Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jera am 11.12.2009, 15:14 Uhr

"mama ich bin traurig"

meine Große (nicht leiblich, ist bei der oma aufgewachsen, lebt seit einem halben jahr bei mir, ihr Papa, mein Freund ist von der Mutter getrennt seit sie 6 Monate alt ist) ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und sagt JEDEN Tag, Mama ich bin traurig.
Und ich glaube das wurde und wird ihr von ihrer Oma eingeredet. Wenn ich dann frage warum sagt sie "Weil Papa nicht da ist."
Klar er geht arbeiten, und klar wird sie ihn vermissen, steht ihr auch zu. Aber das ein Kind deswegen tottraurig ist? Jeden Tag? Wir machen viel zusammen, sie spielt gut auch mit meiner kleinen Tochter, ist fröhlich aber sobald die kleine dann schläft oder auch wenn SIE selbst müde wird fängt sie an "Ich bin traurig". Ich glaube jedes andere Kind würde einfach sagen, mir ist langweilig. Aber Sie ist traurig. Wie ernst muss ich das nehmen?
Ich kümmere mich wirklich gut. Ich kuschel viel mit ihr, wir basteln, backen, spielen. Klar mach ich auc mal Hausarbeit aber das ist auch nicht das Problem.
Ich glaube es kommt echt von ihrer Oma. Die nimmt sich immer kuscheltiere und bringt ihr dann bei "der bär ist traurig" "Der und der hat Aua" und und und... warum kann man ihr nicht beibringen der Bär ist fröhlich? Ich glaube wirklich das kommt daher.
Neulich hab ich so von der Spielgruppe abgeholt und sie war etwas bockig weil sie das dort gemacht puzzle nicht mitnehmen durfte. Dann auch wieder (auch weil totmüde) "Mama ich bin traurig" Und dnan hab ich sie gefragt: Weil du das Puzzle nicht mitnehmen durftest?
"jaa!"
Das ist jetzt schon eine Woche her und wenn sie jetzt sagt sie ist traurig und ich frage warum dann sagt sie zwischendurch auch "Weil das Puzzel in der Spielgruppe ist"....

MICH macht das auch echt traurig. Ich geb mir hier so viel Mühe hab so viel Verständnis, geb ihr so viel Liebe und in jedem Ruhemoment erzählt sie mir wie traurig sie ist :(
KLAR ist sie ein kleines Kind.. keine Frage. Aber sollte sie wirklich jeden Tag so oft so traurig sein?!

 
5 Antworten:

Re: "mama ich bin traurig"

Antwort von muddelkuddel am 11.12.2009, 15:45 Uhr

mir fiel dazu direkt ein: wahrscheinlich verbindest DU mit "ich bin traurig", dass das kind traurig ist, aber wahrscheinlich weiß kind nicht so genau, was "traurig" eigentlich bedeutet: vielleicht hat es gelernt, dass es mit Hilfe dieses Satzes Aufmerksamkeit/Zuwendung bekommt oder das "Traurigkeitsthema" etwas ist, was Oma häufig sagt und deshalb nachahmenswert ist (denn die Erwachsenen sind hervorragend zum Kopieren)
Also, wenn das Klein(!)Kind sonst im Alltag normal fröhlich ist, würde ich den Satz eher ignorieren oder besser passende Angebote machen. Also: Sie darf das Puzzle nicht mitnehmen - "Mama, bin traurig" = "Oh, du bist ENTTÄUSCHT" oder Kind ist müde = "Du siehst müde aus"

Mein Sohn ist 2,5 und erzählt zur zeit allen, "Hank ist tot" (Einer unserer Kampffische ist vor ein paar tagen gestorben) und sagt dann "Du bist auch bald tot" Das klingt schrecklich für den, der Angesprochen wird (Kam bei Uroma weniger gut an), aber ist die kindliche Art, damit umzugehen, und verstanden hat er das nicht richtig.

Also ich denke, das der Satz eher aufgeschnappt/antrainiert ist und das kind nicht wirklich traurig ist, sondern das "ich bin traurig" ein ausdruck für emotionen ist, die das kind noch nicht differenziert benennen kann. jetzt ist es an euch, dem kind differenziertere ausdrücke anzubieten.

lg muddelkuddel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "mama ich bin traurig"

Antwort von veralynn am 11.12.2009, 16:16 Uhr

hi

ich denke auch, die kleine weiss gar nicht was das bedeutet.

lg v.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "mama ich bin traurig"

Antwort von anjos am 11.12.2009, 20:49 Uhr

Ich denke ebenfalls, dass sie die Bedeutung von traurig gar nicht so wirklich kennt!! Und ich würds auch mit den vorgeschlagenen "Antworten" probieren! Und wenn sie dann wirklich mal "traurig" ist, dann würd ich ihr das auch bestätigen, dass das nun wirklich traurig ist!!

