*
Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

 

Geschrieben von JaMa82 am 20.01.2018, 8:37 Uhr

Gelbkörperschäche??

Hallo ihr lieben , ich bräuchte mal eure Meinungen,
ich bin 35 habe 2 Kinder und vor2 Jahren die Pille abgesetzt,
bei meinen 2 Kindern ging es ganz schnell der jüngste ist 5,
nun zu meiner Frage : seid 3 Monaten führe ich tempi Kurve und ich habe immer genau 10 Tage nach meinem Es meine Regel

ich habe gelesen das deutet auf eine gelbkörperschwäche hin, ich wäre froh wenn es nur das ist denn ich frage mich seid langem Warum es nicht mehr klappt und dagegen würde man ja was tun können, bin gespannt was meine Frauenärztin sagt .

Was sagt ihr ? Lg

 
6 Antworten:

Re: Gelbkörperschäche??

Antwort von Catsara am 20.01.2018, 12:44 Uhr

Soweit ich verstanden habe ist die Gelbkörperschwäche eher selten.
10 Tage nach ES ist auf jeden Fall sehr kurz und abklärungsbedürftig.
Der FA macht eine Blutuntersuchung und dann weißt du mehr.

Drück dir die Daumen dass es bald wieder klappt.

LG

Eine GKS ist gut behandelbar!

Antwort von Hexhex am 20.01.2018, 14:36 Uhr

Eine Gelbkörperschwäche ist etwas recht Häufiges und nichts Besonderes. Man kann sie auch bekommen, wenn man vorher schon mehrfach erfolgreich schwanger geworden ist, war bei mir auch so. Leider wird man damit dann nur schwer schwanger oder gar nicht. Auch ich nach der 2. Schwangerschaft eine GKS entwickelt. Meine zweite Zyklushälfte war auch nur 9 bis 11 Tage lang, was nicht ausreichte für eine erfolgreiche Einnistung.

Ich habe dann Clomifen bekommen. Das optimiert die Eireifung, denn nur nach guter Eireifung bildet sich aus dem leeren Rest-Follikel ein kräftiger Gelbkörper (walnussgroße, gelbe Drüse), der etwa 12 bis 16 Tage Progesteron (Gelbkörperhormon) bildet.

Unter Clomifen hatte ich Bilderbuchzyklen mit einer 2. ZH von etwa 16 Tagen Länge. Nachdem es vorher jahrelang nicht mehr hatte klappen wollen, bin ich mit Clomi im zweiten Versuch ss geworden.

LG

Re: Gelbkörperschäche??

Antwort von Ale27 am 20.01.2018, 20:50 Uhr

machst du denn auch ovus? die temperatur muss nicht gleich nach eisprung steigen, das ist nur bei den meisten so aber eben nicht bei allen. meine steigt erst kurz vor mens und ich habe den eisprung 14 tage vor mens.

Re: Eine GKS ist gut behandelbar!

Antwort von JaMa82 am 21.01.2018, 9:43 Uhr

Das macht mir ja mut Hexhex, ich wäre froh wenn es nur das ist.dann wüsste ich immerhin warum es seid 2 Jahren nicht klappt , weil das könnte man ja gut in den Griff bekommen ,
Ich habe ein Termin bei meiner Ärztin im feb. Sollte ich evt mönchspfeffer nehmen od lieber erstmal den Termin abwarten ? Ich habe auch gelesen wenn der nicht richtig angewandt wird bewirkt das das Gegenteil .

Ovus hab ich mal gemacht , aber momentan nicht .
Danke für eure Antworten
Lg

Re: Eine GKS ist gut behandelbar!

Antwort von Leela am 21.01.2018, 23:31 Uhr

Hallo, Du hast Clomifen also nur in 2 Zyklen genommen?
LG

Re: Gelbkörperschäche??

Antwort von Hexhex am 22.01.2018, 9:21 Uhr

Beim Mönchspfeffer ist die Wirkung nicht vorherzusehen, auch bei "richtiger" Einnahme - das hat leider rein gar nichts damit zu tun. Es ist einfach ein pflanzliches Mittel, das irgendwie wirkt - mal gut, mal schlecht. Bei mir hat er gegen die GKS übrigens auch nicht geholfen.

Und ja: Ich musste das Clomifen nur zwei Zyklen lang nehmen. Man bekommt es sowieso meist nur maximal vier Zyklen lang verschrieben. Denn Ärzte haben beobachtet: Man wird damit entweder schnell - also inh. der ersten vier Vesuchszyklen - schwanger, oder eben gar nicht. In diesem Fall gibt es dann andere, bisher unerkannte Schwangerschaftshindernisse.

LG

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.