Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mimmi1966 am 09.01.2006, 14:57 Uhr

machen sich andere auch so viel gedanken?

hallo,
ich bin ja (wahrscheinlich) noch nicht schwanger und auf dem gebiet totaler neuling. ich les mich grad durch foren und infoseiten, mit dem ergebnis, dass ich total unsicher bin.

bei allem was ich tu, mach ich mir gedanken, ob ich das in einer schwangerschaft dann auch noch tun darf. oder auch ob ich es jetzt noch tun sollte, wenn ich doch noch gar nicht weiß, ob ich schwanger bin. also z.b. kaffee trinken oder alkohol. oder eine tablette gegen sodbrennen einnehmen, das mich jetzt schon quält, auch ohne schwanger zu sein. und was mach ich, wenn ich mal schwanger bin? wie krieg ich das dann in den griff?

apropos kaffee - koffeinfreier kaffee ist doch auch weiterhin ok, oder?

und dann liest man, man muss mit käse und salami aufpassen und seine hauskatzen nicht mehr streicheln und und und. da kannst ja nur irre werden.

wie macht ihr das?

gruß
mimmi

 
8 Antworten:

Re: machen sich andere auch so viel gedanken?

Antwort von Mia65, 35. SSW am 09.01.2006, 20:20 Uhr

Alles so wie vor der SS !!!

Kaffee trinke ich eh nicht,nur Cappuccino ab und an.2-3 Tassen Kaffee/Tag in der SS sind okay.Alkohol trinke ich auch "unschwanger" kaum.Und jetzt hab ich zu meinem Geburtstag(Dez.) und zu Silvester je 1 Glas Sekt getrunken.
Ich esse jeden Käse.Weil ich eben lieber Käse als Wurst esse.
Auch Salami hab ich nicht vom Speisezettel gestrichen,gibts eh selten.Nur Hackepeter esse ich nicht,den aber sonst auch nicht.
Ich schmuse weiter mit meinem Kater und mache auch das Katzenklo sauber(wenns mein Sohn mal vergessen hat).
Hab zu Beginn der SS einen Toxoplasmosetest machen lassen.Bin positiv,also keine Gefahr.
Ich nehme übrigens auch keine Nahrungsergänzungsmitte(NEM's),die den Schwangeren heutzutage an jeder Ecke angepriesen werden.Mein FA ist ebenfalls der Meinung-nicht zwingend notwendig.Jod ist in ausreichendem Maße in einer ausgewogenen Ernährung enthalten.Das sollte ich aufgrund meiner SD-Erkrankung sowieso nicht zuführen.
Eisenpräparate nur wenns nötig werden sollte-ists bisher nicht.
Und Vitamine-ich esse reichlich Obst und Gemüse.
Ich habe schon 2 Kinder(12/15)-beide gesund. SS ebenfalls ohne NEM's.

Die Medien machen die Frauen nur irre.

Ich bin nur schwanger.Wie tausende von Frauen derzeit auf der Welt.

LG Mia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: machen sich andere auch so viel gedanken?

Antwort von Jehudith, nicht mehr:). SSW am 09.01.2006, 21:37 Uhr

Ich war nicht so schrecklich streng mit mir und das mit Erlaubnis vom FA, obwohl ich nicht nur wegen des Alters (36) risikoschwanger war.
Ich habe mir ganz selten ein halbes Glas Wein gegönnt, schwarzen Tee getrunken (den starken Ostfriesentee haben meine Zwillis mit heftigen Tritten quittiert, daraufhin habe ich ihn gelassen!), Rohmilchkäse habe ich in Frankreich gegessen (da hatte ich mich monatelang vorher drauf gefreut) und es ist alles super gut gegangen.

Ich habe gelernt, auf meinen Körper zu hören und das war richtig so. Nur das Mettbrötchen gab es erst nach der Geburt (stillen war nicht wegen nicht vorhandener Muttermilch)

Jutta mit Christian und Lea (*19.10.05)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: machen sich andere auch so viel gedanken?

Antwort von Mijou am 10.01.2006, 9:51 Uhr

Hallo Mimi,

ein paar Gedanken darf man sich ruhig schon machen, muss es aber es nicht damit übertreiben. Es reicht, wenn Du in der zweiten Zyklushälfte auf Alkohol und Medikamente verzichtest. Bei Schmerzen bitte nicht Aspirin, sondern Paracetamol einnehmen, das ist erlaubt. Sind mal Antibiotika nötig, bitte den Arzt um ein Mittel, das in der Früh-SS erlaubt ist, ich habe das sicherheitshalber auch so gemacht.

Ansonsten brauchst Du Dich nicht einzuschränken, solange Du noch nicht schwanger bist. Iss, was Du magst. Die Katze darf man übrigens natürlich auch in der SS streicheln, man sollte lediglich nicht mehr selbst das Klo der Katze säubern, FALLS man Toxoplasmose-negativ ist, was ja in der Früh-SS getestet wird. Hatte man bereits Toxoplasmose, braucht man eh nicht aufzupassen.

Liebe Grüße und viel Glück, dass es bald klappt (bin übrigens auch Jahrgang 1966, habe vor fünf Monaten meinen Sohn bekommen :-)),

Mimi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: machen sich andere auch so viel gedanken?

