Für Papas

Für Papas

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von letti04 am 21.11.2004, 21:51 Uhr

Fremdgehen!

Hallo an alle männlichen Wesen hier!
Ich habe mal eine etwas ausgefallene Frage an Euch. Was geht in einem Mann vor, wenn er fremdgeht?? Ist es nur die Lust auf ein Abenteuer, oder der Frust von zuhause, oder einfach nur Egoismus???
Bitte nicht falsch verstehen, mich würde einfach nur Eure Meinung interessieren.
Danke schon mal und
lG Birgit

 
29 Antworten:

Das Gleiche, was auch bei den Frauen der Grund ist...

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 8:26 Uhr

... ausserdem dürfte das wohl von Frau zu Frau, bzw Mann zu Mann unterschiedliche Gründe geben und oft auch mehr als einen einzigen Grund haben.

cu



Re: Das Gleiche, was auch bei den Frauen der Grund ist...

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2004, 8:42 Uhr

wobei mal ehrlich Rainer °-), bei den Buben doch das Hirn oft nach unten rutscht und das der Hauptgrund ist. Bei Frauen, meine Meinung, sind die Gründe oft subtiler.

Grüßle



Re: Das Gleiche, was auch bei den Frauen der Grund ist...

Antwort von ninas59 am 22.11.2004, 8:56 Uhr

ich glaube auch an keine Universalerklärung.

Ich glaube manchmal dass diese Aussage, Männern rutscht halt dann das Hirn in die Hose während Frauen nur mit dem Herzen dabei sein können, einfach nur eine faule Ausrede ist sich die Frauen treu zu halten.
Statt die Frauen hinter einem Schleier zu verstecken wird ihnen einfach suggeriert, fremdgehen sei bei einer Frau etwas anderes.

So einfach geht das aber nicht meine Herren. Gleiches Recht für alle. Wenn ihr mit der Hose denken dürft, dann dürfen wir Frauen das auch !!!!!



Gebe ninas recht *g* denn

Antwort von -Ramona am 22.11.2004, 8:59 Uhr

ich habe einen beitrag im fernsehen gesehen wo es (angeblich) bewiesen sei das das wirklich nur eine ausrede der Männer sei denn Männer sind nicht sch.... gesteuert es geht rein vom Knochenmark aus *ggg*. Also andere ausreden bitte *fg*.

Lg. Ramona die nur das weiter geben kann was sie gesehen hat *ggg*.



Re: Das Gleiche, was auch bei den Frauen der Grund ist...

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 10:36 Uhr

Hi SchwobaPapa,
also es ändert ja nichts daran, dass das weibliche Geschlecht nicht weniger fremdgeht, als das hässliche Geschlecht (OK, das wäre zu unpräzise, wo ich doch gerad in der Fussgängerzone wieder davon überzeugt wurde, dass man da nicht so einfach pauschalisieren sollte *fg*).

Und die Gründe liegen auch bei frauen durchaus unterhalb der Gürtellinie.

Subtilere Gründe?
lol* Rache?
OK, einverstanden, das würde auch passen *fg*

CU



Re: Fremdgehen!

Antwort von letti04 am 22.11.2004, 11:02 Uhr

Hi,
hatte gestern Abend noch mit meinem PC einen Totalabsturz daraufhin (ob das wohl an diesem Posting lag?*grins*)
Ich glaube, daß, wie schon oben mal erwähnt wurde, Frauen öfter mit dem Herzen dabei sind und Männer einfach nur g... sind, oder? Lange blonde Haare, schöne Beine, Holz vor der Hütte usw. und schon schaltet das Hirn ab.
Ist etwas provokant jetzt, aber ich hab´so den Eindruck gewonnen.
Was meint Ihr?
Gruß Birgit



stimmt ja, aber

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2004, 11:06 Uhr

hab ich eine zu nette Vorstellung von Frauen ? Bei Frauen beginnt (denke ich)
das Fremdgehen im Kopf, beim Mann sind im oberen Bereich höchstens die Augen beteiligt, halt stopp, er benützt doch seinen Kopf, um sich vorzustellen wie da s Objekt seiner Begierde ohne BH und ohne Höschen aussieht :-)))
Gestern kam auf Pro7 der Film 40Tage-40Nächte. Da legt einer ein Keuschheitsgelübte für 40 Tage ab. Die letzten Tage geht er auf dem Zahnfleisch, wäre das bei einer Frau auch so ?
Also ich bin der Meinung, Männer sind mehr trieborientiert wie Frauen ! Natürlich denkt dort auch die Libido, aber Ausnahmen bestätigen immer die Regel.

