Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Serafin321 am 16.08.2019, 15:59 Uhr

Toilette gehen

Hallo mein Sohn ist jetzt 3,5 jahre alt und weigert sich total auf die Toilette zu gehen. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll . Hab echt schon alles versucht, er sagt mir nicht mal Bescheid wenn er muss und dann geht es natürlich in die Hose. Habt ihr vielleicht Tipps für mich?

 
9 Antworten:

Re: Toilette gehen

Antwort von Pebbie am 16.08.2019, 19:54 Uhr

Ähm, er ist nicht trocken, aber er geht ohne Windel? WIe soll ich mir das vorstellen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von Sille74 am 16.08.2019, 20:24 Uhr

Was soll denn "sagt NICHT MAL Bescheid, ..." heißen? Genau das ist doch das Schwierige, zu erspüren und ggf. Bescbeid geben, wenn auf die Toilette gemusst wird!!! Und das schafft Euer Sohn eben noch nicht. Und das ist im Wesentlichen eine Frage der Entwicklung/Reifung jnd hat wenig mit Können jnd Wollen zu tun. Es geht einfach noch nicht. Von daher: Druck rausnehmenund abwarten. Dann kommt das scjon von alleine!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von Janni Jan am 17.08.2019, 5:53 Uhr

Windel anziehen und ihn in Ruhe lassen. Sonst wird das nie was.
Wenn er sich „weigert“ und du schon „alles versucht“ hast, dann hat dein Sohn echt mein Mitleid.
Kinder werden von alleine trocken, wenn sie soweit sind!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von Piranja1984 am 17.08.2019, 14:16 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehen. Meiner ist auch 3,5 und hat noch Windeln und langsam fangen alle an Druck zu machen. Aber auch er ist anscheinend noch nicht so weit und will noch nicht ( bzw. Kann es auch noch nicht) und ich hoffe sehr, dass uns mal alle in Ruhe lassen würden, denn wir würden ihm gerne die Zeit geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von ----Luisa---- am 18.08.2019, 22:41 Uhr

Hallo, als ich die Antworten gelesen habe, hatte ich irgendwie das Bedürfnis meinen Senf auch dazu zu geben.
Unsere Tochter ist jetzt 2,5 Jahre alt und abgesehen von den Nächten, ist sie trocken und geht komplett selbstständig auf Toilette.
Hin und wieder passiert noch ein Unfall (oft wenn sie im Spiel vertieft ist und es nicht mehr rechtzeitig schafft) aber trotzdem trägt sie inzwischen normale Unterhosen, damit sie überhaupt merkt, dass etwas daneben gegangen ist (die Windeln sind inzwischen zu gut, daher verlieren Kinder schnell das Körpergefühl für ihr kleines Geschäft). Aber das ist kein Problem: Wir machen sie sauber und danach klappt es wieder.
Am Anfang war es bei uns auch schwieriger, weil sie sich - genau wie bei den Windeln auch - erst daran gewöhnen musste. (Erst bringt man ihr das Windeln tragen bei und plötzlich heißt es, das sei nicht der normale Weg. Kann ich total verstehen, dass es verwirrend sein kann.)
Aber wir haben ihr immer wieder erklärt, dass das Geschäft ins Klo muss/sollte. Unfälle am Anfang lassen sich leider nicht vermeiden. Immer wieder sauber machen, neu versuchen, erklären, druck rausnehmen, Erfolge loben. Irgendwann hat es bei ihr plötzlich Klick gemacht und seit dem ist sie so super selbstständig geworden. Putzt sich selber ab und spült sogar. Wir haben ihr damals eine interessanten Hocker für das Klo gekauft, sodass sie selber drauf klettern kann. Dann kann sie alleine entscheiden, wann sie wieder runter möchte. Wir lassen die Tür zum Bad jetzt immer auf und ab und zu, verschwindet sie in diese Richtung.
Was uns am Anfang ganz gut geholfen hat, war das Klo interessanter zu machen: Was zu lesen mitnehmen oder was zu spielen. So in der Richtung.
Und NEIN, mein Kind hat davon keinen Schaden genommen. Aber der Planet leidet unter den Eltern, die ihren 4 Jährigen Kindern immer noch eine Windel anziehen. Sorry, aber dafür habe ich kein Verständnis, gerade in der heutigen Zeit. Windeln sind eine schwere UMWELTBELASTUNG.
Sein Kind durch eine schwierige Umgewöhnungsphase durchzubegleiten, ist keine schlechte Erziehung.

Aber an dieser Stelle teilen sich häufig die Meinungen, wie man merkt. :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von Coreme am 19.08.2019, 15:57 Uhr

Liebe Luisa!

Das ist toll, das es bei Deiner Tochter ganz gut klappt!
Allerdings höre ich aus dem Beitrag der AP heraus, das sie möchte, das ihr Sohn trocken ist. Da hilft es wenig, wenn man noch Vorwürfe bekommt von wegen Umwelt und das man nur lange genug üben muß. Dem ist nämlich nicht so. Jedes Kind wird trocken, wenn es soweit ist!
Meine Große hat kurz vor ihrem 3. Geburtstag keine Windel mehr gewollt und war trocken, ohne Unfälle. Davor hatte sie eine Phase, da hat sie ihren Stuhlgang einbehalten, das war keine einfache Zeit diesen Kreislauf zu durchbrechen. Die Kleine weiß mit ihren 2 Jahren wofür die Toilette und das Töpfchen sind, möchte aber noch nicht.
Daher kann ich nur sagen, nehmt den Druck raus und laßt die Kinder machen. Es ist wie das Laufen oder das Durchschlafen, das kann man nicht üben.

An die AP: vllt. wäre es eine Option ihm Höschenwindeln anzuziehen, die kann er selbst runterziehen wenn er auf die Toilette möchte. Ansonsten laß ihn mal in Ruhe und auch das Thema ruhen, er wird trocken werden, wenn er soweit ist! Lies mal im Expertenforum „sauber werden“ nach, die Experten erklären es sehr gut, wie das mit dem Körpergefühl im Zusammenhang mit dem Gehirn beim Trockenwerden funktioniert.

Alles Gute
LG Conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von Piranja1984 am 21.08.2019, 20:34 Uhr

Danke dass du darauf geantwortet hast. Das konnte man echt nicht so stehen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von jubilee80 am 22.08.2019, 16:24 Uhr

Gras wächst nicht schneller ,wenn man daran zieht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Toilette gehen

Antwort von Sille74 am 23.08.2019, 23:41 Uhr

"Unfälle am Anfang lassen sich leider nicht vermeiden."

Ach echt? Also wir hatten eigentlich ab dem Moment, als die Kinder wirklich bereit waren, die Windel abzugeben, kaum "Unfälle" und mussten unsere Kinder nicht "immer wieder" umziehen und sauber machen, sondern bestenfalls ganz, ganz selten mal ...

Gut, sie hatten auch bis 3 jnd 3,5 Jahre ihre Windeln. Ja, super für die Umwelt sind die nicht ... aber eine dauernd laufende Waschmaschine und hoher Waschmittelverbrauch auch nicht wirklich ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.