen Ärzten grünes Licht bekomme), es nochmal versuchen möchte. Und nächstes Jahr werde ich 40. Deswegen beschäftige ich mich ziemlich intensiv mit dem Thema und habe diese Statistik gefunden. Was würde ich hier suchen, wenn die Ansicht vertreten würd, die du mir unterstellst?...
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Emilia_Sophie am 30.08.2017, 20:39 Uhr
 
Das kann man gar nicht for free anschauen, oder? Bei mir steht dass das eine exklusive Premium Statistik ist
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von sunshine59 am 30.08.2017, 21:29 Uhr
 
Du hast nur den Link eingestellt ohne eine Erklärung oder irgendwelche Infos daher meine Frage.
Ich kann dir nur sagen vergiss die ganzen Statistiken, denn dein Körper ist keine Maschine. Jede Frau ist anders. Ich habe mit 38 nur 4 Monate gebraucht um schwanger zu werden. Mit 23 Jahren hat es 9 Monate gedauert und mit 33 Jahren hatte es nach 4 Jahren endlich geklappt. Also du siehst total unterschiedlich. Deshalb einfach ruhig abwarten und schauen was dein Körper macht.
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 30.08.2017, 23:01 Uhr
 
komischerweise geht es tatsächlich nicht über diesen Link/Adresse.
Du musst bei Google : "Anzahl der Geburten nach dem Alter der Mutter in Deutschland im" angeben und den Treffer ganz oben von de.statist.com
anklicken, dann kannst Du die Statistik sehen. LG
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 30.08.2017, 23:05 Uhr
 
... ja ich weiß, das ist alles Schicksal ;) Ich hatte aber viel Spätgebärende in der Familie, die Schwester meiner Oma war 45. Nur ich werde mir nicht viel Zeit geben. Mein Arbeitsvertrag ist befristet, mein Mann ist alt und ich bin körperlich nicht besonders fit. Deswegen werde ich höchstens ein halbes Jahr versuchen. Eigentlich sollte ich gar nicht in solchen Foren lesen, weil es wahrscheinlich bei uns nicht klappt... Aber ich bleibe noch eine Weile und wünsche Euch alles Gute!
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von sunshine59 am 31.08.2017, 6:48 Uhr
 
Wenn es bei dir familiär bedingt Spätgebährende gibt ist das schon etwas mehr Hoffnung. Aber du darfst die Schwimmerchen deines Mannes nicht vergessen. Um die zu verbessern gibt es aber auch verschiedene Vitamin- und Mineralkapseln. Nimmt mein Partner auch. Schaden scheint es nicht. Viel Spaß (niemals vergessen) und Erfolg
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 31.08.2017, 15:05 Uhr
 
Danke für den Tipp, ich schaue mich gleich um. Mein Mann ist von der Idee sowieso nicht ganz begeistert, er ist mit einer kleinen Familie (2+1) zufrieden.
Spaß wird es bestimmt nicht sein, eher Stress, ich überlege, mir eine Ovulationstest zu kaufen, weil mein Zyklus nicht mehr so regelmäßig ist.

Ich habe jetzt gleich geschaut, es gibt so viele Vit-Tabletten für den Mann, die die Fruchtbarkeit erhöhen sollen. Kannst Du etwas empfehlen - die ersten 3 Buchstaben reichen...Klar hat man da keine Nachweise für die Wirksamkeit, ich würde ihm aber gerne etwas geben, was zumindest nicht schadet...
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von sunshine59 am 31.08.2017, 20:11 Uhr
 
Meiner nimmt von Doppelherz aktiv Männergesundheit.
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Danyshope am 31.08.2017, 21:41 Uhr
 
Warum probiert ihr nicht einfach erst einmal. Entweder es klappt, dann umso besser. Oder es klappt nicht so, dann kann man immer noch mit Ovu´s usw anfangen. Was nutzt dir eine Statisktik die dir sag wie hoch die Wahrscheinlichkeit für irgendwas ist - wenn es bei euch PERSÖNLICH dann eben nicht klappt.

Klar, die Gefahr ist höher das es etwas länger dauert, noch größer die Gefahr das es zur FG kommt, aber da kann man dann eh nichts gegen machen.