Grüßle



so sehe ich das auch

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2004, 11:11 Uhr

daher ist auch die ganze Sex-Industrie auf Männer ausgerichtet. Mit einem Frauen-Puff wird man nicht reich :-)))

Die Frauen wissen das auch und reagieren entsprechend. Oder will mir jemand erzählen High-Heels, Brustvergößerungen, Blondierungen etc. sind nur für das Ego der Frauen ? Da will Frau doch nach außen "wirken".

Grüßle



Re: stimmt ja, aber

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:11 Uhr

Hi Schwabe.
Frauen sind genaus wie Männer, nicht mehr, nicht weniger.

Ja, du hast ein veraltertes und anerzogenes Bild von den Frauen (wie sie angeblich ssein sollen), das offenslcihtlich noch aus Kaisers Zeiten stammt.
*schmunzel*



Re: Fremdgehen!

Antwort von saulute am 22.11.2004, 11:13 Uhr

Wenn Frauen sich dazu entschließen, fremdzugehen, ist es meist weit aus gefährlicher für die Beziehung, als wenn es die Männer tun. Eine Frau würde niemals fremdgehen, nur weil der Mann einen knackigen Hintern hat.



Re: Fremdgehen!

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:13 Uhr

KnackPo, Waschbrettbauch, lange dunkle Haar mit Naturlocken, lassives Lächeln, dunkle, warme Stimme... und schon vergisst Madame ihre Erziehung und denkt sich ihren Teil....

Was soll das denn, warum wird im Jahre 2004 immer noch so getan, als würden Frauen von Natur aus keine Sündigen Gedanken haben? ... und es heutzutage immer weniger beim Gedanken lässt...



*gröööööhllll*

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:15 Uhr

"Eine Frau würde niemals fremdgehen, nur weil der Mann einen knackigen Hintern hat."


Ich lach mich schlapp........ Entschuldigung, aber das ist echt komisch....



Re: so sehe ich das auch

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:18 Uhr

irgendwie lese ich da in deinem Text einen Widerspruch....

Also eines ist wahr: Frauen stehen noch stärker unter anerzogene Zwänge als Männer.

Erinnerst du dich noch an der zeit nahc der Wende?
Da bevölkerten doch ganze Heerscharen von "Lust"-Amazonen die Beathe Uhse-Shops....
... verdammt musste ich da immer lange in der Shclange warten und wie peinlich das war, so allein unter Frauen mit dem neuen Heft in der Hand....
:o)
(Kleiner Scherz)

cu



Re: Fremdgehen!

Antwort von saulute am 22.11.2004, 11:21 Uhr

Natürlich, haben auch Frauen sündigen Gedanken, aber wir setzen es nicht so schnell um, wie die Männer. Wenn eine Frau wegen so einem Typen, wie du beschrieben hast, fremd geht, dann meistens nur, weil man sich begehrt und schön fühlt, wenn ein gutaussehender Mann eine umgarnt, wir schalten nicht dabei unser Gehirn aus, und es ist ein Zeichen an den Partner, dass er seiner Partnerin nicht mehr zeigt, wie begehrenswert sie noch ist. Ihr Männer könnt die schönste Frau und die liebenswerteste Frau and Seite haben, und würdet trotzdem fremdgehen, wenn eine fügige Blondine hartnäckig genug wäre.



@ RainerM

Antwort von saulute am 22.11.2004, 11:24 Uhr

Das zeigt nur, wie wenig du von der Frauenpsyche verstehst. Selbst wenn es so aussieht, dass die Frau wegen dem knackigen Hintern fremdgeht, der wahre Grund ist immer der andere. Aber was verschwende ich meine Zeit mit dir.