Antwort von nieke, 26. SSW am 10.01.2006, 10:17 Uhr

hallo,

so viele Gedanken habe ich mir nicht gemacht, sondern versucht gelassen zu bleiben. Außerdem habe ich jedes Gerücht, was man essen/trinken tun/Lassen soll auf das genaueste geprüft und mich informiert und dann selber entschieden, was gut/schlecht für mich ist. man kann sich doch nicht zehn Monate in watte packen;-)

In Sachen Käse gibt es beispielsweise hier einen guten Artikel:
http://www.zeit.de/2003/48/N-K_8ase

LG nieke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaft geniessen

Antwort von mamamexico, nix mehr. SSW am 10.01.2006, 17:13 Uhr

Gedanken machen ist sicher gut, aber nicht verrücktmachen lassen. Dein Körper sagt Dir bestimmt,was er braucht und will. Ich habe nur meinen Kaffeekonsum einwenig eingeschreaenkt ( 2-3 Tassen taeglich), Alkohol nur an besonderen Anlaessen (Silvester, Geburtstag). Essen und trinken nach Bedarf, ich hatte in beiden Schwangerschaften grossen Apppetit auf salziges Essen, vor allem Kartoffeln in jeder Form. Kaese und Wurst nach Lust und Laune. Stilltee kann ich nur empfehlen, ist eine gute Alternative. Die Schwangerschaft ist eigentlich einen "Hoch-zeit" der Frau, ich habe mich immer "saumaessig wohl" gefühlt ( Trotz anfaenglischer übelkeit) und das wünsche ich Dir auch (nicht die übelkeit)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: machen sich andere auch so viel gedanken?

Antwort von AnnetteRuder am 10.01.2006, 17:35 Uhr

Hallo, so ein paar Gedanken sind gut, rohes Fleisch ist eben wegen der Toxoplasmose und bandwurmeiern nicht gut.
Salami ist auch rohes Fleisch, können auch für eine Schwangerschaft gefährliche lysterine drin sein.
Alkohol und Zigaretten sind natürlich schädlich fürs Kind ist logisch, sollte man also auch sein lassen.

Gegen Sodbrennen gibt es besonders ein Mittel für Schwanger gaviscon advanced, ist aus Algen schmeckt ekelig, wirkt super. Für fast alles gibt es in der Schwangerschaft ersatz.

Nasenspray sollte man nicht nehmen, verengt die Gefäße, aber mein Arzt hat gesagt, bevor man sich quält, sollte man morgens oder abens eben einen Hub nehmen.

Folsäure und Jod sind empfehlungen, die man auch nach der Schwangerschaft nehmen sollte, wegen der Nervenzellen und so.

Aber im Internet gibt es viele Informationen, die man für sich halt umsetzen sollte, wie es zu einem passt. Es kommt immer drauf an, was man sich und seinem Baby zumuten kann.
Manche sachen sind halt gut, manche weniger gut.
Kaffee konnte ich in der Schwangerschaft trinken, nachher beim Stillen nicht, weil mein sohn dann hibbelig wurde.
Lies ein bischen die Schwangerschaftslektüre und entscheide dann für dich, was gut ist.
Gruß Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: machen sich andere auch so viel gedanken?

Antwort von seansmama am 10.01.2006, 21:16 Uhr

Ich hab lediglich versucht, so wenig Tabletten wie nötig zu nehmen, was sich leider nicht vermeiden ließ und Alkohol hab ich getrunken, da wusste ich nicht, dass ich schwanger bin (ein Kumpel von mir hat einen Glühweinstand und ich fast jeden Tag hin und 2 Glühwein ... mein Kind hat keinen Schaden genommen ... aber empfehlen möchte ich es natürlich nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke für alle zuschriften!

Antwort von mimmi1966 am 11.01.2006, 16:14 Uhr

vielen dank für eure zuschriften.

nochmal ne frage - das mit dem kaffee gilt doch nur für koffeinhaltigen, oder? wenn ich also koffeinfreien trink, was ich eh schon tu, weil ich vom anderen zu hibbelig werd, dann ist das doch ok? und meine tasse schwarzer tee zum frühstück macht ja dann auch nix aus.

auf salami und rohmilchkäse kann ich gut ein paar monate verzichten. rohes fleisch ess ich eh nicht *gg*

bleibt nur noch meine angst wegen unserer katzen. wir haben einen hof und unsere katzen sind freigänger, leben praktisch immer draußen. da bringt impfen auch nicht viel, weil ja auch fremde katzen bei uns sind. ich werd jetzt nächste woche mal bei meiner ärztin einen test machen lassen. vielleicht bin ich ja schon positiv, dann muss ich mir eh keine gedanken mehr machen.

alkohol trink ich eh nicht viel, zur zeit manchmal abends ein kleines glas wein, aber nicht jeden tag. bekomm eh sodbrennen vom alkohol *gg* hab jetzt auch ein mittel gefunden: ein glas milch und dazu eine getrocknete feige. aber das empfohlene algen-mittel werd ich mal testen.

also, dann brauch ich jetzt "nur" noch schwanger zu werden. ich hoffe, das klappt und ich muss nicht zu lange warten. wobei es ja besser sei, wenn man nicht direkt nach absetzen der pille schwanger wird. wieder etwas, was ich gelesen hab.

also nochmal danke!
mimmi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.