Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Martha-Milli am 03.04.2009, 15:07 Uhr

Kinderwunsch mit 41 - ich weiß nicht mehr weiter

Hallo ihr Lieben

Ich bin letzten Monat 41 geworden. Mein Mann wird im Juni 46. Es ist eigentlich das erste Mal, dass ich in solch einem Forum schreibe.

Vielleicht ist das alles ein wenig verwirrend für euch, aber ich versuch mal alles auf die Reihe zu kriegen.

Mein Mann und ich sind seit 8,5 Jahren verheiratet. Am Anfang unserer Ehe habe ich den Kinderwunsch vor mir hergeschoben. Dann habe ich auf sein Drängen doch die Pille abgesetzt und bin auch relativ schnell schwanger geworden. Ich war damals 34 Jahre alt. Leider hat sich die Frucht nicht entwickelt und es waren auch keine Herztöne zu hören. Ich musste also in der 10. Schwangerschaftswoche eine Ausschabung vornehmen lassen. Das ist jetzt fast 6,5 Jahre her. In der Zwischenzeit war irgendwie keine Zeit oder kein Platz für ein Kind. Ich hatte meine Arbeit an den Nagel gehängt, wurde depressiv, mein Mann erlitt einen Herzinfarkt, wir mussten unser Miethaus verlassen, weil der Sohn des Eigentümers einziehen wollte, wir sind in eine andere Gegend gezogen, dort fand ich dann eine Arbeit, wurde aber nach 6 Monaten wieder auf die Straße gesetzt. Das dortige Miethaus mussten wir auch verlassen, weil der Eigentümer das Haus verkauft hat und der neue Eigentümer selbst einziehen wollte. Nach langem Suchen fanden wir unsere jetziges Haus, an dem zwar noch viel zu tun ist, aber wir haben endlich unsere eigens Dach über dem Kopf. Vor gut 2 Jahren habe ich dann auch die Spirale rausnehmen lassen. Aber schwanger bin ich nicht geworden. Bei unserem letzten Arztbesuch habe ich dann doch irgendwie die Panik bekommen, dass es schon zu spät ist für Kinder. Unser Frauenarzt hat uns geraten, eine Hormonbehandlung zu machen und gleich auch eine künstliche Befruchtung. Er riet uns, 3 Versuche zu machen. Falls es dann nicht geklappt hätte, könnten wir immer noch IVF machen. Letzten Freitag haben wir dann morgens die künstliche Befruchtung machen lassen. Mein Mann war so lieb, mich ins Krankenhaus zu begleiten. Und jetzt kommt der Hammer. Am gleichen Tag wurde mein Mann von einer Minute auf die andere entlassen. Ich hatte einige Wochen zuvor entschieden, meinen neuen Job zu kündigen, weil ich ihn nicht mit meinem Kinderwunsch kombinieren konnte. Es war einfach viel zu stressig und ich hätte die Arzttermine nicht mit der Arbeitsstelle kombinieren können. Jetzt haben wir also beide den Schritt gewagt, mit Hilfe der Medizin vielleicht doch noch schwanger werden zu können, und jetzt das. Wir haben zwar noch etwas finanzielle Reserve, aber alleine durch die Tatsache, dass wir beide jetzt arbeitslos sind und angesichts unseres Alters nicht mehr so einfach Arbeit finden können, stelle ich mir die Frage, ob es verantwortungsvoll is, jetzt noch ein Kind in die Welt zu setzen.
Ich weiß ja nicht einmal, ob die Befruchtung geklappt hat. Irgendwie spüre ich so vieles in meinem Körper, das auf eine Schwangerschaft hinweist, andererseit sage ich mir, dass das nicht sein kann und das dies eventuell auf Symptome vor der Menstruation deuten kann.

Ich bin im Moment ziemlich verwirrt und verzweifelt. Vielleicht war ja jemand von euch auch schon mal in solch einer Situation und kann mich ein wenig aufmuntern.