Re: @ saulute

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:33 Uhr

Hi,
meinst du, dass es bei den Männern anders ist?

Dass wenn sie ihre Partnerin betrügen da nicht auch "ganz andere Gründe" hinter stehen?

Das was ihr an Argumenten vorbringt das hört sich für mich alles nur nach alten hausbackenen Vorstellungen und Klischees an.



Re: Fremdgehen!

Antwort von trini79 am 22.11.2004, 11:35 Uhr

sorry, aber wenn jemand fremdgeht, dann ist das doch oft nur ein Indikator für nicht mehr völlig intakte Beziehung (bzw Sexleben).

Und das kann sowohl Frauen wie auch Männern passieren. Obwohl ich denke, daß Frauen diesen Schritt ein wenig "überlegter" machen und sich dann auch im klaren sind, daß sie ihre Beziehung aufs Spiel setzen. Während Männer es eher als Abenteuer sehen und die Familie nicht aufgeben wollen.

lg Kathrin



Gott hab erbahmen...

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:38 Uhr

... soviele dumpfe Klischees auf einmal sind harter Tobak.

Hört sich bei dir nur nach verletzten Gefühlen an, sorry.

Ich selbst habe nie eine Partnerin betrogen und es war - obwohl ich ein typischer Mann bin - auch nie ein Problem.

Deine Vorstellungen von Männern kommen der realität nicht nach.

Auch bei Männern läuft es so, wie du es für die Frauen beschrieben hast.

Was glaubst du wohl, wieviele Ehemänner nac ein wenig Anerkennung durch ihre Partnerinnen lechtzen und dies seit Jahr(zehnt)en nicht bekommen?

Was meinst du, wie ein männlicher ego aufgeputscht wird, wenn er so eine "willige Blondine" flachlegt?

Und wo besteht da der Unterschied zu der von dir beschriebenen vernachlässigten Ehefrau?

Noch einmal: Das ist alles ein Abwasch!



Re: Fremdgehen!

Antwort von Loewin73 am 22.11.2004, 11:40 Uhr

Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen bei "meiner Rasse":
ich muss jetzt mal die Männer verteidigen. Männer schauen zwar gern hin, aber meist sind sie viel zu feige, um die "Werbeblondine" anzuquatschen.
Und es ist doch so, es gibt einfach nur zwei Sorten Frau: 1x die Hausfrau, die Mutter, die Ihren Holden versorgt und dafür ein Haus und Haushaltsgeld bekommt und Sex and the City schaut und 1x im Quartal shoppen und aus geht, um sich die Bestätigung zu holen, dass sie noch attraktiv sind flirten sie zu diesem Termin auf Teufel komm raus und gehn dann wieder brav heim.
Die zweite Sorte sind die knackigen Bedienungen im Stammlokal, die sich in Diskos als "Schnecken" mit dem Ausschnitt ordentlich Trinkgeld verdienen, um sich den Sex and the City-Lebenswandel leisten zu können, bis sie merken, dass sie bei Tageslicht weit älter aussehn, als im Buntlicht nachts.
Und welche Mann möchte so eine heiraten? Keiner. Jeder möchte seine Frau für sich haben, aber es muss gestattet sein, dass er sich von jenen Blondinchen für einen Blick in den Ausschnitt das Geld aus der Tasche ziehn lässt. Und so sind wir wieder quitt.
Also wenn wir Frauen uns nicht nach ein paar Jahren total gehen lassen (Jogging, kilos, Haut-,Haar-,Körperpflege) wird uns unser "Ernährer" auch nicht hintergehn.
Und falls es doch "passiert", ist sicher die "andere" schuld, die ihn verführt hat.
Also ehrlich bleiben - Mädels und Jungs!

Lieben Gruss von einer 31-jährigen, die sich ausgetobt hat, dazu steht und jetzt Ihren "Deckel" sicher nicht enttäuscht, sondern ihm die Familie schenkt (14.Woche,1.SS), die er (30) bisher vergeblich gesucht hat.



