Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von zwergchen84 am 26.02.2010, 14:42 Uhr

Warumfragen und Tod spielen

Bitte nicht steinigen jetzt, da ich nur Erfahrung mit dem Tod meines Papas habe und da auch in Erklärungsnot kam. Ich möchte den Tod meines Papa's keineswegs mit dem Tod von Philip gleichsetzen(hilfe, nun rechtfertige ich mich hier schon *seufz*).

Meine Mäuse waren 2,3 und 4 Jahre alt und mein Großer wollte viel wissen über das "Warum" :-/

Ich hab ihm das dann eben so erklärt, dass Opa ganz viele Krankheiten hintereinander hatte. Die erste Krankheit war weg, dann kam die nächste usw. Und das Opa's Körper sich nie wirklich von den Krankheiten erholen konnte, weil ja die nächste Krankheit kurze Zeit später kam. So wurde Opa's Körper immer schwächer, die Ärzte taten aber alles, um ihm zu helfen. Nur leider konnten die Ärzte ihm später nicht mehr helfen, die Krankheiten wurden immer schlimmer und der Körper immer schwächer. Und irgendwann war Opa's Kraft zuende und dann starb er.

Als mein Großer wissen wollte, wo Opa denn nun ist, ob er begraben würde, erklärte ich ihm die mir bekannten Varianten der Beerdigung(normal, Urne und Seebestattung). Ich erklärte ihm, dass Opa sich gewünscht hat, dass seine Asche nach der Verbrennung auf der Nordsee verstreut wird. Wenn wir nun an die Nordsee fahren, dann besuchen wir auch immer Opa. Die Kinder malen dann ein Bild und basteln daraus ein Papierschiff, das sie dann an die Nordsee übergeben. Sie machen es freiwillig. Die einzigste Frage meines Sohnes bzgl. der Verbrennung war nur, ob Opa es gemerkt hat. Angst vor dem Tod oder Krankenhäusern hat er nicht, nicht mehr wie jedes andere Kind auch.

Zum Thema Tod spielen: Ja, es ist normal und geht auch vorüber!

GGLG steffi mit aileen und * im herzem

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.