Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Kleiner Mann am 03.11.2009, 12:03 Uhr

Liebe Iris,

ich habe Deine Geschichte verfolgt und immer mit Dir gefühlt.
Wenn man einer "Meinung" ist, ist das sicher leichter, als wenn man verschieden Auffassungen vertritt.
Was ich sagen will: ich fand Deine Eintscheidung, Deinen kleinen Jonas auszutragen, und ihm damit das Leben zu ermöglichen, dass die Natur oder der liebe Gott für ihn vorgesehen hat, zu schenken, die einzig logische, natürliche und Respekt verdienendste Entscheidung war, die Du als Mutter treffen konntest.
Dass sie die leichteste sein würde, hat bloß keiner gesagt: der Schmerz, das Leben im Bauch zu fühlen und zu wissen, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit über ein Kennenlernen dieses kleinen Wesens nicht hinausgehen würde, das Los- und Gehenlassen, als es soweit war, das Tuscheln der Leute (wobei man sich wohl manchmal wünschen würde, sie hätten "nur" getuschelt).
Ich denke, Du bist - neben der Trauer um diesen nicht wieder gut zu machenden Verlust - mit Dir im Reinen und so hart es klingen mag: Du musst lernen, in diesem Punkt damit zu leben, dass mancher in Deiner Umgebung anderer Meinung ist als Du, und dann halt auch leider nicht den Anstand besitzt, das für sich zu behalten.
Du kannst die Leute nicht ändern, sei stolz darauf, dass Du mit Deinem kleinen Jonas gelebt hast, was Deine Auffassung von Liebe und Hingabe war: Du hast ihn empfangen, geliebt und gehen lassen müssen.
Hättest Du anders entschieden, wenn Du damit die Leute hättest "zufriedestellen" können? Ich denke, nein.

In China sagt man: urteile über keinen, in dessen Schuhen Du nicht gelaufen bist.
Sehr wahr, wie ich finde.

Ich schicke Dir eine dicke und warme Umarmung und meinen Respekt.
LG,
Anne

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.