FALSCH!!!

Antwort von ninas59 am 22.11.2004, 11:42 Uhr

Auch zu Kaiserzeiten waren die Frauen nicht anders.

Sie hatten nur ihre Schosshündchen für die hirnlosen "niedrigeren" Bedürfnisse



Re: Fremdgehen!

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 11:42 Uhr

Hi trini,
deiner Meinung kann ich schon eher zustimmen.

Vergiss aber nicht, dass es gewisse Unterschiede gibt, die es der einen Seite einfacht macht, der anderen Seite jedoch schwerer.

-Immernoch fristen in diesem Land immer noch viele Ehefrauen ein Dasein Heim am Herd bei den Kindern und bei der Hausarbeit.
Darum sind die "Eheausbrecherinnen" auch sehr häufig berufstätige Frauen, die halt die Chance haben, "Alternativen" kennen zu lernen

-Immernoch sieht diese Gesellschaft es an den frauen, sich um die Kinder zu kümmern. Sollte die Beziehung kaputtgehen, müssen die Frauen den Alltag mit den Kindern alleine bewältigen (was einighe verheiratete Frauen auch schon vorher tun).
Diese Perspektive machen die Frauen natürlich vorsichtiger, gehemmter, sich auf eine riskante Sache einzulassen.

cu



Du hast absolut recht

Antwort von ninas59 am 22.11.2004, 12:06 Uhr

Du machst dich bei Geschlechtgenossinnen unbeliebt.

Ich überlege immer noch, welcher der beiden Sorten ich angehöre.

Also ich sehe mich weder als Heimchen am Herd noch Vollbusige Discoblondine.
Ich war eher der Meinung, dass da noch ein paar Sorten dazwischen liegen.

Und welche Mann möchte so eine heiraten?
Einige!!


Aber bei deinem vorletzte Absatz gehe ich dann doch eher von Zynismus aus.
;-)



Klischees

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2004, 12:19 Uhr

..."Ich selbst habe nie eine Partnerin betrogen und es war - obwohl ich ein typischer Mann bin - auch nie ein Problem."...

Ist es ein Problem treu zu sein ?
Auch ich hab kein "Problem" damit treu zu sein, schwieriger wird´s jedoch der Versuchung zu widerstehen ! :-))))

Und Treue bei Frauen mangels Möglichkeiten. Also Rainer, gute Gelegenheiten ergeben sich doch auch für "Hausfrauen" beim Einkaufen, beim Spazierengehen, beim Postboten bzw. Paketzusteller, usw.
Also sorry, die meisten Jungs die ich kenne sortieren Frauen nur nach einem Maßstab: Würde ich f..cken, würde ich nicht f..cken. Und das sind keine Biersaufende Proleten, da ist alles vertreten. Mir ist auch kein Fall bekannt wo ein Kumpel einen One-Night-Stand abgelehnt hat (konkrete Anmache seitens Frau), während so mancher Kumpel (Single) eine Abfuhr bekommen hat weil das Objekt der Begierde liiert war.

Natürlich gibt es genügend lüsterne Frauen, die sich holen was sie brauchen.
Aber meiner Meinung (nenn mich ruhig altmodisch) deken da Frauen wesentlich mehr wie Männer.
Grüßle



Re: Klischees

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 12:41 Uhr

"Mir ist auch kein Fall bekannt wo ein Kumpel einen One-Night-Stand abgelehnt hat (konkrete Anmache seitens Frau),...."

hmmm, und wie sin solche anmachenden Frauen mit deiner Sichtweise über Frauen denn in EInklang zu bringen?

Und wie lässt es sich verbinden, dass Frauen verheirattete Männer 2verführen", aber selber sobald verheiratet zur "Unberührbaren" werden?

"...während so mancher Kumpel (Single) eine Abfuhr bekommen hat weil das Objekt der Begierde liiert war. "

Wenn er nunmal nicht ihr Typ war?