Ich würde da einfach mal entspannt 2-3 Monate schauen. Und dann wie gesagt kann man da immer noch sehen wie man es optimieren kann.
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 31.08.2017, 22:46 Uhr
 
ja, Du hast recht, nur leider muss ich noch zum Arzt, wegen meiner Schilddrüse und Zuckerwerten, wie gesagt, ich bin leider nicht ganz fit.
Dazu noch anfangen, Folsäure usw. zu nehmen, noch vorsichtshalber ein Test auf Borreliose und bei Gelegenheit auf Toxoplasmose. Mein Mann sollte aufhören, Wein zu trinken, aber das wird er wohl nicht. Er trinkt zwei Flaschen/Woche. Und da wir nicht sofort loslegen können, könnte er auch ein paar Nahrungsergänzungsmittel schlucken. Na mal sehen, es ist kein einfaches Projekt ;)
Und Statistiken finde ich immer interessant ;)
LG
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 31.08.2017, 22:48 Uhr
 
.. also nichts spezielles, um die Fruchtbarkeit zu verbessern, sondern Nahrungsergänzung für Männer. Danke und LG
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Anna Kniff, 9. SSW am 01.09.2017, 10:11 Uhr
 
Nur zur Info, da du dir offensichtlich gerade Gedanken über die Spermienqualität deines Manns machst. In der Kinderwunschklinik hat man uns damals informiert, dass ein Spermienzyklus (von der Reifung bis zur Ejakulation) nach dem aktuellen Wissensstand etwa 4 Monate dauern kann.

Wikipedia sagt dazu folgendes: "Nach einer Reifungsdauer von etwa 10 Wochen von der Spermatogonie zur Spermatozoe (ausgereiftes Spermium) kann ein Spermium bis zu einem Monat im Spermadepot des Mannes überdauern." Demnach wären es insgesamt etwa 3,5 Monate, wobei ich nicht weiß, wie aktuell diese Angaben sind.

Somit müsste dein Mann quasi 3,5 bis 4 Monate vor dem geplanten Übungszeitfenster an der Qualität seiner "Jungs" zu arbeiten beginnen und eventuell auf Alkohol verzichten, wenn es dir wichtig ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es bei uns gar nichts gebracht hat. Wir haben uns beide vorbildlich ernährt, auf Alkohol komplett verzichtet und brav die empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel genommen (in der Apotheke gibt es auch extra Kinderwunsch-Präparate für Männer) und dann auch noch die KiWu-Hilfestellung der Ärzte bekommen und das Resultat war 0. Erst als wir beide damit abgeschlossen haben, mein Mann trank wieder gelegentlich ein Bier und wir beide haben sämtliche Nahrungsergänzungsmittel abgesetzt (in meinem Fall auch Folsäure), dann hat es völlig spontan und unerwartet geklappt. Das sagt natürlich nichts über den weiteren Verlauf der Schwangerschaft aus, es ist nun mal eine Risikoschwangerschaft, aber es hat funktioniert.

Ich drücke dir die Daumen, dass deine Planung erfolgreich ist, möchte dich nur davor warnen, dass es auch eine sehr lange und anstrengende Durststrecke mit vielen Entbehrungen werden kann, bei der ihr beide das Leben gar nicht mehr genießen könnt.

Alles Gute
Anna
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 01.09.2017, 15:45 Uhr
 
Liebe Anna, danke!
Glückwunsch und alles Gute für die Schwangerschaft!
Ja, ich weiß, dass es schwierig sein wird, aber ich gebe uns nur ein paar Monate, danach ist Schluss und wir bleiben einfach zu dritt.
Trotzdem will ich mich gut vorbereiten ;)
LG
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von excellence2, 6. SSW am 01.09.2017, 15:49 Uhr
 
Zur Steigerung der Fruchtbarkeit ist ein Zink-Präparat für beide wichtig. Z.B. POS Zinkorotat 40mg und die kleinen Schwimmer freuen sich täglich über eine Portion Walnüsse.

LG
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von ak am 01.09.2017, 17:46 Uhr
 
Ich habe nur gelesen - 70 Mütter mit 15 Jahren.... Würde sagen : 70 Mütter
zu viel ....Und dabei wollen die immer soooo erwachsen sein...
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Leela am 01.09.2017, 22:42 Uhr
 
2015 können es auch Flüchtlinge gewesen sein, die Mädchen wurde schnell verheiratet, damit jemand auf sie aufpasst und sind schwanger gekommen...
 

Re: Statistik: Geburten nach Alter der Mutter

Antwort von Schniesenase am 01.09.2017, 22:57 Uhr
 
Zwei Ergänzungen zu den vorherigen Beiträgen:
Sperma wird geradezu ruiniert durch Hitze. Darum ist es ja auch außerhalb des Körpers in den Hoden gelagert. Also Sitzheizung aus, eher weite Kleidung und keine Sauna - wirkt oft Wunder!

Mit hat das Buch von Birgit Zart "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" sehr geholfen. Kinder wollen "empfangen", nicht gezwungen werden. Sie warten darum ganz gern, bis losgelassen wird.

So war es auch bei uns. Meine Tochter brachte ich mit 41 komplikationsfrei zur Welt.

Alles Gute!

LG Sileick
Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger mit 35 plus ...  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia