Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Babyborn18 am 02.09.2019, 8:55 Uhr

Normale Autoaggression?

Guten Morgen,

ich hatte hier ja bereits erwähnt, dass wir gerade eine anstrengende Phase mit unserem Sohn (15 Monate) durchmachen (erst Zähne, dann Infekt, Kita Eingewöhnung etc., sein Befinden war entsprechend).
Nun wird es laaaaaangsam wieder etwas besser, vom Zustand vorher (tagsüber gut gelaunt, auch alleine gespielt, alleine eingeschlafen und durchgeschalfen) sind wir aber noch weit entfernt.
Was mir am meisten Sorge bereitet sind diese Wutanfälle. Von Anfang an war er ein temperamentvolles Kind.
Aber ich finde, es wird immer schlimmer. Vor allem, wenn es ums Schlafen tagsüber geht. Er ist müde, aber weigert sich so extrem zu schlafen, dass er unfassbar zornig wird und sich überall hinschmeist, ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei knallt er so schnell nach hinten mit dem Kopf, so schnell können wir gar nicht reagieren.
Oder er haut den Kopf absichtlich mit voller Wucht auf den Boden / Schränke. Sein Kopf sieht fast täglich grün und blau aus, wir werden oft drauf angesprochen.
Er lässt sich dann kaum mehr beruhigen und Fängt an uns zu kratzen. Gleiches Szenario, wenn er etwas nicht darf oder etwas nicht klappt.
Ich habe schon oft gelesen, dass Kinder sich selbst verletzen, wenn sie wütend sind. Aber ist das in dem Ausmaß wirklich noch normal? Sollten wir mal zum Arzt?
Und wie sollen wir am besten reagieren? Als bis vor 3 Wochen noch alles in Ordnung war, hat es geholfen, seine Wutanfälle zu ignorieren. Sie sind dann fast ganz verschwunden.
Aber seit er eh so viel zu verarbeiten hat, steigert er sich nur mehr rein, wenn wir es ignorieren.
Hat jmd vlt auch diese Erfahrungen gemacht? Er tut mir so leid, offensichtlich wird er gerade nicht fertig mit sich und der Welt.

Viele Grüße und eine schöne Woche :)

 
2 Antworten:

Re: Normale Autoaggression?

Antwort von Monroe am 02.09.2019, 9:16 Uhr

Oh ja, sowas kenne ich auch von einem meiner temperamentvollen Kinder.
Hier half es immer sehr gut das Kind trotz Wiederstand auf den Arm zu nehmen, zu singen und einfach das Schlafritual durchzuziehen. Wenn es einem selbst gelingt ruhig zu bleiben, überträgt sich das ganz schnell auf das Kind.
Ich bin also singend mit brüllendem um sich schlagendem Kind auf dem Arm ins Schlafzimmer gegangen, habe den Raum abgedunkelt, das Kind aufs Bett gelegt, Windel gewechselt und das Kind dann entweder, wenn es sich bereits beruhigt hatte, zugedeckt oder wieder auf den Arm genommen und geschaukelt und habe dabei weitergesungen. Stillen/Fläschchen gab es in dem Alter ja auch noch und sobald es sich beruhigt hatte, habe ich es hingelegt. Manchmal ging die Sirene dann gleich wieder an, mit Fläschchen/stillen ging es dann aber Recht unkompliziert und ich habe mich dazugelegt.

Wutanfälle zu ignorieren hat hier bei keinem meiner Kinder zum Erfolg geführt. Sie wollten dann immer beachtet werden. Bzw waren sie von ihren Gefühlen selbst überwältigt und kamen allein nicht wieder da raus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Normale Autoaggression?

Antwort von jungmami12 am 03.09.2019, 10:39 Uhr

Ich glaube das Problem hatten wir alle in diesem Alter. Meine kleine hat sich immer in den Dreck gelegt und sah aus. Sie sind einfach von Ihren Gefühlen überwältigt. Ich habe versucht Ihr bei Dingen die nicht so wichtig sind die Wahl zu lassen.
Kaufen wir das blaue oder da gelbe Shampoo? Willst du die grüne oder die rosa Jacke? Das hat schon viel Gebracht. Auch wenn sie schreit einfach anfangen eine Geschichte zu lesen und sie auf den Arm zu nehmen hat manchmal geholfen.

Wenn es gar nicht ging habe ich sie in Ihr Kinderzimmer in die Kuschelecke dort kann sie sich nicht wehtun. Bin kurz raus 2mal Durchschnaufen und wieder rein und versuchen zu beruhigen. manchmal sind auch Eltern Nerven erschöpft.

Aber unsere hat mit ca. 3 Jahren plötzlich aufgehört so ein Theater zu machen. Stattdessen versucht sie es mit dem Hundeblick. Also es wird besser.

Bis dahin alles gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.