OK, mal wieder im Ernst.
Alles was ich hier lese, warum Fraeuen fremdgehen, oder nicht, hört sich in meinen Ohren nur nach "Schönfärberei" an.
Da wird ein schweres Fehlverhalten bei Frauen gering geredet, bzw verleugnet und bei Männern wird es zum typisch-bösartigem Verhalten erklärt, was ihnen in die Wiege gelegt wurde....

Nene, so einfach ist die welt nicht.
*ironie an*
... und Frauen schon garnicht!!!
*ironie aus*

;o)



Re: Klischees

Antwort von ninas59 am 22.11.2004, 12:44 Uhr

Aber ich kenne Männer die anmachende Frauen abblitzen haben lassen.

Vielleicht liegt es an meinem Freundeskreis, aber ich würde doch das Nachgeben und Ablehnen absolut gleichwertig verteilen.



Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß

Antwort von Schwoba-Papa am 22.11.2004, 13:13 Uhr

einigen wir uns auf grau. Es gibt solche und solche, bei Männlein und Weiblein. Bei den Männlein wahrscheinlich mehr, bei den Weiblein wahrscheinlich weniger.
Natürlich ist es für uns Männer angenehmer wenn unser Verhalten durch
Gleichsetzung egalisiert wird. Dann können wir endlich den Ehering beim Fremdgehen anlassen und der Griff an den Frauenarsch ist dann doch als Kompliment zu werten ! Auch sind Besuche in Strip-Bars wieder rein zur Förderung von Teilzeitbeschäftigten zu sehen genauso Bordell-Besuche :-)

Grüßle



warum frauen lieber mit verh. männern fremdgehen?

Antwort von PetraMAY am 22.11.2004, 13:56 Uhr

hallo zusammen, tolle runde hier :o)

ich als frau kann sagen warum frauen lieber mit verh. männern fremdgehen:
1. man hat spaß zusammen, wenn auch kurz

2. weil frau nur den sex möchte, nicht gleich den ganzen mann :o)

3. würde mann, der verh. ist, nie eine ehe aufs spiel setzen (es sei denn er wird erwischt *grins*) wo es kinder...haus...autos u.s.w. gibt, denn das würde bei einer scheidung viel zu teuer werden...fazit, man ist den mann gleich wieder los nach dem fremdgehen

4. kann frau sich selber die zeit aussuchen, wann sie mann sehen will oder nicht

lg petra



Re: Du hast absolut recht

Antwort von Loewin73 am 22.11.2004, 14:19 Uhr

;o) Das Unbeliebtmachen nehm ich in Kauf. Es gibt nix schlimmeres, als "alle Männer gegen alle Frauen".
Vielleicht gibt es Frauen "dazwischen" - denke aber, das die es echt schwer haben, das passende männliche Gegenstück zu finden. Denn wenn Frau gern "Heimchen" ist und gleichzeitig attraktiv Karriere machen will -wie soll das gehn? Ich hab mich dafür entschieden,das hintereinander auszuleben. Ich denke nicht, dass ich jetzt mit meiner bald kleinen Familie sagen werde, ich hätte was verpasst. denn das hab ich nicht. Aber glücklich wirst dabei nicht. Natürlich möchte ich keine Jogging-Couch-Talkshow-Mutti werden. Aber man kann sich ja wirklich anderweitig engagieren ausser im Nachtleben und durch Fremdgehn, oder nicht???



Re: Fremdgehen!

Antwort von Leihmac am 23.11.2004, 22:40 Uhr

Liebe Birgit!
Hast du ernsthaft mit ehrlichen, differenzierten, selbstkritischen Antworten gerechnet??? ;-)

Ich bin mal wieder erschüttert, welches Männer- und Frauennild einige Schreiber hier offenbaren. *RainerM zustimm*

Selbst habe ich keine Erfahrungen mit Fremdgehen. Und ich habe auch nicht vor, welche zu sammeln. Mal ehrlich: werdende (oder junge) Väter, die fremdgehen...?!? Hallo?!? Stimmt noch alles??? *an´ Kopf fass* Irgendwo hört sich das für mich an, als würde da in der Beziehung etwas nicht stimmen.

Leihmac



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.