Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dana2228 am 08.03.2014, 21:04 Uhr

Das ist doch nicht normal, oder doch?

Vor ab bin ich weder ein Freund noch ein Gegener des Familienbettes.
Auch finde ich es nicht richtig Baby´s / Kinder schreien zu lassen damit sie einschlafen, meine aber auch, das man nicht immer "springen" kann oder soll!

Mein Sohn wird 2 Jahre. Er war im gengensatz zu meiner Tochter von beginn an ein schlechter Schläfer.
Er schlief nur bei mir auf den Arm und das am liebsten an der Brust. Da es einfach am besten erschien, schlief der die ersten Monate bei uns und ich bin meist mit ihn ins Bett gegangen. Wenn ich mich rausschleichen wollte, ging es auf daneben und er wurde wieder wach und schrie.
Mit ca. 6 Moanten war ich davon sehr geschlaucht und legte mich zu ihn ins Bett und ging raus sobald er schlief. Das ging immer besser. Natürlich wurde er irgendwann (zwischen 1 und 4 Stunden) wieder wach und ich ging zu ihn und er wurde gestillt und ich ging wieder als er schlief. Mit ca. 10 Monaten reichte ein Schnuller und 5min Hand halten. Etwas später schlief er sogar ganz alleine an.
Mit 12 Moanten schlief er duch wurde aber sehr früh wach (5 uhr). Da holten wir ihn zu uns ins Bett und schliefen bis meine Tochter wach wurde weiter.
Irgendwann ( mit 13, 14 Moanten) blieb er jedoch nicht mehr bei uns liegen, stieg aus dem Bett und haute wie ein verrückter an der Tür um seine Schwester zu wecken. Er schrie und wollte aus dem Schlafzimmer, direckt ins Zimmer der Schwester.
Also legte ich mich morgends wieder neben sein Bett (weil er da ja nicht rauskommt) und hielt seine Hand und wir schliefen noch etwas.
Ganz normal finde ich das nicht, aber damit lebe ich.

Seid ca. 2 Moanten, schläft er nich mehr alleine ein, ich muss wieder seine Hand halten. Nachts wird er bis zu 6mal wach und schläft nur weiter wenn ich daneben liege. Würde ihn ja zu uns ins Bett holen, aber da steht er halt auf und schreit.

Ist das normal das die Kinder mal Rückschritte machen??? Sollte ich ihn das wieder angewöht haben? Ich habe da echt kein Nerv drauf, wieder jeden abend eine Stunde daneben zu sizen, bis er schläft, so lange dauert das mitlerweile weiter. Meine Tochter schläft währenddessen. Aber in ein paar Wochen kommt sein Bruder auf die Welt, was mache ich mit den so lange?
Davon abgesehen, kann er ja alleine einschlafen und duchschlafen, aber im Moment nicht! Warum, und geht das wieder? Mache ich was falsch? Sollte ich ihn doch mal schreien lassen? Wie komm ich da wieder raus?

 
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.