Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von AnaS am 21.02.2004, 9:46 Uhr

Einmal schlechter Schläfer - immer schlechter Schläfer ???

Hallo Ihr!

Meine Kleine ist jetzt 18 Monate. Schon als Baby hatte sie große Probleme mit dem Einschlafen. Mit 6 Monaten schlief sie das 1. Mal durch. Ab dann klappte es auch nur sehr unregelmäßig. Und selbst jetzt, wo sie doch schon "groß" ist, wird sie in 1 Woche 2-3 Nächte wach. Das Wachwerden selbst ist ja nicht so schlimm, aber sie braucht dann ca. 1-2 Stunden bis sie wieder einschläft und sie braucht dabei auch mich. Bis jetzt finde ich das alles noch nicht so schlimm. Aber ich denke halt auch schon daran, daß ich bald wieder arbeiten gehe und früh raus muß. Außerdem wollen wir auch noch ein 2. Kind. Hoffentlich schaffe ich das alles.
Wie sind Eure Erfahrungen mit schlechten Schläfern??? Das würde mich mal interessieren!

Schönes Wochenende
Ana

 
4 Antworten:

Re: Einmal schlechter Schläfer - immer schlechter Schläfer ???

Antwort von KaMeKai am 21.02.2004, 17:12 Uhr

Hallo,
mein Sohn war immer nachtaktiv wie eine Feldermaus, wollte mit einem Jahr noch 2 bis 3 mal jede Nacht gestillt werden. Da er bei mir im Bett schlief, ging das ganz gut. Er hat auch später nicht gut geschlafen - nur bei uns im Bett, wurde oft nachts wach und war dann (wie bei Euch) schon mal 2 Stündchen wach und wollte plaudern.
Mit 2 1/2 ist er zu seiner Schwester ins Etagenbett gezogen und schläft prima.
Also ruhig Blut, das gibt sich!!
Freut mich, dass Dich das Wachwerden nicht stört und Du das Kind nicht schreien läßt.
LG
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einmal schlechter Schläfer - immer schlechter Schläfer ???

Antwort von julayla am 21.02.2004, 22:41 Uhr

hallo!

jonas ist jetzt 16 monate alt, durchgeschlafen hat er bisher 3x, das wars. momentan, wird er jede stunde wach und weint ganz furchtbar, ich denke aber dass das an den eckzähnen liegt, alle 4 kommen gleichzeitig, ausserdem glaub ich auch, dass die kleinen eben zeit brauchen um durchschlafen zu lernen, die einen mehr die anderen weniger. unsere eben mehr! jonas schläft bei uns im bett, da ist es gar nicht schlimm wenn er wach wird, ich streichel ihn im halbschlaf oder kuschel mich ganz fest an ihn. meistens hilfts und wenn nicht, na dann versuch ihn mit singen oder gedichtchen vorflüstern zu beruhigen und ihn in den schlaf zu wiegen!
du siehst, du bist nicht allein!
die zeit vergeht so schnell, geniess es solang du noch 24 stunden pro tag gebraucht wirst, ich fürchte die zeiten sind bald vorbei!

alles liebe
claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei uns ist es leider tatsächlich so

Antwort von Astrid am 22.02.2004, 12:07 Uhr

Hallo,

unsere Kleine (5) wachte die ersten anderthalb bis zwei Lebensjahre drei bis sechs Mal pro Nacht auf. In den letzten Jahren wurde das zwar besser, sie kommt aber immer noch ein bis zweimal pro Nacht (Pipi, Durst, Decke ist runtergerutscht, schlecht geträumt etc.). Kinder mit starkem Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung auch nachts sind oft besonders sensible und kluge Kinder (damit tröste ich mich immer selbst, ich weiß nicht, ob es stimmt ;-)). Und sie bleiben sich selbst oft treu, seufz!

Oft ist es aber doch so, dass das nächste Kind besonders pflegeleicht wird - so ist es jedenfalls in vielen Familien in unserem Freundeskreis. Ich selbst hätte denn auch gern noch ein zweites, wir üben gerade... Ein Kind ist für mich einfach so was Wunderbares, dass ich den Schlafmangel in Kauf nehme.

Ich finde es aber wichtig, dass Dein Partner die Bürde mit Dir gemeinsam trägt, also auch nachts aufsteht, damit Du mal durchschlafen kannst. Dies ist auch einem berufstätigen Mann durchaus in mindestens zwei Nächten pro Woche zuzumuten. Sonst gehst Du irgendwann am Stock. Eine übermüdete Mutter ist überdies natürlich tagsüber eher eine überforderte, ungeduldige Mutter.

Liebe Grüße,

Astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Angst..

Antwort von drahtseil am 23.02.2004, 13:26 Uhr

.. das gibt sich alles noch. Meine erste Tochter hat auch lange nachts nicht durchgeschlafen. So mit 2 jahren hatte sie den Dreh plötzlich raus und schläft seitdem sehr gut. Meine 2. Tochter war dann wirklich pflegeleichter, aber man sieht dann auch vieles gelassener, eben weil man weiß, es geht vorbei. Meine 2. ist jetzt 15 Monate und es klappt mit dem Durchschlafen schon ganz gut. Klar, nicht jede Nacht, aber es gibt auch kein 2 stündiges Geschrei mehr. Meist nehme ich sie in mein Bett wenn sie wach wird und damit hat sich die Sache auch schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.