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "mama ich bin traurig"

Antwort von alsame am 11.12.2009, 21:58 Uhr

Ich denke schon das sie weiß was traurig sein ist. In dem Alter sind die kleinen doch nicht mehr blöd. Oder diplomatischer ausgedrückt nicht auf den Kopf gefallen.
Meine ist auch 2 1/2 und sie weiß sehr wohl was traurig bedeutet, genauso wie sie weiß was lustig bedeutet. Was ich aber viel schlimmer finde und an eurer Stelle würde ich der Sache auch auf den Grund gehen, das es höchstwahrscheinlich antrainiert ist. Sorry aber wie kann man den einem Kind sowas beibringen. Wenn es wirklich von der Oma kommt solltet ihr es ansprechen.
Mein Mann ist nur am Wochenende zu Hause und sie fragt öfters nach ihm. Hin und wieder schaut sie auch traurig, aber mir würde nie einfallen sie in ihrer Traurigkeit zu bestätigen. Ich sagen immer "der Papa ist arbeiten" oder nenne ihr ein Ziel wie "morgen kommt der Papa wieder und holt dich vom Kiga ab".

alsame

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "mama ich bin traurig"

Antwort von Püminsky am 11.12.2009, 22:21 Uhr

Ich schliesse mich den Vorrednerinnen an. Sicher ist sie in den Momenten nicht fröhlich, ganz bestimmt weiß sie auch, dass "traurig" negativ besetzt ist.
Aber in dem Alter ist die Kindersprache nicht 1:1 auf dei Erwachsenensprache zu übertragen. Der Wortschatz ist wesentlich geringer, die Worte nicht so zielgerichtet beschreibend.
Traurig ist also nicht gleich wirklich "richtig" traurig. Und du vermutest es ja selber schon, dass sie eher auch mal müde ist oder enttäuscht oder einfach den Papa vermisst. Das alles sind negative Gefühle, die sie derzeit noch nur mit einem Wort besetzt. Bald hat sie einen größeren Wortschatz.
Die Oma appeliert vielleicht an ihre empathische Entwicklung und ihr ist nicht bewusst, dass sie ständig nur mit negativen Situationen spielt. Ich würds ihr aber nicht allzu übel nehmen. Sprich sie doch mal in Ruhe darauf an und sag ihr, dass dir bereits aufgefallen ist, dass die kleine das Wort "traurig" sehr oft benutzt und du dir entsprechend Gedanken machst. Ansonsten gilt: Selber den Bär holen und ihn fröhliche Gefühle erleben lassen :) Wenn die Omi das nicht kann, spielst du eben um so lustigere Situationen.

LG Katty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Traurig, weil nur PAPA zählt..

Hallo Ihr Lieben. Vielleicht kann mir jemand helfen... Unser Sohn ist im August 3 geworden. ich war 1 1/2 Jahre daheim und er ging dann in die Grippe. Seit August diesen Jahres in den Kindergarten. Ich gehe seit einem Jahr wieder 3/4 arbeiten und mein Freund arbeitet auch ...

von Madeleine141077 10.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Ich bin soooo traurig

.... mit meiner Kleinen (13 Monate) mach ich seit letzten Montag Eingewöhnung in der Krippe. Heut hab ich sie das erste Mal gleich an der Tür abgegeben. Sie hat so doll weint. Ich wußte das der Tag ja kommt, aber eben trifft es mich schon ...

von simone979 11.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Bin grad traurig,U7a

Hatten gerade die U7a,und die Ärztin hat mir klar und deutlich gesagt,dass mein Sohn verzogen und ich total inkonsequent wäre.Er ist auch sehr zappelig,hat nichts machen wollen,was sie gefragt oder erfragt hat.Als ich bemerkte,dass er ja auch eine Bronchitis hat und deshalb nur ...

von Nummer9 05.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Traurig bin :-(

Hallo... ich zweifle grad wieder an mir. Weiß auch nicht, ist immer ganz schlimm, wenn ich montags bei den "Musikmäusen" war. Und zwar gehe ich dort einmal die Woche mit meinem Sohnemann (20 Monate) hin.. Er ist das einzige Kind, dass NICHTS mitmachen will. Er bleibt nicht ...

von Toms-Mama 22.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Kind sagt es ist traurig

Hallo, meine Tochter, 2J4M sagt seit ca 1-2 Wochen manchmal: Emily traurig, gestern abend aus heiterem Himmel während em Auto fahren : Emily nicht mehr traurig Ich rede dann mit ihr das doch alles gut ist und sie nicht mehr traurig sein muß, ich verstehe aber nciht ...

von christine lieb. 23.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Bin sooo traurig, alle sagen ab....

Muß mal ein wenig jammern, weil der Kinder-Geburtstag für meinen Sohn dieses Mal echt danebenläuft..... Er hatte schon Anfang Juli seinen 5. Geburtstag. Da haben wir mit Opa und Oma gefeiert. Die Feier mit Kids sollte eine Woche später stattfinden - fiel ins Wasser , der ...

von jippieh 15.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Das macht mich soooo traurig

Wir waren am WE bei einer Freundin deren Tochter 2 wurde und ihr Opa war auch da. Da habe ich mal wieder vor Augen geführt bekommen(sieht man ja öfter mal aus so) wie toll es für die Kleine war, dass sie ihren Opa hat. Der hat sie so vergöttert....Wenn ich mich an meine ...

von grummelchen 07.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: traurig

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.