Danke fürs Lesen

 
4 Antworten:

Re: Überlegungen.... (Achtung, lang)

Antwort von Mijou am 03.04.2009, 20:45 Uhr

Hallo,

das klingt wirklich kompliziert, oje! Aber so ist das Leben, es kommt immer anders als man plant oder glaubt, hu? Ich würde jetzt mal eines nach dem anderen machen. Erster Schritt: Abwarten, ob Du schwanger bist, das wird sich ja sehr bald klären. Wenn Du nicht ss bist, musst Du überlegen, wie wichtig Dir Dein Kinderwunsch ist. Du wirkst ziemlich unentschlossen - wer unbedingt findet, dass ein Kind zu seinem Leben dazu gehört, wäre auch in den letzten Jahren aktiver an die Sache herangegangen. Ich weiß es von mir selbst: Bei mir war der Kinderwunsch sehr stark, ich habe medizinisch alle Hebel in Bewegung gesetzt, um trotz einiger Probleme zu meinen zwei Kindern (hatte auch schonmal eine FG) zu kommen: Ich habe mehrere OPs und eine Hormonbehandlung in Kauf genommen.

Es scheint, als sei für Dich aber beides ein ganz gutes Modell: Das Leben mit Kind, und das Leben ohne Kind. Du stehst aber jetzt ganz klar am Scheideweg: Bist Du nicht schwanger, hast Du einerseits ja noch zwei weitere Versuche mit der künstlichen Befruchtung und danach die Möglichkeit der IVFs. Du kannst aber natürlich auch sagen, ach, es passt jetzt mal wieder gerade gar nicht mit dem Kinderwunsch. Nur wird es dann mit einiger Wahrscheinlichkeit in diesem Leben gar nichts mehr werden mit einem Kind, eh? Die Devise lautet: Jetzt oder nie!
Frage Dich also, wie wichtig es für Dich ist, Mutter zu werden. Ist es sehr wichtig, dann tu' es jetzt und vertraue darauf, dass sich die Dinge wieder zusammenfügen und Dein Männe bald wieder einen Job hat. Man muss im Leben auch mal etwas wagen, wenn es um die sehr wichtigen Dinge geht, wie eben z.B. den Kinderwunsch.

Das gilt natürlich erst Recht, wenn Du schon schwanger bist: Dann freu' Dich ruhig uneingeschränkt und geh mal ein klitzekleines Bissel von Deinem Planungs- und Sicherheitsdenken weg. Ihr seid beide tüchtig und werdet langfristig Lösungen finden, Euer Kind wird ganz sicher nicht verhungern!

Grundsätzlich fände ich es wichtig, dass Du aber nicht nur beim Thema Kinderwunsch überlegst, was DU selbst eigentlich für Dich im Leben wirklich willst - unabhängig von Deinem Mann. Deine Depression hat ja vielleicht damals auch schon darauf hingewiesen, dass Du zu viel an Dir selbst und Deinen Wünschen vorbeigelebt hast. Bist Du mit Deinem Beruf zufrieden? Würdest Du gern wieder einsteigen? Oder kam Dir die Sache mit der künstlichen Befruchtung ehrlicherweise auch ein bissel gelegen, weil Du dann einen Grund hattest zu kündigen? Welcher Beruf wäre Dir denn lieber? Wärest Du bereit, etwas ganz Neues zu wagen? Wenn Du im Alter auf Dein Leben zurückblicken wirst, was möchtest Du dann sehen, und soll auch ein Kind dabei sein?

Solche Fragen helfen vielleicht, mehr Klarheit in Deine Wünsche zu kriegen, egal, ob ein Baby nun dazu gehört oder nicht. Ich persönlich würde übrigens trotz künstlicher Befruchtung arbeiten (zum Beispiel in Teilzeit?). Termine bekommt man aber in den Kinderwunschpraxen zur Not auch nachmittags nach Feierabend. Und wenn es mal unbedingt vormittags sein muss, lässt man sich halt eine Krankschreibung geben oder nimmt einen Tag Urlaub.

Postest Du mal, ob Du schwanger bist und wie es weitergeht?

Alles Liebe,

Mimi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überlegungen.... (Achtung, lang)

Antwort von anna_c, 34. SSW am 04.04.2009, 10:28 Uhr

ich finde Mijou hat das alles sehr treffend geschrieben !

Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überlegungen.... (Achtung, lang)

Antwort von philips am 04.04.2009, 20:54 Uhr

ich denke du schaffst das . du wirst das schönste vom leben verpassen- kinder !!! ich kenne einige die sich keine kinder gewünscht haben und es jetzt bitter bereuen ... ps;manche von denen haben auch ein haus - aber glücklich sind sie nicht wirklich ! lg dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderwunsch mit 41 - ich weiß nicht mehr weiter

Antwort von Nr.6, 12. SSW am 05.04.2009, 9:53 Uhr

Ich wünsche dir, dass du bald aus deinem Gefühlschaos herausfindest. Ich kann dir gut nachempfinden, wie es dir geht. In einem ähnlichen Chaos steckte ich selbst für lange Zeit. Und jetzt freue und bange ich, dass ich diese Schwangerschaft glücklich austragen kann!
Ein Kind ist etwas unvergleichlich wichtiges im Leben der meisten Frauen!
Nur Mut, denn es gibt auch Hilfen, die du und dein Mann nutzen könntest.
LG!
Carmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Neues Forum: Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Hallo, wir haben ein neues Forum eingerichtet: "Kinderwunsch nach Fehlgeburt" Es soll ein Platz zum Austausch werden - um zu Trösten und Mut zu machen, wenn jemand betroffen ist. ...

von Redaktion 09.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Kinderwunsch Klinik Ablauf - Hamburg

An alle die aus der Region Hamburg und Umland kommen oder gerne ihre Erfahrungen teilen möchten. Für uns käme als nächste Möglichkeit für eine Kinderwunsch Klinik Hamburg infrage, weil es bei uns sowas vor Ort nicht gibt. Kann mir jemand dort eine Klinik empfehlen? ...

von Kinderüberraschung 26.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Kinderwunsch und Entscheidungen

Hallo ihr Lieben, vor ungefähr einer Woche habe ich einen Beitrag in einem anderen Forum gelesen, der mich ziemlich mitgenommen hat. Eine Frau hat über ihre FG geschrieben und, dass sie es schon seit Jahren erfolglos versuchen und sie unbeschreiblich traurig ist. Vor ...

von LauraMarie2 23.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Kinderwunsch und Prüfungen

Hallo, ich habe eine Frage. Es ist so ich wünsche mir seit Jahren nichts lieber auf der Welt, als ein eigenes Kind. Ich mache gerade die Ausbildung zur Erzieherin und schreibe in einem Jahr(Juni 2020) meine Abschlussprüfungen. Das heißt in einem Jahr ist der schulische Teil ...

von Wunsch-mama66 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Geburtstrauma und Kinderwunsch

Hallo, ich brauch mal guten Zuspruch. Ich wollte immer viele Kinder haben. Als ich schwanger wurde verlief meine Ss ohne Probleme... es war wirklich ein Traum. Ich hatte jedoch seeehr Angst vor der Geburt. Aber ich muss sagen ich war echt erstaunt und glücklich auch über ...

von Miraflor 04.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Kinderwunsch

Hallo ihr lieben ich hätte da mal eine blöde Frage? Bekommt man nach jedem Eisprung ( wenn man nicht Schwanger ist ) seine Periode? Ich habe jetzt meinen ersten Zyklus mit Clomifen hinter mir. Das Problem ist jetzt das ich 3 große Eibläschen habe die so aussiehen das sie aus ...

von AnitN 27.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

erneuter kinderwunsch

hallo ich bin nun mit 2.baby schwanger im 5.monat.mir geht es gut dem kind auch,es tobt im bauch wie eine wilde.trotzdem habe ich noch den wunsch auf ein 3.kind.ich bin 34 und ca 2-3 jahren,wäre so ein kleines würmchen schon nochmal toll.mein freund ist da leider noch nicht,ganz ...

von bellastella20038311 16.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Untersuchung vor Kinderwunsch

Im Forum "erster Kinderwunsch" antwortet leider niemand. Deshalb kopiere ich mein Post mal hier rein. ;-) Huhu, ihr Lieben! Seit einigen Jahren bin ich im RUB schon unterwegs. Allerdings vermehrt im Namensforum - rein aus Interesse. ;-) Kurz zu mir: ich bin 30 Jahre alt ...

von excellence2 03.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

Erfahrung mit Akkupunktur bei Kinderwunsch?

Weiß jetzt nicht ob ich hier auch richtig bin....aber viell. gibt's hier welche die mir auch helfen können und ggf. schon Erfahrung damit gemacht haben... Bin gerade am überlegen ob ich mal Akupunktur testen soll.....hat jemand Erfahrung damit gemacht? Bringt es was? Wurde ...

von Sunny0106 07.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus

treffpunkt weiterer kinderwunsch

Der nachfolgende Link führt direkt zum Treffpunkt von Blackmamba811: http://www.rund-ums-baby.de/treffpunkte/willkommen.htm?treffpunkt=neu Hallo ich habe einen privaten treffpunkt eingerichtet für die die sich ein weiteres kind wünschen egal ob es das 2-3-4 oder so ...

von Blackmamba811 30.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.